Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Maniac gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Maniac (1980)

Ein Film von William Lustig mit Tom Savini und Rita Montone

Kinostart: 14. November 198087 Min.FSK18Drama, Horror, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Maniac Bewertung

Maniac Inhalt

Für den Film Maniac und dessen Regie ist William Lustig verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Tom Savini, Rita Montone und andere. Maniac erschien 1980.

Du weißt mehr über den Inhalt von Maniac? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Maniac und wer spielt mit?

OV-Titel
Maniac
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Keine Jugendfreigabe".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.10.2018 15:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

luhp:

Bestenfalls im Double Feature mit dem sehr gelungenen Remake von 2012. Beackert, wie sollte es auch anders sein, das gleiche Terrain, ist aber dank seiner relativ eigenwilligen (ja, sowas hat man in den 40ern bereits versucht, ich weiß) Machart ein sehr gutes Gegenstück. Und macht für das Los Angeles der 2010er Jahre ähnliches, wie das Original für die 1980er.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.10.2018 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.443 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@Silencio

"Maniac" habe ich mir im Zuge meiner Slasher-Phase 2017 auch vorgemerkt.
Vielleicht schaue ich mir den Film in den nächsten Tagen auch mal an, jetzt in der zweiten Oktoberhälfte bekomme ich dann doch noch Lust auf Horrorfilme^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.10.2018 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

Wenn "Taxi Driver" und "Halloween" ein Kind hätten, bei dem man noch eine ordentliche Portion Sleaze draufgekiptt hätte, bevor es von seiner Mutter in einen Schrank eingesperrt wird, käme sowas wie "Maniac" dabei raus. Der ehemalige Pornograph William Lustig nimmt sich der Geschichte um den sexuell verstörten Frauenmörder Frank Zito an. Trotz seines ehemaligen Berufs (oder gerade wegen dessen) und der schonungslosen Inszenierungsweise seines ersten "richtigen" Spielfilms, ist "Maniac" entgegen seines Rufs aber keine voyeuristische Schlachtplatte, sondern tatsächlich ein gelungenes Psychogramm eines von einer ödipalen Verwirrung gesteuerten Mannes, dass sich durchaus mit zerstörerischem Voyeurismus und seinen weniger destruktiven Alternativen auseinandersetzt.

Seine Effektivität verdankt der Film vor allem seinem Hauptdarsteller, dem ständig schwitzenden Joe Spinell, dessen schweres Atmen und Stöhnen die Tonspur des Films selbst dann beherrscht, wenn er mal nicht der Mittelpunkt der Inszenierung ist. So ist der Zuschauer durchgehend gezwungen, sich mit Frank auseinanderzusetzen, eine Verschnaufpause wird ihm jedoch verwehrt.

Abseits seines Status als einer der ersten Video Nasties und seiner langen Zensurgeschichte in Deutschland, hat "Maniac" einiges zu bieten, dass ihn über die Slasherkonkurrenz seiner Zeit katapultiert. Vielleicht kann Turbine Media sich da mal um eine Wiederherstellung seiner Reputation kümmern...

Forum Neues Thema