Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zuletzt gesehen?

Primeval | 08.01.2012
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.
Was denkst du?
6770 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
19.08.2018 14:31 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 658 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Starship Troopers - Traitors of Mars

Eigentlich hätte ich mir einen Realfilm dazu gewünscht, aber nach Sichtung des animierten Spektakels, reicht diese Version auch.

Die Marskolonie wird per Asteroiden von Bugs eingenommen und überrannt. Nur Rico und seine sehr unerfahrene Truppe sind vor Ort, um den Mars zu retten. Auch vor den finsteren Plänen der Präsidentin.

Etwas zu sehr aufgetragener Heldenpathos mit flachen Dialogen und übersichtlichter Story. Ansonsten funktioniert das Machwerk halbwegs. Die Grafik ist gut gelungen, die Action auch. Mmn. könnte er mehr Härte vertragen, da nicht R-Rated.

Die Stimmen kommen wie im Originalfilm von Casper van Dien und Dina Meyer.

3,5 von 5

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.08.2018 17:14 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.044 | Reviews: 132 | Hüte: 314

The Magnificent Seven (2016)

Review
https://www.moviejones.de/kritiken/die-glorreichen-sieben-kritik-5217.html

Antoine Fuqua weiß das gute Storykonzept leider nur selten zu nutzen, hat insgesamt kaum Neues zu bieten und versprüht mit seiner modernen Actionauslegung keinerlei Westernatmosphäre. Es wirkt eher wie ein Superheldenfilm mit Westernsetting.

4/10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
19.08.2018 20:21 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.881 | Reviews: 29 | Hüte: 44

Riphagen

Drama um einen Holländer namens Riphagen, der während des Nationalsozialismus, zwischen den Reihen steht.

Mein Bruder hat mir den Film empfohlen und ich war positiv überrascht. Der Film macht nicht nur das (politische, wie auch bürokratische) Chaos des zweiten Weltkriegs abseits der Schlachtfelder veranschaulicht, bei dem die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen und Vertrauen nur noch eine Worthülse geworden ist. Der Film, der auf wahren Begebenheiten beruht, dreht gegen eine ein, zwei Runden zuviel und auch die Balance zwischen den beiden zentralen Figuren empfand ich nicht durchgehend gelungen, dennoch sehenswert.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.08.2018 01:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.044 | Reviews: 132 | Hüte: 314

Gesetz der Rache

Ein Familienvater (Gerard Butler) verliert Frau und Kind an zwei (vergewaltigende) Raubmörder und sinnt auf Rache, nachdem der Vergewaltiger wegen eines Schuldgeständnisses und einer Kooperation mit dem Gericht (u.A. Jamie Foxx als Staatsanwalt) zur Überführung des Komplizen anstatt der Todesstrafe nur drei Jahre Freiheitsstrafe erhält.
Angelehnt an Jesu Tempelreinigung sowie an Kriegsthesen von Clausewitz’ beginnt der Familienvater nun in bester Jigsaw-Manier, alle direkt und indirekt mit dem Mord in Verbindung stehenden Personen umzubringen, um so das US-Justizsystem zu reinigen und von der Korruption zu befreien.

Reaktionär, moralisch fragwürdig und menschenverachtend. Nicht nur erscheinen die Selbstjustiz-Morde dank Actionstilisierung in einem positiven Gewand, als Lösung des Konflikts sieht der Film zudem folgendes Szenario vor: Entweder verfällt das US-amerikanische Justizsystem ebenfalls der Selbstjustiz oder es muss untergehen. Cool Attorneys Don’t Look At Explosions.
Da, wo sich diverse "Saw"-Filme noch einen Rest Menschlichkeit bewahren, rudimentäre Gesellschaftskritik vernünftig formulieren und Jigsaw als ambivalenten, selbstjustiziellen Rächer darstellen, findet sich in "Gesetz der Rache" nur pure, rohe Eindimensionalität.

Die größte Gefahr geht eventuell aber gar nicht vom Inhalt sondern von F. Gary Grays hochbudgetierter, sauberer Regie und dem kernig-guten Schauspiel Gerard Butlers und Jamie Foxx’ sowie deren Starappeal aus. Die "Saw"-Filme sind oft so mies, amateurhaft und hässlich inszeniert bzw. gespielt, dass man sie kaum bis gar nicht ernst nehmen kann. Nicht so "Das Gesetz der Rache", dem man seinen Status als spannenden und ansehnlichen Actionrachefilm mit glaubwürdigem Schauspiel ohne Frage zu Gute halten muss. Damit lassen sich die Zuschauer allerdings viel leichter manipulieren und von der eigenen Botschaft überzeugen als mit den "Saw"-Filmen.

3/10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Jool : : Odins Sohn
21.08.2018 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 47

@luhp92: Angelehnt an Jesu Tempelreinigung sowie an Kriegsthesen von Clausewitz’ beginnt der Familienvater nun in bester Jigsaw-Manier, alle direkt und indirekt mit dem Mord in Verbindung stehenden Personen umzubringen,

Dass du die Verbindung mit Saw herstellst kann ich ja noch irgendwie verstehen. Auch wenn ich persönlich bei Saw nichts von einem Rest Menschlichkeit, Gesellschaftskritik o.ä. sehen kann. Dazu liegt mir der Fokus zu sehr auf sinnloser Verstümmelung und Folter auf möglichst kreative (eher kranke) Art und Weise.

Bei den Kriegsthesen von Clausewitz bin ich mir dann schon nicht mehr zu 100% sicher, was aber die Tempelreinigung von Jesus mit diesem Film zu tun haben soll, erschließt sich mir absolut nicht..

Neues Thema