Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Kritik: Star Wars - Die letzten Jedi von Stergi

Stergi | 17.12.2017

Hier dreht sich alles um die Star Wars - Die letzten Jedi von Stergi. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
17.12.2017 16:21 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 97 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Passt von vorne bis hinten - leider.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
17.12.2017 16:51 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.986 | Reviews: 29 | Hüte: 47

Es ist leider wahr, und je mehr ich drüber nachdenke und hier noch die ein oder andere Stimme dazu höre. Das Drehbuch ist so unglaublich schlecht, ich kann es kaum glauben. Hatte jetzt auch keine hohen Erwartungen, aber das.

Der ganze Handlungsstrang um Finn und diese monotone Verfolgungsjagd ist so banal und einfach nur zum Zeit rumkriegen mit dieser lächerlichen Plotkomplikation mit diesem "aktiven Verschlüsseln" oder wie hieß das und um das auszuschalten muss man auf das Schiff und da sonst was tun und dafür brauchen wir den besten Codeknacker und der ist dort und dort um dann ein sechs Minuten Zeitfenster für den nicht nachzuverfolgenden Sprung in die Lichtgeschwindigkeit zu haben blablabla... und dann was eigentlich? Am Ende interessiert der Plan ja doch nicht mehr. Dann sind sie auf den Transportern. Um einen genauso flachen Plan zu verfolgen. Da ist die hochgepanzerte Festung, da können wir aushalten bis Hilfe kommt., dumm nur dass man von dort dann leider nicht entkommen kann. und dann? die erste Ordnung bringt halt ne scheiß Kanone mit, die das Tor kurz einreißt. Ne schön anzusehende Choreografie, aber nicht mal ne wirkliche Schlacht für die Popcorn-Crowd. Wir bringen jetzt Luke hier hin. und auf einmal gibt es trotzdem einen Ausgang, schließlich muss es ja irgendwie weitergehen...

und was genau hat eigentlich der selbstaufopfernde Lichtgeschwindigkeitsflug gebracht??
Sah super aus... aber gestorben ist dabei ja irgendwie keiner,... Schnitt und die erste Ordnung konnte ja offensichtlich trotzdem noch gemütlich landen und ihre Bodentruppen ausladen und kein Mensch interessiert mehr was gerade war.

das ist alles so stumpf zusammengetackert...

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
17.12.2017 21:25 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 300 | Reviews: 2 | Hüte: 20

So ... ich hab mir nun Spoiler durchgeschaut, einige Videosequenzen gesehen und 40 Kritiken gelesen ... vielleicht gehört das damit nicht als Kommentar in diese Kritik aber trotzdem: Ich entscheide mich nun offiziell dagegen Episode VIII zu schauen.

Wer ist Disney mir vorzuschreiben was Kanon ist? Mein Star Wars endet im EU und ich gehe so weit, dass es mit "The unifying Force" endet. Jacen Solo hat die Galaxy gerettet, Luke dem Oberbösewicht in größter Badass-Manier ein letztes mal saures gegeben und alle gehen in den Ruhestand. ENDE

Soll eine neue Generation an dieser Inkarnation von Star Wars seinen Spaß finden wie ich ihn an der alten hatte.

Neues Thema