eli4s | 15.03.2012 | 19:27 Uhr

TV-Tipp des Tages

Naja, der Titel sagt alles, allerdings müssen hier mindestens 100 Zeichen verfasst sein. Hier könnt ihr Highlights des täglichen Fernsehprogramms posten und andere auf interessante Spielfilm im Free-TV hinweisen.

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

887 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 18.08.2017 | 20:39 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@luhp

"freut" mich, dass der Tipp dich erreichen konnte. Auf die Kritikerstimmen will ich persönlich nicht viel geben. Wie will man so etwas "cineastisch wertvoll" auf den Schirm bringen. Ich persönlich finde es gelungen, die Gradwanderung zwischen Doku und Film(fiktion) geschafft zu haben. Die Handlung auf einen Tag zu legen gelingt eben nur mit den verwendeten Stereotypen der unterschiedlichen Gruppen.

Ich war damals 17 und ne "kleine linke Zecke" :-) War aktiv in der AntiFa und nicht nur für uns war es ein Ausmaß an rechtsgerichteter Gewalt, die wir bis dahin nicht kannten. Dagegen waren unsere kleinen Boxereien mit den kahlrasierten Pappnasen, die wir kannten, echt Kindergarten. Erschreckend war damals zu erkennen, wie schnell doch "der eigene Nachbar" grölend in die Menge finden konnte.

(Danke für den Hut)

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 18.08.2017 | 23:57 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2017 00:00 Uhr editiert.

@bartacuda

Dass du in der Antifa warst, darfst du heutzutage nicht mehr laut sagen, die gelten in der gesellschaftlichen Mitte/Rechten ja mittlerweile als die neuen Faschisten bzw. neue SA^^ Wie zuletzt beim G20-Gipfel...
Ich finde es aber sehr interessant zu lesen, wie du die Ausschreitungen damals erlebt hast!

In den negativen Kritiken zum Film heißt es z.B., dass der Schwarz-Weiß-Filter so wirke, als ob solche Ausschreitungen der Vergangenheit angehören und etwas Außergewöhnliches seien und man so den heutigen Rechtsextremismus in Deutschland verharmlose. Für mich war es einfach nur ein stilistisches Mittel, um die farblichen Gewaltakte gegen Ende hervorzuheben.

Des Weiteren werde man laut Kritiken dem vollen Ausmaß der Ausschreitungen aus mehreren Gründen nicht gerecht:

  • Weil man nur den einen Tag (24. August) und nicht alle fünf Tage zeige.
  • Weil die Rolle und Schuld der Politik (SPD/CDU) bis auf den einen Politiker nicht berücksichtigt werde.
  • Weil man hier nur die Schuld bei "klassischen und idiotischen Nazis" suche, während die gesellschaftliche Mitte und der von dir angesprochene "eigene Nachbar" außen vor gelassen werden.

Den letzten Punkt kann ich am wenigsten nachvollziehen, die gesellschaftliche Mitte findet sehr wohl ihren Platz im Film, selbst die Vietnamesen zeigen rassistische Züge gegenüber den Sinti und Roma. Die jugendlichen Nazis werden auch nicht als "Untermenschen" dargestellt. Der eine spielt Klavier, Liebesbeziehungen spielen eine Rolle und vor ihren Eltern verhalten sie sich normal, indem sie herumdrucksen und sich wie Kleinkinder benehmen, um ihre rechte Ader herunterzuspielen oder zu verheimlichen. Der Film zeigt mMn sehr gut, dass Nazis auch Menschen sind und man sie nicht zwangsläufig auf den ersten Blick erkennen wird.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

eli4s
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.08.2017 | 12:32 Uhr21.08.2017 | Kontakt
Jonesi

If...- 22:10 - ARTE

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 25.08.2017 | 17:00 Uhr25.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Wie Hollywood Ceausescu stürzte

23:40 bis 00:55 Arte heute, am 25.08.2017

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
eli4s
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.09.2017 | 13:31 Uhr13.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Der Babadook - 22:08 Uhr - Tele5

In meiner TV Zeitschrift steht wirklich 22:08 - hab ich auch noch nie gesehen, so eine Uhrzeit...

jedenfalls - ein sehr, sehr feiner psychologischer Horrorstreifen. Setzt nicht auf die üblichen Schockmomente, sondern baut seine Atmosphäre auf einer substanziellen Grundlage auf. Für mich einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre. Wirklich stark.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 13.09.2017 | 14:57 Uhr13.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Empfehlung schließe ich mich an! "Der Babadook" ist einer der besten Horrorfilme, die ich kenne, und kommt vor allem ohne Jumpscares aus.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 18.09.2017 | 12:32 Uhr18.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich seh Ich seh - 0.05 Uhr - WDR

Ein packendes Psycho-/Horrordrama aus Österreich mit hervorragenden Schauspielerleistungen, insbesondere der Kinder. Leider ziemlich spät...

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"