AnzeigeN
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Der Junge und das Biest gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der Junge und das Biest (2015)

Ein Film von Mamoru Hosoda mit Bryn Apprill und Kumiko Asô

Veröffentlichung: 29. Juli 2016119 Min.FSK12Abenteuer, Action, Fantasy, Animation
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Der Junge und das Biest Bewertung

Der Junge und das Biest Inhalt

Kyuta ist ein einsamer und elternloser Junge, der im Tokioter Stadtteil Shibuya umherstreunt und in den Tag hinein lebt. Doch eines Tages betritt er versehentlich das fantastische Bakemono-Reich Jutenga, das von übernatürlichen Gestalten bevölkert wird. Verloren und auf der Suche nach einem Weg zurück trifft er auf den bärenartigen Schwertkämpfer Kumatetsu. Trotz seines wilden Aussehens ist dieser dem kleinen Jungen freundlich gesonnen uns nimmt sich seiner an. Doch als es Kyuta eines Tages zurück in seine Heimat verschlägt und er dort das Mädchen Kaeda kennenlernt, fühlt er sich zunehmend zwischen den beiden Welten hin- und hergerissen...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der Junge und das Biest und wer spielt mit?

OV-Titel
Bakemono no ko
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.03.2020 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.064 | Reviews: 40 | Hüte: 315

Der Junge und das Biest ist ein toller Anime, der 2. des noch jungen Studio Chizu, welches 2012 mit "Ame & Yuki - Die Wolfskinder" einen großartigen Start hatte.

Mit liebenswerten Charakteren, einer tollen Story, wundervollen Animationen und einem tollen Soundtrack weiß der Film zu überzeugen. Am besten gefallen haben mir die beiden Hauptcharaktere Kumatetsu und Kyuta/Ren. Da haben sich wirklich 2 gesucht und gefunden. Die Chemie zwischen den beiden ist klasse und ihre Streitereien sind immer absolut lustig und amüsant. Aber auch die Nebencharaktere waren alle wirklich sympathisch.

Storymäßig hat mir die 1. Hälfte des Films wirklich gut gefallen. Leider ist sie dann nicht in die Richtung verlaufen, wie ich sie mir gewünscht hätte. Was aber nicht heißt, dass mir die 2. Hälfte nicht gefallen hat.

Das Finale war dann nochmal echt krass und hat mir sehr gut gefallen.

Insgesamt also ein toller Film, der aber leider wie Ame & Yuki es nicht geschafft hat, mich überdurchschnittlich zu begeistern.

Daher bekommmt er gute 4 Hüte von mir und liegt daher im Mittelfeld aller Anime, die ich bisher gesehen habe.

Er ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert, allein schon die lustigen Streiteren zwischen "dem Jungen und dem Biest" sollte man sich nicht entgehen lassen. wink

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
Anzeige