Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zuletzt gesehen?

Primeval | 08.01.2012
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.
Was denkst du?
6981 Kommentare
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.04.2019 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.778 | Reviews: 19 | Hüte: 390

@bartacuda

Wird wohl mal Zeit für ein Musiker-Biopic smile

@Tarkin & Sully

Bei The Happytime Murders hätte ich mir ja gewünscht, dass da etwas in die Richtung Falsches Spiel mit Roger Rabbit kommt, der ja trotz seiner witzigen Momente doch auch auf eine seriöse Art recht ernst ist. Statt Zeichentrickfiguren eben Muppets - hätte was werden können.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
04.04.2019 10:14 Uhr | Editiert am 04.04.2019 - 10:14 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.040 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Mr. Bond

Ja das ist wahr. Hier wurde echtes Potential verschenkt und Happytime Murders floppte auch deswegen grandios

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
04.04.2019 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.109 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@bartacuda

"Die Toten Hosen live in Buenos Aires" von 2001 steht auch bei mir im Regal. Ich hatte vor Jahren mal nachts zufällig im TV bei einer entsprechenden Ausstrahlung reingezappt und bin hängengeblieben. Selten so eine Konzert-Party gesehen. Ein paar Jahre danach hab ich die DVD dann auf einem Flohmarkt ergattert. Ich bin kein Fan im klassischen Sinne, aber das Konzert ist der Hammer.

@MrBond

Roger Rabbit habe ich seinerzeit geliebt und hoch und runter geschaut. Irgendwann war dann aber die Luft raus.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.04.2019 12:40 Uhr | Editiert am 04.04.2019 - 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.778 | Reviews: 19 | Hüte: 390

@Sully

Ich war auch ein totaler Fan von Roger Rabbit. Muss zugeben, ich habe es seit Jahren nicht mehr gesehen und würde es wirklich unglaublich gerne mal wieder sichten - werde mir wohl mal die Bluray anschaffen.

Es mag richtig sein, dass der Film an sich mittlerweile ausgelutscht ist und generell die Interaktion von realen und Zeichentrickpersonen nicht mehr funktioniert. Das soll gar nicht so sehr der Punkt sein. Ich finde einfach, dass Roger Rabbit sehr vieles richtig gemacht hat. Dieses ansich witzige Thema mit den Zeichentrickfiguren, die nachweislich zur flachen Zwischendurchunterhaltung mit rauen Mengen an Slaptstick und sich stets wiederholenden Elementen (z.B. Roadrunner vs. Coyote, Bugs Bunny vs. Elmar Fudd, Micky Maus vs. Kater Carlo etc.pp.)stehen, konnten in ein Fundament gegossen werden, das in Kombination mit der realen Welt so viel mehr schafft und quasi Konventionen bricht, jedoch in einer seriösen, erwachsenen Art und Weise. Nichts wirkt wirklich flach, oder gewollt komisch. Krimi/Thriller-Elemente werden nicht ständig mit Komik durch den Kakao gezogen (Wenn die Wiesel Eddie Valiant mit einer Knarre bedrohen, ist man als Zuschauer, trotz der Situationskomik mit Roger im Waschbecken, gefesselt - wie in einem ganz normalen Krimi). "Erotik" wird nicht stupide mit bumsenden Zeichentrickfiguren inszeniert, sondern mit einer, in aufreizendem Kleid singenden, Jessica Rabbit in einer Bar.

Roger Rabbit ist praktisch eine Blaupause für gut gemachte, ernste Filme, in denen reale Menschen mit irrealen (eigentlich witzigen) Figuren interagieren - seien es Looney Toons, Disney Figuren, Muppets oder von mir aus Marionetten.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
04.04.2019 16:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.109 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@MrBond

Ähnlich habe ich ihn früher auch empfunden, nur leider empfand ich gerade die Comedy Elemente bei der letzten Sichtung zum Großteil ziemlich nervig. Besonders Roger an sich konnte ich teilweise kaum ertragen. Schade drum, aber manche Filme altern für manche Zuschauer, auch unabhängig von Effekten, schlecht. So ging es mir bekanntlich ja auch mit Ghostbusters, dessen Humor mir heute einfach zu albern vorkommt. Im Besonderen ist mir da Bill Murray sehr nervig aufgefallen, da sein Schauspiel heute sehr künstlich auf mich wirkt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
08.04.2019 20:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.272 | Reviews: 102 | Hüte: 170

Children of Men

die Stimmung des Films war klasse, aus der Geschichte hätte man evtl. noch mehr machen können - aber egal. Hier wurde wohl die beste Kamerarbeit aller Zeiten eingesetzt.
Worüber viele später bei Gravitiy, Birdman oder The Revenant jubelten, hatte Emmanuel Lubezki 2006 in Children of Men perfekt umgesetzt. Unfassbar gut.

Neues Thema