Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Moontrap - Gefangen in Raum und Zeit gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Moontrap - Gefangen in Raum und Zeit (1989)

Ein Film von Robert Dyke mit Robert Kurcz und Bruce Campbell

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Moontrap - Gefangen in Raum und Zeit Bewertung

Moontrap - Gefangen in Raum und Zeit Inhalt

Während eines Routineflugs entdecken zwei erfahrene Space-Shuttle-Piloten ein außerirdisches Artefakt, das sie mit zur Erde bringen. Bald darauf entpuppt sich dieses mysteriöse Objekt als große Bedrohung, die das Ende der Welt bedeuten könnte. (Autor: Zeltan)

 

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Moontrap - Gefangen in Raum und Zeit und wer spielt mit?

OV-Titel
Moontrap
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
10.06.2019 23:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.019 | Reviews: 20 | Hüte: 70

Na toll, wieder Material dass ich „sichten“ muss... Dachte ich hätte im Juni mein Trash Soll schon erfüllt, und es lauert noch „Hard Ticket to Hawaii“ bei YouTube wink

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
10.06.2019 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.598 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@jerichocane:

Ich hab absolut nichts gegen den Film, er gefällt mir nur nicht. Aber du weisst ja, wie immer gillt: Jedem das Seine!

Insofern freut es mich, dass auch Filme wie Moontrap seine Fans hat. Denn auch hier haben Menschen Arbeit und Herzblut reingesteckt. Auch wenn ich nichts damit anfangen kann, heißt dass ja nicht, dass das alle so sehen müssen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
10.06.2019 20:57 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.994 | Reviews: 27 | Hüte: 258

Ich verstehe nich was man gegen Moontrap haben kann, ich finde ihn total unterhaltsam.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
10.06.2019 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.598 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@MobyDick und Silencio:

Nur mal so nebenbei, Tokyo Gore Police ist komplett und natürlich kostenlos auf YouTube streambar. Falls sich jemand den Streifen nochmal reinziehen will^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.06.2019 14:43 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.600 | Reviews: 46 | Hüte: 159

sublim:

Danke für den Hut.

Gerade bei der Prime-Bibliothek versteh ich dein Leid: da wühlt man sich stundenlang durch die nicht besonders übersichtliche Oberfläche, um dann bei kaum unterhaltsamem Schmarm zu landen, den man eigentlich ausstellen würde - würde sich daran nicht wieder die ewige Suche anschließen. Da vermisse ich auch die alten Videotheken ein bisschen, die zumindest mir die Auswahl noch immens erleichtert haben.

Moby:

Die "Tokyo Gore Police" habe ich sogar gesehen, der Nishimura (den Namen musste ich allerdings gerade nachschlagen) hatte ja vor ca. 10 Jahren so einen kleinen Hype bei Gore- und Splatterfans ausgelöst, da war ich zu der Zeit noch mittendrin. laughing

Einen semi-regelmäßigen "Club" hatten wir damals auch, leider hat sich der Freundeskreis zu sehr auseinanderbewegt, als dass da nochmal was in die Richtung passieren könnte. Die Programmwahl war da auch immer ein bisschen schwierig, weil Trash nicht gleich Trash ist und bei manchen Leuten die Sensibilitäten einfach zu weit auseinanderliegen. Da wurde sich dann oft auf Actionquatsch geeinigt (der Dolph-Punisher wird wegen der unterhaltsamen Abende IMMER einen Stein bei mir im Brett haben), während die Hälfte der Belegschaft sich verabschiedete, wenn irgendwer mit deutschem Amateurkram der Marke Taubert ankam.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.06.2019 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.499 | Reviews: 61 | Hüte: 292

Silencio und sublim77:

Hat hier jetzt eigentlich nur entfernt was mit zu tun, aber ich hatte bis vor 5 Jahren einen Mittwochstrashfilm-Club, wo wir verborgene Perlen zelebriert haben, unter anderem haben wir eine Themenreihe mit Filmen von Joseph Zito, oder Filmen mit dem jungen Dolph Lundgren hatten. Tears of the Black Tiger ging beispielsweise gar nicht an die Runde, Dünyayi kurtaran Adam hingegen wurde zum wiederkehrenden Klassiker. Selbst vom Sly hatten wir den einen oder anderen Scheissfilm dabei. Das Geheimnis von gutem Trash ist ja, dass er trotzdem massentauglich sein muss, und nicht zu abartig. Meine Vorstösse in andere Gefilde waren da immer etwas ungern gesehen, wie zum Beispiel die Feebles. Aber der Film, der den Club unwiederbringlich zerstört hat, weil danach keiner mehr Bock hatte, war Tokyo Gore Police. Den kann ich wahren Trashfans wärmstens empfehlen, aber Achtung, ich denke hier trennt sich sublim von Silencio;)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
10.06.2019 11:57 Uhr | Editiert am 10.06.2019 - 12:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.598 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@Silencio:

Dann muss man sich gelegentlich auch mal durch Gülle quälen, um den guten Kram wertschätzen zu können.

