Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Terminator - Dark Fate": Sequel enthielt alternative Zeitlinie

Moviejones | 04.12.2020

Hier dreht sich alles um die News "Terminator - Dark Fate": Sequel enthielt alternative Zeitlinie. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.12.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.316 | Reviews: 31 | Hüte: 328

Alternative Zeitlinien? Gut, dass die Fortsetzung ins Wasser gefallen ist.

Dabei wäre es so schön gewesen, wenn man nach "Salvation" einfach noch ein oder zwei Filme gemacht hätte, die den Krieg zu einem Ende bringt. Gut hätte ich auch gefunden, wenn Skynet erfahren hätte, wie es ist, menschliche Gefühle zu haben. Eine friedliche Koexistenz mit Skynet, der zugleich als Beschützer dient, wäre letztendlich ein gutes Ende gewesen.

Avatar
theMagician : : Steampunker
04.12.2020 13:07 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.618 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Bitte icht mehr weitermachen. Terminator ist jetzt endloch tot und begraben. Skynet hat gewonnen. Die Menschen haben den Krieg verloren.

Macht einen neuen Film mit den Darstellern oder auch nicht, doch bitte keinen weiteren Terminator.

Salvation fand ich sehr mutig und ganz gut. Bei der Ankündigung von Genisys war ich skeptisch und wurde letzlich sogar gut unterhalten (jedenfalls bis zur ersten Hälfe des Films). Und bei Dark Fate fand ich den Titel schon total blöd. Und Arnie als Terminator auf Wiedergutmachungs Mission. Totaler Wiederspruch zum T-800 in T2 (hat Cameron diesen Teil des Drehbuchs überhaupt gelesen?).

Ich merke das ich wieder sauer werde und deshalb bin ich jetzt weg.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Tim : : King of Pandora
04.12.2020 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.934 | Reviews: 192 | Hüte: 79

Deckel drauf und gut ist, der Terminator ist tot. Die ersten drei Filme kann man gut schauen, aber danach war alles nur eine Wiederholung. Keiner der Teile 4-6 hatte auch nur ansatzweise Biss, von der Angst vor der Maschine war nichts zu spüren. Terminator 1 funktionierte, da er radikal war und die Maschine als echte Bedrohung inszenierte. Teil 2 funktionierte, weil er der Idee einen super Spin verpasste und wegweisend in der Tricktechnik war. Alles was danach kam war austauschbar mit jedem anderen beliebigen Blockbuster und mit Gewalt immer Arnie reinzuquetschen nahm jeglichen Spielraum für Innovation.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.12.2020 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.096 | Reviews: 4 | Hüte: 322

Die Zutaten waren vielversprechend: James Cameron als treibende Kraft

Oh bitte fies ... nur weil er zu doof war und die Titanic in einen epische Ebene versenkt hat,. Heißt aber lange nicht, das er die T Reihen auch noch retten kann.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
04.12.2020 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 636 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Für mich gibt es nur Terminator 1 + 2 und gut ist.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
04.12.2020 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 176 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Der Film ist unfassbar mies. Mir fällt keine erinnerungswürde Szene ein. Außer vielleicht die, mit der die ganze Fanszene von Teil 2 in wenigen Minuten gegen sich aufgebracht wurde. Die dümmste Entscheidung überhaupt. Nur um die Agenda "Wir müssen mit Zwang starke Frauen in den Mittelpunkt stellen" umzusetzen. Kommt halt nicht so gut an, wenn dafür eine beliebte Figur sterben muss.

Avatar
TiiN : : Pirat
04.12.2020 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.184 | Reviews: 132 | Hüte: 352

direkter Bezug zu Camerons Terminator 2 - Tag der Abrechnung

Direkter Bezug? So kann man es freundlicherweise nennen. Terminator Dark Fate hat all das, wofür Sarah & John Connor sowie der T-800 in Terminator 2 gekämpft haben mit Füßen getreten! In der Eröffnungszene wird das komplette Meisterwerk egalisiert.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
04.12.2020 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.141 | Reviews: 22 | Hüte: 278

Und Terminator - Dark Fate war auch gar nicht schlecht, besser als Terminator - Genisys allemal.

Echt? Ist heute schon der 1. April?

Ganz im Ernst. Ich hätte lieber eine Fortsetzung von Genisys gesehen als diesen Schund. Genisys hat sich sehr gut mit T1 verknüpft und hätte man nicht dieses Trailer Fiasko gemacht, wäre der Film auch erfolgreicher gewesen und hätte uns eine Fortsetzung beschert.

Wäre hätte bei der John Conner Szene in der Tiefgarage von Genisys nicht gedacht wtf, wenn man es nicht im Trailer schon gesehen hätte. Genisys spielte sehr interessant mit dem Zeitparadox. Was passiert wenn sich die Geschichte ändert, während ich in der Zeit zurückkehre. Erinnerungen, die ich nicht kenne von einer Zeit die man eigentlich so nie erlebt hat.

Während Dark Fate 08/15 Kost war. Hier war eigentlich nur die Idee des T800 interessant der sich selbst "weiterentwickelt" hat. Die Anfangszene wäre nur dann klasse gewesen, wenn es der "gute" Terminator aus T2 gewesen wäre der, ihr wisst schon was tut. Das wäre dann nicht nur perfide sondern die perfekte Infiltration gewesen, aber da der T800 in T2 den Heldentot starb, war die Anfangszene in Dark Fate einfach Scheiße.

Neues Thema
Anzeige