Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zuletzt gesehen (Serien)?

ComicFan88 | 16.07.2013
So zu sagen der kleine Bruder vom "Zuletzt gesehen" Thread ;-)

Egal ob eine komplette Serie, eine Staffel oder eine Folge die ihr zuletzt gesehen habt, egal ob neu oder alt. Hier ist der passende Thread dazu...
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1085 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.03.2021 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.276 | Reviews: 37 | Hüte: 564

Capitani
Luxemburgische Krimi-Serie, die mittlerweile auch international synchronisiert wurde und auf Netflix zu finden ist. Worum geht es?

Im ländlichen Raum wurde die Leiche einer Teenagerin gefunden, ihre Zwillingsschwester ist spurlos verschwunden. Inspektor Capitani untersucht den Fall, welcher relativ klar zu sein scheint, als der Stiefvater der Mädchen Selbstmord begeht. Doch ist es wirklich so einfach? Und warum interessiert ausgerechnet Capitani sich für diesen Fall, wo er doch sonst eher in der Großstadt unterwegs ist?

Für Luxemburger ist der Film fast schon ein Muss, aber auch andere Zuschauer werden nicht enttäuscht werden. Denn was soll ein Krimi können? Er soll spannend sein, man soll miträtseln und am Ende der Folge will man wissen wie es weiter geht. Dies schafft Capitani, wobei bekannte Klischees genutzt werden, die Serie 2 bis 3 Folgen zu lang geraten ist und man sicherlich die Handlung schon irgendwo her kennt. Vergleichen könnte man den Inhalt der Serie mit den Eifel-Krimis von Jacques Berndorf. Ländlicher Raum, ein ganzes Dorf hat etwas zu vertuschen und es wird offensichtlich versucht den Zuschauer zu verwirren. Dabei schöne luxemburgische Klischees und schon hat man eine Serie, die viel besser ist als sie sein dürfte.

Staffel 2 ist bereits in Arbeit.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
17.03.2021 15:47 Uhr | Editiert am 17.03.2021 - 15:50 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.529 | Reviews: 37 | Hüte: 301

Hunter x Hunter (2011-2014) - Anime-Serie

Arc 5 Chimera Ant und Arc 6 Election

Ich habe nun die ganze Serie endlich zu Ende geschaut, die letzten mehr als 30 Folgen an einem Stück. Es war ein teures Vergnügen, aber naja...die DVDs kann ich hoffentlich mit minimalen Verlusten weiter verkaufen.^^

Der Chimera Ant Arc hat mir anfangs nicht so gefallen, hat sich zum Ende hin sowas von unerwartet entwickelt, einfach unglaublich. Einerseits bin ich aber auch etwas enttäuscht, andererseits erfreut und beeindruckt. Ein paar Folgen waren wirklich fantastisch und gehört mit zum besten, was ich im Bereich Anime gesehen habe. Einzig das Ende, so gut es auch war, war andererseits etwas enttäuschend, da es kaum wirklich Fights gab und der König und seine Leibgarde durch ein lächerliches Virus gestorben sind (das hätte man ja auch gleich einschleusen können und si ne Menge Leben retten und Zeit sparen können...).

Der letzte Arc war ganz ok, aber ziemlich kurz und nur bedingt interessant, bis auf die letzten Folgen, die toll waren. Ging ist der schlechteste Charakter der Serie übrigens...

Man merkt aber, dass hier noch einiges fehlt. Die letzte Folge ist keineswegs das Ende, der Manga wurde nicht vollständig adaptiert. Das ist schade, es gibt so noch einige offene Enden, was mich unbefriedigt zurücklässt. Dass der Rest noch adaptiert wird, darauf kann ich lange warten. Also entweder lese ich den Manga oder spoilere mich selbst und lese mir Zusammenfassungen durch.

Review zur Serie

Hunter x Hunter ist eine fantastische Anime-Serie. Die Story ist überwiegend sehr gut und interessant. Die Charaktere sind super, sehr sympathisch, cool und haben geile Fähigkeiten. Ihre Synchro mag ich auch. Die Animationen sind sehr gut, ebenso der Soundtrack inkl. Openings und Endings. Die Kämpfe sind auch geil. Die Fantasy in der Serie gefällt mir und auch die Art, wie die Menschen ihre Fähigkeiten einsetzen und kämpfen. Toll finde ich auch, dass die Serie einen immer wieder überrascht und es selten so kommt, wie man es erwartet. Ebenso mag ich, dass es einen Erzähler gibt, der viele Dinge erklärt und dass generell vieles genau und gut erklärt wird, das finde ich echt super. Es gibt auch ein paar geile und emotionale Momente sowie Gänsehaut-Momente.

Es ist mega schade, dass nicht alles adaptiert wurde. Hätte zu gern gesehen, wie die restlichen Kreise geschlossen werden.

Ja aber mal abgesehen davon, ist die Serie echt super und ich kann sie jedem, der mal in Anime reinschnuppern will, empfehlen. smile

Serienbewertung: 4,5 Hüte

Ein Problem gibt es aber noch: Wenn man alle 148 Folgen schauen will, muss man tief in die Tasche greifen oder muss warten. Bis Folge 58 gibt es den Anime ja bei Netflix und Prime. Mit dem Aniverse-Channel kann man bei Prime für wenig Geld bis Folge 112 schauen. Die restlichen 36 Folgen muss man sich per DVD/Blu-Ray kaufen, es sind 3 Volumes die je rund 35 Euro kosten.

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.03.2021 17:39 Uhr | Editiert am 27.03.2021 - 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.121 | Reviews: 154 | Hüte: 502

Zeitalter der Samurai: Kampf um Japan

Was für ein Enttäuschung. Da erwartet man eine seriöse Historiendokuserie über das feudale Japan des 16. Jahrhunderts (Wiedervereinigung Japans und Wiedererrichtung des Shogunats, an sich ziemlich interessant) und erhält stattdessen eine extrem reißerische Aufarbeitung mit billigen nachgestellten Szenen. Gegen geringbudgetierte Nachstellungen wie z.B. in "Terra X" spricht definitiv nichts, dort dient dies aber eben der visuellen Informationsvermittlung, in "Age of Samurai" dagegen wird das als auf episch und cool getrimmte Splatter- und Goreaction verstanden. Noch schlimmer als das fällt die Diskrepanz zwischen den Nachstellungen und den Historikerinterviews aus, die sich entgegen der sonstigen billigen, reißerischen Aufmachung für sehr wichtig nehmen und mit merkwüdigen Kameraeinstellungen und höchstprätentiös in Schwarz-Weiß daherkommen. Achtung, historisch!

Sowas wäre früher höchstens auf N24 gelaufen, heutzutage wird das von Netflix produziert und veröffentlicht. Netflix24.

Immerhin sind zumindest die Schlachten spannend in Szene gesetzt.

3 von 10 Punkten

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.04.2021 22:19 Uhr | Editiert am 16.04.2021 - 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.121 | Reviews: 154 | Hüte: 502

Der Maulwurf - Undercover in Nordkorea

Eine 120-minütige Dokuserie über zwei Männer, die von 2010 bis 2020 zehn Jahre lang Undercover arbeiteten, um nordkoreanische Machenschaften aufzudecken. Sie infiltrierten in Europa - speziell Dänemark und Spanien - den Verein der Solidarität mit Nordkorea und fädelten mit nordkoreanischen Vertretern Deals ein, die Waffen-, Drogen- und Ölgeschäfte in Afrika und im Nahen Osten betreffen. Erschütternd, auch wegen der den Geschehnissen zu Grunde liegenden Absurdität, definitiv empfehlenswert.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/der-maulwurf-undercover-in-nordkorea-freunde-von-kim-jong-un-100.html
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/der-maulwurf-undercover-in-nordkorea-dunkle-waffengeschaefte-100.html

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.05.2021 18:45 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.121 | Reviews: 154 | Hüte: 502

Warten aufn Bus (Staffel 1)

Die zwei Jugendfreunde Ralle (Felix Kramer) und Hannes (Ronald Zehrfeld), nach der Wende mit aussichtsreichen Berufschancen, mittlerweile in ihren Endvierzgern, Langzeitinvalide, arbeitslos und verschuldet, sitzen an einer Busendhaltestelle irgendwo in der brandenburgischen Provinz und philosophieren über das Leben. Warten auf den Bus bedeutet, sich die Zeit totzuschlagen, warten auf die Busfahrerin Kathrin (Jördis Triebel), um einen Blick auf die von den beiden Männern verehrte Frau zu werfen und im Idealfall ein paar Worte mit ihr zu wechseln, das Highlight ihres Tages.

Die Busendhaltestelle in der Pampas ist Programm, viel tiefer als Ralle und Hannes kann man innerhalb der deutschen Sozialstruktur nicht gelangen, die Serie erzählt mit starker Empathie von der beruflichen Perspektivlosigkeit der beiden Männer und ihrer Suche nach dem privaten Glück, stets am Rand zum psychischen Zusammenbruch. Ralle und Hannes wälzen die Schuld für ihre Probleme dabei allerdings nicht nur auf das Versagen des Staates ab, sondern stolpern oft genug auch über ihre eigenen Befindlichkeiten.

"Warten aufn Bus" bietet eine tiefen Blick in die hässliche, verkommene und abgehängte Seele Ostdeutschlands, nach der Wende haben (sich) die Ostdeutschen in der rechtsstaatlichen und kapitalistischen BRD verloren. Die Industrie tot, wirtschaftlich und politisch von der BRD ausgebeutet, anstatt sich aber aufzuraffen und dagegen anzukämpfen, sind die Sozialisten faul, fett und versoffen oder Polizist geworden. Wer nichts mehr ist und keinen Wert mehr hat, dem bleibt in Deutschland noch die Uniform, der Nationalstolz und die Überhöhung des Volkes, dementsprechend war es den Nazis ein Leichtes, im Osten erneut Fuß zu fassen und wiederzuerstarken. Politische Verwirrung prägt das Bild Ostdeutschlands, atheistische Altsozialisten träumen sich im Kampf gegen den Kapitalismus die DDR zurück und merken nicht, wenn sie damit den Nazis in die Hände spielen, oder driften zwecks psychischer Stabilisierung in den religiösen Glauben ab.

Über all dem thront in der Serie die unerschütterliche Freundschaft zwischen Ralle und Hannes, die jede Meinungsverschiedenheit überlebt und jede Krise meistert. "Warten aufn Bus" verfügt neben größtenteils treffsicheren Dialogen über die genau richtige Mischung aus Drama und Komödie, eine RBB-Produktion mit brandenburgischem Lokalkolorit und deftigem Berliner Dialekt, darüberhinaus durchzogen von dezenten Westernmotiven. Grob vergleichbar mit "Der Tatortreiniger" vom NDR.

7 von 10 Punkten

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Neues Thema
Anzeige