Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Flucht oder Sieg gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Flucht oder Sieg (1981)

Ein Film von John Huston mit Michael Caine und Sylvester Stallone

Kinostart: 13. Mai 1982116 Min.Drama, Kriegsfilm, Sport
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Flucht oder Sieg Bewertung

Flucht oder Sieg Inhalt

Das ist kein normales Fußballspiel, das ist Krieg! Das Schlachtfeld: ein Stadion im besetzten Paris. Die Armeen: deutsche Spitzenspieler gegen einen zusammengewürfelten Haufen alliierter Kriegsgefangener. Das Ziel: ein weiterer Beweis für die Überlegenheit der arischen Rasse. Raten Sie mal, wer gewinnt? Oder anders: Raten Sie mal, wer das ganze clever nutzt, um eine Flucht zu inszenieren?

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Flucht oder Sieg und wer spielt mit?

OV-Titel
Victory
Format
2D
Box Office
10,85 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
06.12.2022 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.944 | Reviews: 162 | Hüte: 490

Zuletzt um die Fußball WM 2018 von luhp92 und MobyDick thematisiert habe ich mir im Zuge der Fußball WM 2022 den Film Flucht oder Sieg aus dem Jahr 1981 angeschaut. In den Hauptrollen mit Michael Caine und Sylvester Stallone. Irgendwie ein nett gemachter Film der sich auf durchschnittlichen Niveau bewegt. In den Nebenrollen findet man z.B. Max von Sydow oder den dreifachen Fußballweltmeister Pelé.

In einem Gefangenenlager wird Fußball gespielt und ein deutscher Offizier möchte die Gefängnisauswahl gegen eine Truppe von ihn antreten lassen. Stallone als Insasse hat keine Ahnung von Fußball, mag aber das Spektakel zur Flucht nutzen.

Fußballerisch schlecht inszeniert, aber irgendwie hat der Film davor einen gewissen Charme. Wirkt wie ein Produkt der 1970er Jahre, auch wenn er 1981 erschien. Kann man sich anschauen und ist eine nette Unterhaltung. Mehr aber nicht.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.07.2018 00:25 Uhr | Editiert am 27.07.2018 - 00:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.999 | Reviews: 171 | Hüte: 567

Inhalt: Ein Nazi-Offizier und ein britischer Offizier - beides ehemalige Profifußballer - verabreden sich dazu, eine Mannschaft der Wehrmacht und eine Mannschaft der alliierten Kriegsgefangenen gegeneinander antreten zu lassen. Während die Nazis das Spiel zu Progapandazwecken nutzen wollen, schmieden die Alliierten einen Fluchtplan.

Eigentlich ist "Flucht oder Sieg" kaum der Rede wert, der Film taugt weder als Gefängnis(ausbruchs)- noch als Fußballfilm. Das Kriegsgefangenlager wirkt wie ein Internat für coole Jungs und wirklich um Fußball geht es erst in den letzten 30 Minuten, John Huston hat dabei aber kein Gespür dafür, die von Pelé entworfenen Spielzüge ansprechend auf Film zu bannen. Zudem sind die mitwirkenden Fußballstars eben keine guten Schauspieler und den richtigen Schauspielern (Michael Caine als Spielertrainer, Sylvester Stallone als Torwart) nehme ich ihr Fußballprofi-Schauspiel nicht ab. Max von Sydow überzeugt immerhin als Fußball-begeisterter Nazi-Offizier.

Spannung Fehlanzeige und kaum der Rede wert, wenn da nicht die zweite Halbzeit wäre - also die letzten 15 Minuten. Ein wahres Meisterwerk. Die Fußballstars und insbesondere Pelé dürfen nun endlich als begnadete Fußballspieler aufteten und der Film selbst positioniert sich leidenschaftlich, eindrucksvoll und Gänsehaut erzeugend gegen Nationalsozialismus, Faschismus und Unterdrückung.

Meine drei Lieblingsszenen:
- Pelés Fallrückzieher: https://youtu.be/wV6KMt7Smz0
- die Victoire-Rufe: https://youtu.be/EnZqkNvvGMQ
- das Singen der Marseillaise: https://youtu.be/nufXVs6Jkvk

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeN