Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Heilstätten gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Heilstätten (2018)

Ein Film von Michael David Pate mit Sonja Gerhardt und Tim Oliver Schultz

Kinostart: 22. Februar 201889 Min.FSK16Horror
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Heilstätten Bewertung

Heilstätten Inhalt

In den Heilstätten, einem düsteren Ort in der Nähe von Berlin, will eine Gruppe von Youtubern die härteste Challenge aller Zeiten erleben. Die Geschichte der Heilstätten ist voller Grauen und Brutalität und noch heute halten sich Berichte um paranormale Aktivitäten an diesem Ort. Ausgerüstet mit Nachtsicht- und Wärmekameras wollen die Youtuber den Gerüchten nachgehen. Sie bekommen schnell zu spüren, dass man in diesen angsteinflößenden Ruinen sein Glück besser nicht herausfordert. Doch als sie aussteigen wollen, bemerken sie, dass es dafür längst zu spät ist...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Heilstätten und wer spielt mit?

OV-Titel
Heilstätten
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
10.02.2018 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 491 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Seit "Blair Witch Project" ist Found-Footage-Horror nicht mehr aus dem Genre wegzudenken, aber je mehr davon sieht, desto langweiliger werden sie, da die Muster und Charaktere sich doch immer wieder frappierend ähneln und man irgendwann die Schnauze voll hat von kreischenden hysterischen Teenies die mit der Kamera wackeln. Gut, im Horrorgenre gibt es immer oft die gleichen Zutaten und Teenies sind nunmal die Zielgruppe, aber hektisches Kameragewackel kommt mir nicht mehr auf den Bildschirm geschweige das ich dafür ne Kinokarte lösen würde!

Forum Neues Thema