AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe (1970)

Ein Film von Dario Argento mit Giuseppe Castellano und Renato Romano

Kinostart: 24. Juni 197098 Min.Mystery, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe Bewertung

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe Inhalt

Für den Film Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe und dessen Regie ist Dario Argento verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Giuseppe Castellano, Renato Romano und andere. Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe erschien 1970.

Du weißt mehr über den Inhalt von Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe und wer spielt mit?

OV-Titel
L'Uccello dalle piume di cristallo
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.02.2019 18:47 Uhr | Editiert am 03.02.2019 - 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.657 | Reviews: 162 | Hüte: 522

"Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" ist ein hochspannender, atmosphärischer und gruseliger Kriminalthriller über einen Frauenmörder in Rom, der zwar nicht die Klasse von "Suspiria" oder "Terror in der Oper" erreicht, für einen Debutfilm aber schon ziemlich beachtlich und stilsicher ausfällt. Dario Argento hat ohne Frage ein Talent für das Audiovisuelle. Als Highlight empfand ich dahingehend die Verfolgungsjagd in der Mitte des Films, als der Protagonist durch enge, dunkle Gassen vor einem Auftragsmörder fliehen muss.

Das Grauen von Gewaltverbrechen gegenüber Frauen, das Machtgefühl des Täters und den traumatischen Schock, den die Opfer erleiden, macht Argento für den Zuschauer spürbar, indem er den Film sexuell auflädt und das Thema abseits des Inhalts auch bildsprachlich verhandelt. Das penetrierende Messer (einmal auch eine Schere) als Phallussymbol, Frauenstöhnen im Soundtrack von Ennio Morricone, die Ermordung einer Frau wird von Argento so in Szene gesetzt, dass es sich hierbei auch um normalen Sex handeln könnte.

Bemerkenswert finde ich, dass ich "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" diesbezüglich als bedeutend verstörender empfinde als Gaspar Noés "Irréversible", der wegen seiner expliziten Vergewaltungsszene viel gelobt wird.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeN