Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Serientagebuch...
Stranger Things gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Stranger Things (2016 - ????)

Eine Serie von: Matt Duffer mit Winona Ryder und David Harbour

USA3 StaffelnDrama, Horror, Mystery, Science Fiction, Thriller
Alle 6 Trailer

Stranger Things Inhalt

In den 1980er Jahren verschwindet in Montauk, Long Island ein Junge spurlos. Als Freunde, Familie und Polizei nach Antworten suchen, werden sie in ein außergewöhnliches Mysterium hineingezogen, bei dem es um streng geheime Regierungsexperimente, furchteinflößende übernatürliche Mächte und ein sehr seltsames kleines Mädchen (Millie Bobby Brown) geht.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Stranger Things
Alle News zur Serie

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Stranger Things und wer spielt mit?

Originaltitel
Stranger Things
Genre
Drama, Horror, Mystery, Science Fiction, Thriller
Staffeln
3 (25 Episoden)
Land
USA
TV-Sender
Netflix
Premiere
15.07.2016
Start-DE
15.07.2016

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S01E01 Das Verschwinden des Will Byers / The Vanishing of Will Byers 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Das Verschwinden des Will Byers vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E02 Die Verrückte auf der Marple Street / The Weirdo on Marple Street 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die Verrückte auf der Marple Street vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E03 Grausame Nacht / Holly, Jolly 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Grausame Nacht vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E04 Die Leiche / The Body 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die Leiche vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E05 Der Floh und derAkrobat / The Flea and the Acrobat 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Der Floh und derAkrobat vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E06 Das Monster / The Monster 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Das Monster vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E07 Die Badewanne / The Bathtub 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die Badewanne vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E08 Die andere Seite / The Upside Down 15.07.2016

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Die andere Seite vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

#1 #2
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
14.03.2018 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 218 | Reviews: 0 | Hüte: 36

Ich kuck eigentlich nicht so viele Serien. Ich hab nicht so viel Zeit. Schule, Musik machen und alles was sonst noch so los ist. Ich hab mir aber vor ein paar Tagen mit meinem Vater ES angeschaut und fand den Film total Hammer. Er hat mir dann gesagt dass ich mir unbedingt Stranger Things ansehen muss. Hab ich dann auch gemacht. Die Serie ist wirklich sehr gut. Hab gleich alle Folgen in ein paar Tagen geschaut. Sehr gute Story und dass es in den 80ern spielt gefällt mir auch sehr gut (wäre mein Wunschjahrzehnt wenn ich es mir aussuchen könnte. Hab da zwar noch garnicht gelebt, finde aber alles aus den 80ern toll)

Ich gebe Stranger Things volle Punktzahl.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.03.2018 09:42 Uhr | Editiert am 13.03.2018 - 09:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.754 | Reviews: 26 | Hüte: 331

Stranger Things Staffel 1
Nach den Lobliedern hier auf MJ hab ich dann auch mal kurz meine Superhelden-Serien unterbrochen - und bereue es keine Minute. Genial was die Duffer-Brüder da fabriziert haben. Das 80er Feeling, all die witzigen Referenzen (man sind die Jungs Geeks) und eine unheimliche, mysteriöse Stimmung. Dazu ein Sheriff der wie in den frühreren Filmen dieser Zeit einfach mal draufhauen darf. Bemängeln kann man, dass ausgerechnet der Freund der Nerds verschwindet und die 3 Kids wohl die einzigen sind, welche Know-How haben ihn auch zu finden. Natürlich finden sie dann auch das Mädchen und können deswegen auch, da sie immer im Unterricht aufgepasst haben, dem Mysteriösen auf die Spur kommen^^ Gott sei dank wohnt dann auch noch ein Doktor Master phil. der Physik in ihrem Städtchen, welcher aus reinster Menschenliebe in der Grundschule unterrichtet^^
Das sind aber Sachen über die man locker hinwegsehen kann, da die 8 Folgen einfach großes Suchtpotenzial bieten. Das Problem sehe ich durch den Erfolg und den Schluss der Serie: Staffel 2 wird kommen und dabei ist es komplett unnötig. Zwar gibt es ein eher offenes Ende, doch was will man in Staffel 2 noch zeigen? Naja, Typen die auf eine solche Idee kamen (Akrobat+Floh) wird wohl was einfallen. Ich persönlich würde eine Machart à la American Horror Story interessieren mit unterschiedlichen Charaktern und Themen, aber mit der gleichen Machart und Spannung und Nostalgie.

Stranger Things Staffel 2
Was macht man, wenn eine Serie zum Phänomen wird, sie äußerst beliebt wird, der Cast neue Stars hervorbringt und die Bosse mehr wollen? Ja, man produziert eine zweite Staffel für eine Serie, die eigentlich wunderbar alleinstehend funktionierte. Dies trifft auch auf Stranger Things 2 zu: bis auf zwei Andeutungen gab es eigentlich nichts, was auf eine Staffel 2 hätte schließen können. Die Guten hatten gesiegt, das Böse wurde vernichtet - dachte man, denn dies ist der Kern der Staffel 2. Die Andeutungen werden genutzt um eine neue Story zu spinnen, das Böse aus Staffel 1 war nicht allein und nicht mal der eigentliche Schurke und sowieso muss alles größer und actionreicher sein, als im Vorgänger.
Das mag nun vielleicht ziemlich harsch klingen und nach dem typischen "wenn man keine Idee hat, kocht man einfach das Alte größer wieder auf". Allerdings ist es den Machern gelungen, keine Katastrophe zu produzieren und man konnte, wenn auch nicht auf dem so hohen Niveau, die Qualität der Serie hochhalten. Zwar musste der Horror stellenweise banaler Action weichen, trotzdem gelang es den Machern das 80er Feeling und eine spannende Mysterie-Handlung weiterzuspannen. So hat auch Staffel 2 Highlights und dies bis zum Schluss, wobei storybedingt leider das Zusammenspiel zwischen Elfie und den Jungs fehlte. Deswegen durften aber andere Kombos ran, wobei natürlich das Zusammenspiel zwischen Hopps und Elfie, sowie Steve und Dustin für mich die Highlights waren. Gerade die Figur des Steve, von mir in Staffel 1 eigentlich nicht wirklich beachtet oder gar beliebt, darf sich stark weiterentwickeln.

Negativ muss man betrachten, dass die Figur des Steves sich erst so entwickeln kann, weil mit einem klischeehaften Rowdie ne neue Figur eingeführt wurde, welche absolut überzeichnet wirkt. Fragwürdig bleibt auch die Einführung einer weiteren mysteriösen Person, welche zwar eine gesamte Folge füllt, dem Plot allerdings keinen Mehrwert gibt. Klar lernt Elfie durch diese Person erst ihre Macht kennen, dies hätte man jedoch auch anders lösen können. Dieser Punkt wirkt so, als würden die Macher nun konkret die nächste Staffel teasern - nicht umsonst ist Elfie scheinbar nur die Nummer 11.
Die Angst vor Staffel 3 bleibt bestehen. Haben die Macher es mit Staffel 2 super gelöst und wieder eine überragend gute Serie veröffentlicht, so könnte gerade die Zukunft einige Probleme mit sich mitbringen. Obwohl der Charakter Max in die Clique passt, so erinnert die gesamte Konstellation mittlerweile an die Big Bang Theory: die Nerds bekommen plötzlich Mädels, die Hauptfigur Mike dabei die Hauptfigur Jane und Dustin bekommt keine ab - erinnert mich sehr an Leonard und Rahj und ich hoffe, dass aus der Jungs-Clique nicht demnächst ne Gruppe aus 8 Personen mit Eifersuchts-Drama wird. Denn die Pubertät hat die Schauspieler längst ereilt.
Staffel 2 hat durchaus Schwächen, vor allem wenn man sich an die Handlung aus Staffel 1 erinnert. Es gibt die typischen Fortsetzungsmerkmale (siehe Aliens) und auch vorhersehbare Szenen (soll noch jemand mal über gezähmte Raptoren lachen), ja sogar komplett unnötige Handlungsstränge. Trotzdem ist es weiter eine überragend gute Serie voller Mysterien und Spannung mit einem überragend guten Cast und Figuren, die einem ans Herz gewachsen sind. Nur sollte man es nun sein lassen und die Serie auf dem Höhepunkt enden - den die diesmal angeteaserten Möglichkeiten wirken ziemlich öde.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Bad Boy
25.12.2017 20:24 Uhr | Editiert am 26.12.2017 - 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 947 | Reviews: 1 | Hüte: 20

Staffel 1:

Eine wirklich gute Serie, allerdings kann ich nicht verstehen, wieso sie soooo gehyped wird...

Edit:

Staffel 2:

Die gleiche Bewertung. Allderdings hat sie mir noch besser gefallen als die erste Staffel.

Meine Bewertung
Bewertung

Ask yourself, are you willing to fight?

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.11.2017 19:13 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.238 | Reviews: 5 | Hüte: 76

Schon eine sehr starke und vor allem interessante Serie. Positiv hervorheben möchte ich die Jungdarsteller

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.10.2016 19:58 Uhr | Editiert am 24.10.2016 - 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.286 | Reviews: 138 | Hüte: 330

ALT SHIFT X, bisher bekannt wegen seiner detaillierten ASOIAF/GoT-Videos, hat sich nun mit der ersten Staffel von Stranger Things beschäftigt und gibt zudem einen Ausblick auf Staffel 2.

Sehr empfehlenswert!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
02.10.2016 22:53 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.775 | Reviews: 30 | Hüte: 367

Gestern die erste Folge geschaut... Heute die Folgen 2-5!

Großartige Serie, die sich überhaupt nicht nach Serie anfühlt. Absolut überzeugende Darsteller, grandioser Spannungsbogen... bisher stimmt einfach alles. "Stranger Things" sieht nicht nur so aus wie ein (zum Glück) langer 80er Jahre Steven Spielberg Film... er fühlt sich auch absolut so an. Und als Bonus sind auch überall noch Anspielungen in Form von Postern, Figuren oder Äußerungen zu finden. Ich bin mehr als begeistert und schon jetzt hibbelig weil es nur noch 3 weitere Folgen sind und es dann heißt "warten auf Staffel 2"! Suchtpotenzial hoch 10!

Absolute Empfehlung für jeden der das Kino der 80er in Form von "E.T.", "Goonies", "Stand by me", "Poltergeist" usw. liebt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
CMetzger : : The Revenant
10.08.2016 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 1.881 | Reviews: 8 | Hüte: 85

Also ich habe Stranger Things auch komplett verschlungen.

Alleine die Tatsache, dass hier die Kids im Mittelpunkt stehen, ist meiner Meinung nach schon ein großer Pluspunkt. Errinnerte mich sehr stark an "Super 8". Die schauspielerischen Leistunegn sind wirklich erstaunlich, auch die der Kinder. Die Story war super gut umgesetzt, und sehr intressant. Und ebenfalls sehr ergreifend alles, die Sache mit den Lichtern, grandios!

Hm, bei einer zweiten Staffel bin ich etwas skeptisch... was wird kommen? Wird es erneut ein Abenteuer der 4 Freunde? Was ist mit 11? Gehört sie dazu? Oder gibt es neue Leute, neue Geschichten? Wobei der Schluss ja nochmal alles offen lies... Dennoch, wenn Staffel 2, und es soll ja angeblich eine weitere Staffel kommen, genau so wird, wie Staffel 1, bin ich dabei ;)

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.08.2016 01:58 Uhr | Editiert am 09.08.2016 - 02:00 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.286 | Reviews: 138 | Hüte: 330

Review nach den Episoden 1-4:

Atmosphärisch düster und mystisch, mit einer spannenden Geschichte.
Das wirklich tolle an der Serie ist aber nicht das Erzählen der einen Geschichte, sondern die Aufteilung in mehrere Subplots, getragen von unterschiedlichen, einfühlsam geschriebenen Charakteren, welche sich mal mehr mal weniger überschneiden. So gut wie jeder Charaktere hat dort ja irgendwie seine eigene Geschichte. Insgesamt für mich bisher sogar mehr ein überragendes Familiendrama und weniger eine Mysteryserie. Wer Geschwister hat, wird sich in den Charakteren und Konflikten wahrscheinlich direkt wiederfinden. Sowohl in den jüngeren, wie den Älteren, zudem nimmt sich die Serie sogar Zeit für die Eltern.

Die Schauspieler sind echt eine Wucht, vorne weg Winona Ryder, die sich hier gefühlt die Seele aus dem Leib spielt. David Harbour als dark & gritty Police Chief und wer Ang Lees "Hulk" mag, wird sich über ein Wiedersehen mit Cara Buono freuen. Mit "Private Joker" Matthew Modine als Schurken kann man auch nicht sonderlich viel falschmachen. Darüberhinaus natürlich eine große Anzahl an Jungdarstellern, die ihre Arbeit wirklich gut bis hervorragend machen.
Fun-Fact: Die Frisur von "Eleven" wurde der von Charlize Theron als Imperator Furiosa nachempfunden^^

Ansonsten sagt mir die Aufteilung in verschiedenen Kapitel sehr zu, das hat einen charmanten Videpspiel-Flair und passt sehr gut zu den popkulturellen Anspielungen.


Review nach der gesamten Staffel 1:

Wow, einfach nur wow! Hier und da vielleicht ein paar kleine Drehbuchschwächen, aber insgesamt äußerst spannend, sehr atmosphärisch, ganz großes Gefühlskino, mit lebensechten Charakteren und hervorragenden Schauspielerleistungen. Bei einer der Abschlussszenen, die mich unweigerlich an "Die Rückkehr des Königs" erinnerte, kamen mir echt die Tränen.

Letztendlich bin ich glaube ich froh, dass ich viele der Anspielungen an die Popkultur (der 80er Jahre) aus Unwissenheit gar nicht wahrgenommen habe, denn so konnte ich die Geschichte befreit davon genießen und wurde nicht ständig an Dieses oder Jenes erinnert. Für mich war das größtenteils alles neu und daher ein unvergleichliches Filmerlebnis. Gleichzeitig muss ich allerdings auch sagen, dass sich die mir bekannten Anspielungen wunderbar in die Geschichte eingefügt haben. In dieser Hinsicht haben die Duffer Brüder das 80er Jahre Feeling gelungen in die heutige Zeit übertragen. Etwas, das für mich mit Filmen von damals nicht immer funktioniert, so kann ich z.B. die praktischen Effekte in Carpenters The Thing nicht wirklich ernstnehmen.

Insgesamt 9/10 Punkten.

P.S.: Zwangsläufig bräuchte ich hier nichtmal eine zweite Staffel.
Aber mal schauen, was die Duffer-Brüder da noch aus dem Hut zaubern...

P.P.S.: Jetzt freue ich mich noch mehr auf Spielbergs Ready Player One, denn diese Serie kann man gewisserweise durchaus als Light-Version von Ernest Clines Geschichte bezeichnen!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
RocketTheJoe : : Moviejones-Fan
17.07.2016 15:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.16 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe die erste Staffel beeits gesehn, und muss sagen die sie abosult spitze ist.

Das ganze feeling der 80 Jahre Fime von Spielberg und co wird absolut autentisch rüber gebracht.

Der Score ist fantastisch und ich hoffe es kommt zu einer zweiten Season !!

Nach Lost mein absoluter Liebling !!

Forum Neues Thema