Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Avatar
MarieTrin - Urlaubserinnerin
Que la loi soit avec toi!
 
40
Jahrgang: ????
Anmeldung: 11.09.2011Urlaubserinnerin
Login: 26.01.2020
Punkte: 53.294
Kommentare: 1772
Kritiken: 27
MarieTrin hat noch nichts über sich verraten.

Erfolge von MarieTrin
DatumTitelBeschreibung
21.08.2018 CIA Elite BOT-Sieger: "Mile 22" Box Office Tippspiel
21.11.2017 Mrs. Justice BOT-Sieger: "Justice League" Box Office Tippspiel
24.10.2017 Feuerlöscherin BOT-Sieger: "Only the Brave" Box Office Tippspiel
19.01.2017 Truckerin BOT-Sieger: "Monster Trucks" Box Office Tippspiel
27.12.2016 Sängerin BOT-Sieger: "Sing" Box Office Tippspiel
15.11.2016 Linguistin BOT-Sieger: "Arrival" Box Office Tippspiel
02.12.2014 Fiese Chefin BOT-Sieger: "Kill the Boss 2" Box Office Tippspiel
24.11.2014 Rebellin BOT-Sieger: "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" Box Office Tippspiel
22.09.2014 Maze Runner BOT-Sieger: "Maze Runner" Box Office Tippspiel
05.08.2014 Space-Heldin BOT-Sieger: "Guardians of the Galaxy" Box Office Tippspiel
13.08.2012 Bournes Erbe BOT-Sieger: "Das Bourne Vermächtnis" Box Office Tippspiel
06.08.2012 Urlaubserinnerin BOT-Sieger: "Total Recall" Box Office Tippspiel
07.12.2011 Schamlose BOTlerin Sieger beim "Shame" Tippspiel.
Aktuelle Titelträger
Tagebuch von MarieTrin
2020
Jan
24
Star Trek - Picard
24.01.2020
Star Trek - Picard
Nach der ersten Folge bin ich außerordentlich gespannt, wie es weitergeht. Die Serie fühlt sich anders an als die bisherigen Star Trek Serien (Discovery habe ich noch nicht gesehen), aber auf eine positive Weise. Der simple Serientitel "Picard" deutete ja schon an, dass man kein neues Schiff bzw. Raumstation kennen lernen wird, keine neue Crew, sondern eine mehr charakterfokussierte Story. Und das ist es in dieser Folge auch. Argh. Jetzt habe ich so lange überwiegend abgeschlossene Serien geschaut, dass ich viel zu ungeduldig bin, um auf die nächste Folge warten zu können. Andererseits werde ich zu neugierig sein, um nicht jede Folge freitags zu schauen. Ein wahres Dilemma.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Nach der ersten Folge bin ich außerordentlich gespannt, wie es weitergeht. Die Serie fühlt sich anders an als die bisherigen Star Trek Serien (Discovery habe ich noch nicht gesehen), aber auf eine positive Weise. Der simple Serientitel "Picard" deutete ja schon an, dass man kein neues Schiff bzw. Raumstation kennen lernen wird, keine neue Crew, sondern eine mehr charakterfokussierte Story. Und das ist es in dieser Folge auch. Argh. Jetzt habe ich so lange überwiegend abgeschlossene Serien geschaut, dass ich viel zu ungeduldig bin, um auf die nächste Folge warten zu können. Andererseits werde ich zu neugierig sein, um nicht jede Folge freitags zu schauen. Ein wahres Dilemma.
