Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat (2008)

Ein Film von Bryan Singer mit Tom Cruise und Kenneth Branagh

Kinostart: 22. Januar 2009120 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat Bewertung

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat Inhalt

„Walküre“, eine Regiearbeit von Bryan Singer, behandelt die Geschichte des Attentats auf Adolf Hitler, das am 20. Juli 1944 von Claus Schenk Graf von Stauffenberg und Getreuen verübt wurde.

Die Hauptrolle im Film spielt Tom Cruise, dessen Wahl aufgrund seiner Scientology-Mitgliedschaft sehr umstritten war, so dass auch Drehs an historischen Orten teilweise untersagt wurden. An seiner Seite agieren Carice van Houten (Black Book), Bill Nighy (Hot Fuzz), Kenneth Branagh (Harry Potter und die Kammer des Schreckens) und Thomas Kretschmann (King Kong).

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat und wer spielt mit?

OV-Titel
Valkyrie
Format
2D
Box Office
200,28 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Muggel
14.11.2018 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 461 | Reviews: 204 | Hüte: 0

"Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat" ist recht interessant geworden. Man hat die Geschichte gut erzählt, aber der Film fängt etwas zu spät an. Es geht hauptsächlich um den Menschen Stauffenberg. Es ist soweit gut, dass man die Geschichte soweit gut erzählt hat, wie sie hier erzählt wird, aber das entscheidende wird nur beiläufig erzählt, denn Stauffenberg war nicht von Anfang an gegen Hitler, was hier leider doch etwas zu kurz kommt. Es ist gut, dass der Film in Afrika anfängt, aber man hätte auch die Story davor erzählen sollen. An sich ist die Geschichte interessant und sie ist auch spannend geworden.

Die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut. Die Schauspieler schaffen es, ihre Figuren glaubhaft an den Zuschauer zu vermittelt. Die musikalische Begleitung fand ich passend, nur hätte ich ruhig in den Abspann eingeleitet, damit man auch überlegen kann, was man gerade gesehen hat. Die Kamera ist sehr gut geworden. Die einzelnen Aufnahmen sind gelungen und auch schön ruhig. Des Weiteren schafft sie es interessante Bilder zu zeigen. Die Special Effects brauchen sich nicht zu verstecken. Was doch sehr wenig ist, ist Blut. Die Art, wie man dies dargestellt hat, hätte es verlangt, dass man mehr Blut zu sehen bekommt, aber dann hätte er die Freigabe ab 12 Jahren nicht bekommen.

Ich kann Ihnen "Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat" empfehlen, auch wenn die Geschichte etwas zu einseitig erzählt wird.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema