Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Raum gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Raum (2015)

Ein Film von Lenny Abrahamson mit Brie Larson und William H. Macy

Kinostart: 17. März 2016118 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User (11)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

Raum Inhalt

Wie jede gute Mutter kümmert sich Ma fürsorglich um ihren kleinen Sohn Jack. Sie tut alles, damit er glücklich und in Sicherheit ist, zieht ihn mit Wärme und Liebe auf und macht typische Dinge, die eine Mutter mit ihrem Kind eben so macht, wie Spiele spielen und Geschichten erzählen. Nur dass ihr Leben alles andere als typisch ist: Sie beide sind in einem fensterlosen, drei mal drei Meter kleinen Raum gefangen, in dem Ma ein ganzes Universum für Jack erschaffen hat. Und sie würde vor nichts zurückschrecken, um sicherzustellen, dass er selbst in dieser trügerischen Umgebung ein vollwertiges, erfüllendes Leben führen kann. Doch als Jacks Neugier wächst und Ma an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stößt, schmieden sie einen riskanten Fluchtplan, der sie schließlich mit dem vielleicht Erschreckendsten konfrontiert, dem sie sich bisher stellen mussten: der realen Welt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Raum und wer spielt mit?

OV-Titel
Room
Format
2D
Box Office
35,40 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.01.2021 22:28 Uhr | Editiert am 01.01.2021 - 22:28 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.520 | Reviews: 37 | Hüte: 301

@Raven13

Jup, das ist er. smile

Danke für den Hut (und auch für den zu Der Sternwanderer). smile

@luhp92

Danke auch dir für den Hut. smile

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.01.2021 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.691 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ FlyingKerbecs

Da hast du eine sehr gute Wahl getroffen. "Raum" ist ein wirklich richtig guter Film.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.01.2021 17:10 Uhr
2
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.520 | Reviews: 37 | Hüte: 301

2021 wollte ich mit einem Kracher starten lassen, und als ersten vollständig in diesem Jahr geschauten Film hab ich mir Raum ausgesucht (seut heute auf Netflix), hauptsächlich weil ich mal den Film sehen wollte, für den Larson ihren Oscar bekommen hat.

Ich wusste nicht viel über den Film, nur dass Brie Larson und Jacob Trembley in den Hauptrollen sind und anhand des Titels konnte ich ja vermuten, wo der Film spielt.

Wie würde der alte Ritter von Indiana Jones sagen? "Deine Wahl war...weise.".

Denn Raum hat mir sehr gut gefallen.

Die Story fand ich sehr gut und sie wurde auch sehr gut erzählt, überwiegend spannend, emotional und aus einer guten Perspektive. Überrascht hat sich mich auch, im positiven Sinne (vor allem für meine Nerven^^), denn ich hatte gedacht, der ganze Film besteht aus Fluchtversuchen der beiden und erst am Ende schaffen sie es, zu fliehen, Happy End und das wars. Aber nein, sie schaffen es bereits nach der ersten Hälfte des Films zu fliehen. (Ich hatte hohen Puls während des ganzen Fluchtversuchs). Und wo man normalerweise den Film enden lässt mit einem Happy End, thematisiert der Film in der 2. Hälfte zum einen, dass trotz der Flucht eben nicht alles perfekt ist und man mit Folgen zu kämpfen hat, was ich sehr gut finde, und zum anderen halt, wie Jack die Welt entdeckt, was ich natürlich auch sehr schön und interessant fand. Das Ende des Films war dann auch ein Happy End und das freut mich natürlich sehr.

Überrascht, aber auch erleichtert war ich darüber, dass der Entführer kein Teil der Story mehr war nach der Flucht. Ich hatte ja mit allerlei Stress noch gerechnet (dass er nach dem er Jack hat fallen lassen zurückfährt und sie umbringt oder wo anders unterbringt oder so, oder dass er die beiden Aufsucht und terrorisiert), aber zum Glück war das nicht der Fall.

Die Story fand ich insgesamt also sehr gut.

Der Cast war absolut spitze. Larson hat den Oscar echt verdient und Trembley eigentlich auch, beide haben sehr überzeugend und super gespielt, da gibt es nix weiter zu zu sagen. Der restliche Cast war auch gut. Die Charaktere fast alle sympathisch.

Der Soundtrack hat mir auch gefallen.

Es gibt noch viel mehr, was mir gefallen hat, aber ich will nicht wieder zu ausführlich werden und alles bekomme ich eh nicht mehr zusammen. ^^

Room ist ein rundum gelungener Film, ein perfekter Start für das neue Filmjahr.

Meine Bewertung
Bewertung

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
26.11.2018 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Raum - Liebe kennt keine Grenzen" ist ein grandioser und ein ziemlich guter Streifen geworden. Die Geschichte, die er erzählt ist sehr stark. Jacob Tremblay spielt die Figur Jack extrem gut und schafft es, die Geschichte komplett auf seine Schultern zu tragen. Die anderen Schauspieler spielen auch sehr gut, glaubwürdig und schaffen es, eine Gänsehaut zu erschaffen. Der Trailer ist meiner Meinung nach gut gelungen und zeigt ein kleinen Bruchteil des Filmes. Wie sie in den raum gekommen sind und wie die Geschichte weitergeht, wird an dieser Stelle nicht verraten. Es kommt recht wenig Musik in diesen Film vor, aber dies ist nicht schlimm und man vermisst diese auch nicht, da sehr viel passiert, was alles verarbeitet werden muss. Des Weiteren ist, wenn die Musik kommt, sehr dezent gehalten und spielt eher im Hintergrund und wirkt sehr passend.

"Raum - Liebe kennt keine Grenzen" ist ein Werk, was man gesehen haben sollte und deshalb kann Ihnen diesen Film nur ans Herz legen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DirtyMary : : Moviejones-Fan
08.10.2017 18:24 Uhr
0
Dabei seit: 07.08.13 | Posts: 175 | Reviews: 33 | Hüte: 6

Das Entführungsdrama Raum beginnt da, wo andere Dramen dieser Art längst zu Ende erzählt sind. Der eigentliche Entführungsakt liegt schon einige Jahre zurück, der kleine Jack Newsome lebt mit seiner gefangen genommenen Mum auf ein paar Quadratmetern Wohnraum, erleuchtet von lediglich einem kleinen Oberlichtfenster. Aber der Junge empfindet dies nicht als Gefangenschaft. Er kennt nichts anderes und glaubt, dies sei das ganze Universum. Versorgt werden die beiden in regelmässigen Abständen vom Entführer, es ist nicht zuletzt dessen scheinbar harmloses Auftreten, welches dem Kammerspiel einen beklemmend-realistischen Touch verleiht.
Raum ist Existenzialismus pur, die Phantasie eines kleinen Jungen, welche ganz allein die Kleinst-WG am Leben hält. Zumindest, so lange der Entführer dies gestattet ...

Hochspannend und bis ins kleinste psychologische Detail fein ausgearbeitet, fördert der Film schließlich sukzessive ein Geheimnis zutage, das Joy Newsome (Oscar für Brie Larson) bedingungslos bereit ist, bis ins Grab mitzunehmen. Weil manche Dinge einfach so sein müssen, wie sie sein sollen.

(9von10)

Forum Neues Thema
Anzeige