AnzeigeN
AnzeigeN

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)

Moviejones | 02.12.2022

Hier dreht sich alles um den Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016). Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
34 Kommentare
1 2 3
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.04.2022 18:27 Uhr | Editiert am 19.04.2022 - 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.803 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@CINEAST

David Yates dreht ja auch nicht auf einmal wesentlich schlechtere Filme als zuvor, nur weil auf einmal keine Buchvorlage mehr vorliegt. Ich bin da bei dir, "Tierwesen" fügt sich harmonisch in die Hauptreihe ein und trägt das Potter-Feeling weiter. Ich denke auch, weil Rowling nun direkt Drehbuchautorin ist, hatte sie mehr Einfluss auf den Produktionsprozess, sodass es sich atmosphärisch und inhaltlich mehr wie die Bücher anfühlt.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.04.2022 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.628 | Reviews: 45 | Hüte: 677

Dritte Sichtung nach langer Zeit und ich bleibe bei meinem damaligen Fazit. Ein gelungener Start und eigentlich die perfekte Idee einer Umsetzung. Der Film ist eigenständig und versucht auch nicht in jedes Handlungsstück irgendwas aus der Hauptreihe reinzuwerfen. So verbleiben bekannte Namen und Anspielungen nicht mehr als nette Easter Eggs. Gleichzeitig lernen wir eine neue magische Welt kennen und ich muss heute sagen: Boah, ich würde eigentlich gerne noch mehr davon sehen!
Besonders die Geschichte der Zauberer vs. Muggel/No-Mags spielt eine große Rolle und bevor man tatsächlich kreativlos die Vorgeschichte von Harry Potter über seine Eltern umsetzt, hätte ich viel lieber weiterhin geschichtliche Ausflüge in diese Welt. Gerade die Handlung hier verdeutlicht, dass da von Hogwarts-Gründung über das Mittelalter und Salem mit Hexenprozessen, Konflikten und warum ausgerechnet die "mächtigere Rasse" untertauchte so viel Potenzial liegt.

Da ist es Schade, dass die Reihe so schnell nur Nostalgie in Form von Namen und Handlunselementen reinwerfen musste. Denn hier fühlt es sich organisch an. Tierwesen, die ausbrechen, während gleichzeitig ein (uns Zuschauern) unbekanntes Tierwesen die Stadt und damit Muggel und Hexen terrorisiert - die 2 Handlungsstränge passen gut zusammen, auch wenn es zu schnell klar wird, dass sie nur wenig gemeinsam zu tun haben. Es passiert durch Zufall, während Teil 2 mir weismachen möchte, dass auch hier wieder mal ein Plan von Dumbledore dahintersteckte. Naja.

Btw viel mir diesmal so deutlich wie noch nie zuvor der grandiose Soundtrack auf!

1 2 3
Neues Thema
AnzeigeY