Darauf nen Hut, denn das klingt nach echter Film-Fan-Leidenschaft laughing

Ich bin dem Trash ja auch nicht abgeneigt, aber es muss halt unterhaltsamer Trash sein. Gerade die Evil Dead Filme finde ich ja auch immer wieder geil. Wobei hier jeder der drei Filme einen ganz eigenen Charme hat (ich geh jetzt mal nur von den alten drei aus, auch wenn ich die Neuverfilmung absolut klasse finde, aber eben diesen Film in einer ganz anderen Kategorie Film sehe). Leider ist Bruce Campbel alles andere als ein Qualitätsgarant für Moontrap (auch kein Trash-Qualitätsgarant). Ich hab den Film vor Jahren mal gesehen und fand ihn einfach nur grottig. Nichtsdestotrotz bin ich auch immerwieder auf der Suche nach alten Filmperlen. Oft zappe ich durch die unzähligen unbekannten und klar trashig anmutenden Titel bei Amazon Prime. Selten erwische ich aber wirklich unterhaltsame Filme, jedenfalls nicht für mehr als ein paar Minuten sinnfreien Kopfschüttelspaß. Darum verstehe ich auch was du mit dem Satz oben meinst. Da sind wir, glaube ich, sowas wie "Leidensgenossen". Es ist wie du sagst, manchmal muss man sich eben durch viel Müll durchkämpfen, um an ne echte Perle zu kommen und diese dann angemessen zu schätzen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.06.2019 11:31 Uhr
1
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.600 | Reviews: 46 | Hüte: 159

sublim:

Das hat mehrere Gründe: ich bin dem Trashfilm (also, dem „echten“ Trash, nicht dem zynischen neuen Kram) ja nicht abgeneigt und in den Kreisen ist der Film nicht unbekannt. Außerdem bin ich im allgemeinen Horrorfan und im speziellen eben von den „Evil Dead“-Filmen und „Moontrap“ hat neben Bruce Campbell (besagter bester Kumpel von Koenigs Charakter) auch noch deren Komponisten Joseph LoDuca an Bord. Dann muss man sich gelegentlich auch mal durch Gülle quälen, um den guten Kram wertschätzen zu können. :p

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
10.06.2019 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.598 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@Silencio:

Nur mal so nebenbei, warum kuckst du dir diesen alten Schinken überhaupt an? Der Film war doch damals schon Käse tongue-out

Oder warst du auf der Suche nach einer übersehenen Filmperle?

Hier und da stößt man ja tatsächlich auf solche alten Filmschätze, die man aus unerfindlichen Gründen über Jahrzehnte übersehen hat. Leider gehört Moontrap nicht dazu. Zumindest sehe ich das so (und du offensichtlich auchwink)

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.06.2019 09:40 Uhr | Editiert am 10.06.2019 - 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.600 | Reviews: 46 | Hüte: 159

Die Handlung klingt ja ein bisschen nach dem Kultstreifen "Lifeforce": Astronauten finden im All eine Leiche, auf der Erde erwacht sie zum Leben. Wo "Lifeforce" aber immens unterhaltsam ist, weil er immer neuen Wahnsinn auf die Leinwand wirft, herrscht in "Moontrap" eher gepflegte Langeweile. Das liegt zum einen am dezent konfusen Drehbuch, das sich bereits bei der dünnen Handlung verhaspelt (geschweige denn Themen oder sowas hat...). Zum Anderen liegt das auch an der bleiernen Inszenierung: wenn der erste Roboterzombie (klingt spaßiger, als es ist) die NASA-Einrichtung zu klump ballert, steht er eigentlich nur auf einem Flur (für alles andere hätte man auch eine bewegliche Animatronic gebraucht), während die NASA-Soldaten (fragt nicht...) stumpf auf ihn ballern. Da hilft es auch nicht, dass Walter Koenig (fucking Checkov) währenddessen den John McClane gibt und sich dem Monster durch die Lüftungsschächte nähert. Koenigs "hypermaskuliner" Dreitagebart ist dafür ein Quell der puren Freude, der sieht nänmlich eher aus, als hätte man ihm die raue Seite eines alten Spülschwamms ins Gesicht geklebt. Wer wissen möchte, was für ein Qualitätsdrehbuch der Film hat: drei Sekunden, nachdem Koenigs bester Kumpel umgebracht wird, steigt Koenig mit der Menschenfrau, die sie in der (nicht unbedingt) titelgebenden Mondbasis gefunden haben, in ein Mondzelt und legt sie erstmal flach. Die letzte Einstellung des Films zeigt einen Schrottplatz. Wie passend.

Meine Bewertung
Bewertung

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Forum Neues Thema