Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zuletzt gesehen (Serien)?

ComicFan88 | 16.07.2013
So zu sagen der kleine Bruder vom "Zuletzt gesehen" Thread ;-)

Egal ob eine komplette Serie, eine Staffel oder eine Folge die ihr zuletzt gesehen habt, egal ob neu oder alt. Hier ist der passende Thread dazu...
Was denkst du?
1011 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.07.2019 22:50 Uhr | Editiert am 18.07.2019 - 22:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.025 | Reviews: 178 | Hüte: 401

How To Sell Drugs Online (Fast) - Staffel 1

"How To Sell Drugs Online (Fast)" ist eine deutsche Coming-of-Age-Serie, welche die Wesenhaftigkeit der Generation Z sowie deren Wechselbeziehung mit dem Internet und speziell den sozialen Medien erforscht und dabei in die satirischen, dramatischen und deprimierenden Sphären von "Black Mirror" vordringt. Überraschend tiefsinnig. Der an "Breaking Bad" erinnernde und an sich spannende Drogendealer-Plot fungiert lediglich als Handlungsgerüst.

Für Netflix produziert und geschrieben wurde "How To Sell Drugs Online (Fast)" von der bildundtonfabrik (u.A. "Roche & Böhmermann", "Neo Magazin Royale", "Schulz & Böhmermann"), Regie führen Lars Montag und Arne Feldhusen ("Der Tatortreiniger") und Bjarne Mädel spielt einen Drogenpimp, wobei ich ihn hier für eine Fehlbesetzung halte. Da kommt leider zu sehr der Schotty in ihm durch.

7,5/10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sittingbull : : Häuptling
11.08.2019 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.354 | Reviews: 6 | Hüte: 42

Stranger Things 1-3

Ich habe mal wieder den Hype-Train völlig verpasst. Meine Freundin hat diese Serie sofort verschlungen...ich war aufgrund ihrer Erzählung immer sehr skeptisch und dachte das ist nichts für mich. Jetzt hat sie michein bisschen "gezwungen" die erste Staffel zu gucken. Ich war durchaus angetan und habe dann tatsächlich die restlichen 2 Staffeln gleich hinterhergeschoben.

Die Ästhetik der Serie ist unfassbar stark. Da stimmt einfach alles und das 80er Gefühl ist sofort da. Klamotten, Technik, Autos,...Hammer! Viele Dinge sind auch Fanservice...das hat mich anfangs bisschen gestört, später wird es aber immer eleganter eingebunden. Die Charaktere sind überragend geschrieben und sehr vielfältig. Alle auf ihre Weise besonders und cool. Kann mich gar nicht entscheiden, wen ich am liebsten mag. Dazu kommt dann noch der sehr gute Soundtrack. Synth und 80er Jahre Perlen wechseln sich ab. Schön dass von Pop-Schnulze bis Metallica-Brett alles dabei ist smile

Die Bedrohung der Serie ist wirklich spürbar und nachvollziehbar ohne dabei zu extrem gruselig zu werden. Das hat mir gut gefallen. Manchmal wird es etwas überzogen oder schnulzig aber der Humor geht insgesamt eigentlich fast nie verloren. Die zweite Staffel fällt für mich ein bisschen im Ranking ab, aber 1 & 3 finde ich echt stark.

Eine klare Empfehlung (wrsl habt ihr es eh schon alle gesehen xD). 9/10

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
15.08.2019 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.175 | Reviews: 24 | Hüte: 86

„My hotter half“, Netflix

Habe ich mir auf Empfehlung eines gewissen Filmkritikers angesehen. Großartige Serie, um sie im Hintergrund laufen zu lassen und sich nebenher zu beömmeln.

Pärchen, die sich aus irgendeinem Grund mehr oder weniger attraktiv finden, müssen sich von Fremden bewerten lassen. Die Hälfte, die weniger Stimmen bekommt, wird blamiert und erniedrigt in die Umkleide geschickt, wo sie von drei Stylisten ein komplett bescheuertes Makeover bekommen. Die etwas zu kurvige Blondine wird in ein knallenges rotes Kleid gesteckt, der Bodybuilder bekommt feminine Schuhe und eine schmerzhaft spannende Hose. Auf die Weise zum zweiten Mal beschämt müssen sie sich der Bewertung nochmals stellen. Ob sie diesmal wohl mehr als 18% daten würden?? Uh-uh-uuuuuhhhh.

Kurzweiliges Fremdschämen mit einem britischen „Touch“. Empfehlung.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
26.09.2019 21:56 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.072 | Reviews: 33 | Hüte: 52

Zuletzt Dark durch geschaut. Hat mir tatsächlich weitgehend gut gefallen, die immer paradoxeren Verstrickungen. Leider wurde es auch auf dauer etwas kompliziert.

Vorhin die erste Folge Knightfall auf anraten meines Bruders. Und schon sicher, dass ich das nicht weiterschaue. Unglaublich schlecht und banal erzählt. Grauenvoller Schnitt. Sehr platte Einführung. Holpriger, sprunghafter Plot, der von einer schwachen Szene zur nächsten hetzt.

Scheinbar hat man hier vor allem in Special Effects investiert, was die ständigen banalen und blutigen Schlachtszenen zeigen.

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
05.10.2019 07:38 Uhr | Editiert am 05.10.2019 - 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 724 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Seis Manos - Die sechs Hände der Rache (Netflix)

Wenn Quentin Tarantino und Robert Rodriguez mal zwischen Desperado und Kill Bill eine Zeichentrickserie gemacht hätten, könnte sie aussehen wie diese. Powerhouse Animation veröffentlichen nach "Castlevania" die nächste westlich angehauchte blutige Zeichentrickserie für Erwachsene auf Netflix. Angesiedelt im Mexiko der 70er kämpfen 3 Kung-Fu-Schüler, einer davon stumm, ein anderer alkoholsüchtig, eine Dorfpolizistin mit Vodoo-Fähigkeiten und ein Shaft-Verschnitt von der DEA gegen unsterbliche Dämonen, Drogen-Kartelle und unbesiegbare Kung Fu-Meister. Hört sich skurril an, ist es auch und macht mächtig Spaß, die Macher der Serie tobten sich jedenfalls ordentlich aus. Die Story ist zwar etwas dünn, aber der Trash-Faktor ist in Anlehnung ans Nischenkino der 70er gewollt ungemein hoch! Ich hoffe inständig, das die "Masters of the Universe"-Serie von Powerhouse Animation in dieselbe Richtung geht, den das Zielpublikum sollte wie bei "Seis Manos" das Gleiche sein!

4 von 5 Hüten

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
02.11.2019 13:55 Uhr | Editiert am 02.11.2019 - 13:58 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 724 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Space Rangers

Erstklassig besetze (Linda Hunt, Gottfried John, Clint Howard, Cary-Hiroyuki Tagawa, Pat Morita, Claudia Christian) Sci-Fi-Serie aus dem Jahr 1993 mit für damalige Verhältnisse sehr guten Effekten (Space Rangers war eine der ersten Serien die CGI einsetzten) und hochwertiger Ausstattung und einem tollen Soundtrack von Hans Zimmer und Mark Mancina.

Ort der Handlung ist der auf dem abgelegenen Planeten Avalon stationierte Grenzposten Fort Hope, wo eine Polizeieinheit namens Space Rangers geführt von Captain John Boon, seiner temperamentvollen Piloten JoJo, dem halbkybernetischen Schiffstechniker Doc, dem der Graaka-Rasse angehörigen Krieger Zylyn, welcher Gedanken lesen kann und dem Soldaten-Rookie Daniel Kincaid in typischer Western-Manier gegen außerirdischen Drogenhändler, ihrem eigenen zwielichten Vorgesetzten Oberst Weiss und fiesen Aliens für Frieden und Ordnung sorgen sollen

Die Atmosphäre und Ausrichtung der Serie ist rauher und düsterer als etwa bei Star Trek, erinnert mehr an "Aliens","Outland","Total Recall" und Co. und war ihrer Zeit wohl etwas voraus! Das hohe Budget, kreative Differenzen und die Tatsache das die Serie in den USA und bei uns aufgrund ihrer düsteren Ausrichtung (trotz FSK 12) nur im Spätabend-Programm lief (bei uns damals Mittwoch nachts um 23:00 auf Pro 7), sorgte dafür das die Serie lediglich nach 6 Folgen wieder eingestampft wurde! Interessant, das man einige Darsteller wie Marjorie Monaghan oder Claudia Christian in der ähnlich gelagerten jedoch mehr an Star Trek angelehnten Sci-Fi-Serie "Babylon 5" wiedersieht!

Mir jedenfalls gefallen die 6 Folgen sehr gut und ich hätte mir mehr davon gewünscht! laughing

Neues Thema