23
Star Trek - Nemesis
23.01.2020
Star Trek - Nemesis
Etwas flotter inszeniert als der vorherige Teil und auch schön, dass die Romulaner mal wieder eine Rolle spielen. Die wurden in den letzten Filmen definitiv vernachlässigt. Es gibt aber auch einige Kritikpunkte... z.B. warum es unbedingt ein Picard-zentrierter Bösewicht sein musste. Ich hätte den Romulanern auch so zugetraut, etwas mieses auszuhecken. Vor allem, weil eigentlich gar nicht die Romulaner teuflische Pläne aushecken, sondern die Remaner, die (oh wunder) auf Remus leben. Von denen man wundersamerweise noch niiiiiiiieeee in TNG gehört hat. Faszinierend. B4 wirkt wie ein reines Plotvehikel und absolut gar keinen Nutzen als über Teil des Endes hinwegzutäuschen. Vom Ende zum Anfang des Films: Riker und Diana heiraten. Nun, so schön es auch ist, dass die beiden endgültig zueinander gefunden haben, desto seltsamer ist es auch, dass sie es sieben Staffeln und 2 1/2 Filme vorher nicht geschafft haben. Etwas plötzlicher Sinneswandel? Und wo ich gerade von plötzlichen Sinneswandel spreche.... seit wann ist Picard ein Adrenalinjunkie und fährt/fliegt Vehikel wie ein Jungspund durch die Gegend? Das passt auch nicht so wirklich, auch wenn das wohl nur allen auffallen wird, die TNG geschaut haben. Und was ist mit den anderen Serien? Mit der Zeitlinie, mit dem Rest des aufgebauten Universums? So sehr die kleinen Anspielungen und der Auftritt eines Charakters auch Freude bereiten, es ist nicht genug: es wirkt, als ob die Enterprise von einer Raum-Zeit-Blase umgeben ist, die bis auf wenige kleine Sachen, von dem Rest der Geschichten abgetrennt ist. Betazed, Worf -> irgendwie sind da noch ein paar kleinere Fragen von DS9 offen, die mit Ausnahme der Erwähnung des Dominions, nun so gar nicht angesprochen werden. Aber gut, ich erkenne auch die Schwierigkeiten an, einen Film zu drehen, der sich in alles einfügt und gleichzeitig nicht alle Fans verärgert. Es ist auch kein Totalausfall wie Treffen der Generationen oder der erste Film. Tatsächlich gibt es auch spaßige und spannende Momente.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Etwas flotter inszeniert als der vorherige Teil und auch schön, dass die Romulaner mal wieder eine Rolle spielen. Die wurden in den letzten Filmen definitiv vernachlässigt. Es gibt aber auch einige Kritikpunkte... z.B. warum es unbedingt ein Picard-zentrierter Bösewicht sein musste. Ich hätte den Romulanern auch so zugetraut, etwas mieses auszuhecken. Vor allem, weil eigentlich gar nicht die Romulaner teuflische Pläne aushecken, sondern die Remaner, die (oh wunder) auf Remus leben. Von denen man wundersamerweise noch niiiiiiiieeee in TNG gehört hat. Faszinierend. B4 wirkt wie ein reines Plotvehikel und absolut gar keinen Nutzen als über Teil des Endes hinwegzutäuschen. Vom Ende zum Anfang des Films: Riker und Diana heiraten. Nun, so schön es auch ist, dass die beiden endgültig zueinander gefunden haben, desto seltsamer ist es auch, dass sie es sieben Staffeln und 2 1/2 Filme vorher nicht geschafft haben. Etwas plötzlicher Sinneswandel? Und wo ich gerade von plötzlichen Sinneswandel spreche.... seit wann ist Picard ein Adrenalinjunkie und fährt/fliegt Vehikel wie ein Jungspund durch die Gegend? Das passt auch nicht so wirklich, auch wenn das wohl nur allen auffallen wird, die TNG geschaut haben. Und was ist mit den anderen Serien? Mit der Zeitlinie, mit dem Rest des aufgebauten Universums? So sehr die kleinen Anspielungen und der Auftritt eines Charakters auch Freude bereiten, es ist nicht genug: es wirkt, als ob die Enterprise von einer Raum-Zeit-Blase umgeben ist, die bis auf wenige kleine Sachen, von dem Rest der Geschichten abgetrennt ist. Betazed, Worf -> irgendwie sind da noch ein paar kleinere Fragen von DS9 offen, die mit Ausnahme der Erwähnung des Dominions, nun so gar nicht angesprochen werden. Aber gut, ich erkenne auch die Schwierigkeiten an, einen Film zu drehen, der sich in alles einfügt und gleichzeitig nicht alle Fans verärgert. Es ist auch kein Totalausfall wie Treffen der Generationen oder der erste Film. Tatsächlich gibt es auch spaßige und spannende Momente.
