AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Serientagebuch...
Sense8 gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Sense8 (2015 - 2018)

Eine Serie von: Lana Wachowski mit Naveen Andrews und Daryl Hannah

USA2 StaffelnNetflixDrama, Mystery, Science Fiction

Sense8 Inhalt

Die Serie konzentriert sich auf acht Menschen aus aller Welt, die durch eine gemeinsame und brutale Vision miteinander verbunden sind. Jede Episode erzählt ihre separaten Geschichten, auch, als eine Entität die acht zusammenzubringen und eine andere sie zu töten versucht.

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Sense8 und wer spielt mit?

Originaltitel
Sense8
Genre
Drama, Mystery, Science Fiction
Staffeln
2 (24 Episoden)
Streaming
Netflix
Land
USA
TV-Sender
Netflix
Premiere
05.06.2015
Start-DE
05.06.2015
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

Derzeit liegen keine Staffelinformationen vor.
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
25.10.2021 14:49 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 244 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 25. Oktober 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 2 - Netflix

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
15.09.2021 22:02 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 244 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich habe mir die Serie am 15. September 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Season 1 - Netflix

Meine Bewertung
Bewertung

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.11.2015 22:22 Uhr | Editiert am 09.11.2015 - 21:03 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.658 | Reviews: 162 | Hüte: 522

Es ist lange her, dass ich eine Serie so dermaßen gesuchtet habe! Wenn ich die Zeit dafür gehabt hätte, dann hätte ich mir "Sense8" wohl an einem Stück angesehen. So musste ich sie allerdings auf die letzten drei Tage aufteilen. Meine Mutter habe ich bereits ebenfalls mit der Serie angesteckt und mit ihr gestern nochmal die ersten fünf Folgen angeschaut - diesmal auf Deutsch. Im Englischen gefällt mir die Serie jedoch besser, weil dort sie verschiedenen Dialekte deutlicher zum Vorschein kommen.

"Sense8" trägt eindeutig die Handschrift der Wachowskis, ist allerdings nicht ihr alleiniges Werk. Das Drehbuch schrieben sie zusammen mit J. Michael Straczynski, ansonsten macht "Sense8" den Eindruck einer kleinen Wachowski-Freundesparty. Neben den Wachowskis übernehmen auch Tom Tykwer und James McTeigue für je zwei Folgen die Regiearbeit, Tykwer ist neben Johnny Klimek wie schon bei "Cloud Atlas" für den Soundtrack zuständig. Im Cast finden sich einige Schauspieler aus früheren Wachowski-Filmen wieder, wobei die Serie jedoch größtenteils auf unverbrauchte Gesichter setzt. Große Namen findet man hier nicht, die bekanntesten Schauspieler dürften wohl Daryl Hannah (Blade Runner, Kill Bill), Joe Pantoliano (Matrix, Memento, Die Sopranos), Naveen Andrews (Lost) und Bae Doona (Cloud Atlas) sein, im deutschen Raum zusätzlich noch Max Riemelt. Nichsdestotrotz weiß der gesamte Cast bis in die Nebenrollen zu überzeugen, welcher im Verlauf der ersten Staffel zu einem großen Ensemble zusammenwächst und mich nach Ende der letzten Folge wehmütig zurückließ. Am liebsten würde ich die Staffel direkt nochmal von vorne schauen, stattdessen habe ich mich in "Daredevil" geflüchtet.

Was "Sense8" so besonders macht, ist zum Einen die charakterliche Diversität und zum Anderen die Natürlichkeit, mit welcher die Charaktere in der Serie dargestellt werden. Die Wachowskis stellen die Menschlichkeit ins Zentrum ihrer Geschichte, erzählen aus dem Leben acht verschiedener Menschen. Dabei setzen sie sich über Ethnie, Kultur, Religion, Gesellschaftsstand und Sexualität hinweg und verdeutlichen deren Natürlichkeit und Selbstverständlichkeit. Viel mehr noch zeigen sie, dass man aus den jeweiligen Unterschiedenen voneinander lernen und letztendlich über sich hinauswachsen kann. Im Grunde genommen haben es die Wachowskis erfolgreich vollbracht, "Cloud Atlas" in eine Serie umzuwandeln und daraus dennoch etwas vollkommen Eigenständiges zu entwickeln. Während die Charaktere in "Cloud Atlas" durch die Zeit miteinander verbunden waren, tritt die Verbindung in "Sense8" durch den Ort auf. Wer mit "Cloud Atlas" also seine Schwierigkeiten hatte, wird mit "Sense8" eventuell besser zurecht kommen. Des Weiteren dürfte diese Serie wohl das persönlichste Werk der Wachowskis darstellen, weil sie sich hier intensiv mit der Transgender-Thematik befassen.

Wer sich nun fragt, wie das denn funktioniert mit der Verbundenheit, den möchte ich an dieser Stelle nicht spoilern. Eins möchte ich jedoch anmerken: Die Wachowskis wählen einen wissenschaftlichen Erklärungsweg, geben ihm jedoch stets einen mysteriösen Touch. Lost-Atmosphäre kommt nicht nur wegen Sayid-Darsteller Naveen Andrews auf, sondern auch wegen den ein oder anderen Handlungselementen. Nach und nach offenbaren die Wachowskis das Geheimnis hinter den sogenannten Sensates und am Ende der Staffel sind noch längst nicht alle Frage geklärt. Es bleibt also spannend!
9,5/10 Punkten

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeY