Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kritik: 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi von Moviejones

Moviejones | 22.02.2016

Hier dreht sich alles um die 13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi von Moviejones. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
22.02.2016 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 950 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Ich mein, Geschmäcker sind verschieden da muss man nicht drüber streiten. Allerdings finde ich es merkwürdig bei einem Amerikanischen Film über amerikanische Ex Soldaten die zum Schutz einer amerikanischen Einrichtung agieren zu viel Pathos zu bemängeln ^^

Die Amerikaner sind halt ein patriotisches Völkchen, das ist auch nicht wirklich verwerflich und heute wird ja schon alles verschrien bei dem mal die Amerikanische Flagge irgendwo wedelt.

Mich stört es jedenfall nicht sooooo wahnsinnig schnell. Und bei einer IMDB Wertung von 7.6 denke ich das ich diesem Bay Film nochmal eine echte Chance geben werde etwas mehr zu erwarten smile

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
22.02.2016 11:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.113 | Reviews: 146 | Hüte: 437

Mich reizt der Film thematisch leider gar nicht.

Ich hoffe aber, dass Michael Bay wieder zunehmend Filme abseits vom Transformers-Franchise liefert.

Avatar
Warkeeper79 : : Moviejones-Fan
22.02.2016 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.12 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wird hier jetzt auch schon Propaganda gemacht?? Hier mal ein Auszug aus dem schaffen von Gadaffi.dem Antichristen:

Das Sozialsystem in Libyen unter Gaddafi

Hier eine Liste der Sozialleistungen unter Gaddafi:

1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.

2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.

3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.

4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.

5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.

6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.

7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.

9. Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.

10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..

11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.

12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.

13. Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.

14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.

15. Gaddafi startete Das “Great-Man-Made-River-Projekt” (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
22.02.2016 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.560 | Reviews: 31 | Hüte: 106

Also als ich gelesen habe, dass sich Bay so einem Thema annimmt, dacht ich nur "Jesses!".

Für mich liest sich die Kritik so, wie es von Bay zu erwarten ist und die Trailer legen dasselbe nahe. Dass Bay hier genau das macht, was er immer macht. Stumpfe Action ohne jedes Feingefühl mit der üblichen pompös glorifizierenden Bildsprache. Gerade wenn man sich dann so zeitgenössischem Stoff bedient, finde ich das problematisch. Und Bay ist so auch einfach nicht ernst zu nehmen.

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass im Fazit steht, der Film sei "ein guter Actionfilm", obwohl der Rest der Zusammenfassung (eindimensionale Erzählung, oberflächliche Figuren, keine emotionale Identifikation mit dem Text, zuviel Pathos) genau das Gegenteil beschreibt. Ich finde, das kommt den geneigten Fans etwas zu gutmütig entgegen, um es trotzdem noch allen schmackhaft zu machen.

Avatar
Andra : : Moviejones-Fan
22.02.2016 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.05.11 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@Warkeeper79:

Klingt alles wunderbar und ich denke, es ist auch nicht so schwarz-weiß, wie es uns v.a. die USA weismachen wollen. Aber schlussendlich hat er sich an die Macht geputscht und diktatorisch regiert, teilweise wird das Wort "Terror" an unterschiedlichen Stellen erwähnt. Ihn in ein derart gutes Licht zu rücken, wie du es tust, ist auch nicht angebracht.

Und wenn du schon so viel über ihn weißt, solltest du auch seinen Namen richtig schreiben wink 

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
22.02.2016 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 463 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Warkeeper79

Also DAS hört sich jetzt schwer nach Propaganda an!
Wie genau soll so ein System funktionieren, wo angeblich jedem alles Geschenkt wird? Willkommen im Kommunismus.

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
23.02.2016 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.497 | Reviews: 2 | Hüte: 78

@Warkeeper79

Klingt interessant, wo kann ich den Quellen dazu finden?

Neues Thema
AnzeigeN