14
Star Trek 7 - Treffen der Generationen
14.01.2020
Star Trek 7 - Treffen der Generationen
Faszinierend. Wie kann man bei so einem vielversprechenden Titel so eine peinliche Entschuldigung als Star Trek Film produzieren? Je mehr ich über den Film nachdenke, desto mehr ärgere ich mich. Das ist ja noch schlimmer als Star Trek 3 und 5. Das ist ja fast schon so eine Katastrophe wie der erste Film (der sich schämen sollte, sich "Star Trek -Der Film" zu nennen). Hat denn niemand auf dieses Drehbuch geschaut und einmal kruz nachgedacht? Nein, ich weiß, wie es ablief: Drehbuchautor:"Fertiiisch." Der Rest: "Nun ja, alsoo..." Drehbuchautor:"Kommt mir ja nicht mit Kritik. Das bleibt so." Der Rest: "Ach, ja. Warum?" Drehbuchautor: "Es ist Teil 7." Der Rest.....:"Da haben Sie recht! Eine ungerade Nummer, da können wir keinen guten Film machen. Das würde vollkommen unseren Prinzipien widersprechen!" ....... So wird es gewesen sein. Ganz bestimmt.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Faszinierend. Wie kann man bei so einem vielversprechenden Titel so eine peinliche Entschuldigung als Star Trek Film produzieren? Je mehr ich über den Film nachdenke, desto mehr ärgere ich mich. Das ist ja noch schlimmer als Star Trek 3 und 5. Das ist ja fast schon so eine Katastrophe wie der erste Film (der sich schämen sollte, sich "Star Trek -Der Film" zu nennen). Hat denn niemand auf dieses Drehbuch geschaut und einmal kruz nachgedacht? Nein, ich weiß, wie es ablief: Drehbuchautor:"Fertiiisch." Der Rest: "Nun ja, alsoo..." Drehbuchautor:"Kommt mir ja nicht mit Kritik. Das bleibt so." Der Rest: "Ach, ja. Warum?" Drehbuchautor: "Es ist Teil 7." Der Rest.....:"Da haben Sie recht! Eine ungerade Nummer, da können wir keinen guten Film machen. Das würde vollkommen unseren Prinzipien widersprechen!" ....... So wird es gewesen sein. Ganz bestimmt.
11
Le Mans 66 - Gegen jede Chance
11.01.2020
Le Mans 66 - Gegen jede Chance
Ein Film, der Begeisterung für den Motorsport entfacht ohne besondere Berührungspunkte mit Rennen oder gar Le Mans zu haben. Man fühlt mit den Charakteren mit und die Rennen sind so spannend inszeniert, dass man glatt vergisst, dass das Ergebnis bereits feststeht. Sehr unterhaltsam mit ein paar ernsthafteren Untertönen.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Ein Film, der Begeisterung für den Motorsport entfacht ohne besondere Berührungspunkte mit Rennen oder gar Le Mans zu haben. Man fühlt mit den Charakteren mit und die Rennen sind so spannend inszeniert, dass man glatt vergisst, dass das Ergebnis bereits feststeht. Sehr unterhaltsam mit ein paar ernsthafteren Untertönen.
11
Judy
11.01.2020
Judy
Muss ich mir nicht unbedingt noch einmal anschauen, aber ich kann anerkennen, was für ein guter Film und was eine oscarreife Leistung Renée Zellweger hier abliefert. Zudem eine Endszene, die es mehr als insich hat.
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Muss ich mir nicht unbedingt noch einmal anschauen, aber ich kann anerkennen, was für ein guter Film und was eine oscarreife Leistung Renée Zellweger hier abliefert. Zudem eine Endszene, die es mehr als insich hat.
Zum Tagebuch
Die letzten Kommentare von MarieTrin
MarieTrin Kommentar von MarieTrin am 24.01.2020
MarieTrin Kommentar von MarieTrin am 24.01.2020
MarieTrin Kommentar von MarieTrin am 24.01.2020
MarieTrin Kommentar von MarieTrin am 18.01.2020
MarieTrin Kommentar von MarieTrin am 18.01.2020
Alle Kommentare von MarieTrin
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema