Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zuletzt gesehen?

Primeval | 08.01.2012
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.
Was denkst du?
7053 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.09.2019 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.893 | Reviews: 176 | Hüte: 394

Ein Aminationskurzfilm nach einer Kurzgeschichte von Andy Weir ("Der Marsianer", "Artemis") über das Wesen und den Sinn des Lebens.

Sehenswert und zum Nachdenken anregend.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.10.2019 14:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.241 | Reviews: 38 | Hüte: 434

Game Over, Man!
Eigentlich müsste man es besser wissen: wenn dieser Devine mitspielt, dann wird nichts beschönigt. Manchmal knapp vorbei am guten Geschmack handelt es sich um eine klassische Komödie über 3 Loser. Wie gesagt, oftmals grenzwertiger Humor mit viel Ekel mit einer an sich bekannten Story. Wie reagieren 3 "Zimmermädchen", die schlecht in ihrem Beruf sind und im Leben außer Drogen nichts gebacken bekommen, wenn ihr Arbeitsplatz von Terroristen eingenommen wird. So gesehen der derbe Kaufhaus-Cop für Jugendliche.

Mein neues bestesStück
Männer reagieren die Welt wie auch unsere Hauptdarstellerin feststellen muss. Im Job in einer Männerdomaine (Bau) ohne wirkliche Perspektive, im Leben von ihrem Ehemann verlassen und bei einem One Night Stand benutzt worden. Jeanne wünscht sich deshalb sie hätte auch ein bestes Stück, dann würde es ihr wie den Männern gehen und alles wäre leichter. Aber wie lehrte uns schon Ted: wünsch dir nie was während eines Gewitters. Denn als sie morgens erwacht hat sie plötzlich ein neues bestes Stück. Natürlich beginnen dann lustige Situationen bevor Jeanne immer mehr Selbstbewusstsein entwickelt und immer mehr zu einem Kerl wird. Plötzlich Halb-Mann, Halb-Frau wird aus der Komödie jedoch zusehends ein Liebesdrama, denn natürlich verliebt sich Jeanne.
Nette Bodyswitch-Komödie aus Frankreich, die anfangs mehrere witzige Situationen hat, gegen Ende jedoch immer ernster wird und sich wiederholt.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
05.10.2019 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.055 | Reviews: 33 | Hüte: 52

Der unsichtbare Gast (2016)

Nicht in der Datenbank zu finden - aber auch nicht tragisch. Denn der Film ist ziemlich mies. Höchst konstruiert, vollkommen unglaubwürdig, mit einigen Logiklöchern, je mehr man drüber nachdenkt. Darüberhinaus. manipulativ erzählt. Von "Show, dont tell" haben die Macher noch nie gehört. Im Grunde wird der gesamte Plot in ziemlich plumper Weise mittels Dialog/Monolog in Rückblenden erzählt und erklärt, inklusive der Innenleben der Figuren.

Ein/zwei Wendungen erschienen dabei zunächst ganz spannend. Aber anstelle, dass der Film dann einen neuen Weg einschlägt, macht er gerade weiter. Bis die Predigt dann irgendwann vorbei ist und man nur noch nach Hause will.

Neues Thema