Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zuletzt gesehen?

Primeval | 08.01.2012
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7229 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.12.2020 23:49 Uhr | Editiert am 07.12.2020 - 23:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@PaulLeger
Ui, danke für den Tipp. Ich mag Hirschbiegels Film sehr, da müsste ich mir "Der letzte Akt" auch mal anschauen.

"Westfront 1918" hat ich heute gesehen, hat mir gefallen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
PantherKatharina : : Moviejones-Fan
16.12.2020 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.12.20 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wir haben die Marvel Filme in chronologischer Reihenfolge geguckt und sind dann nach einer langen am Ende angekommen. Habe also zuletzt Spider-Man Far From Home geschaut und warten auf die neuen Filme, demnach sollte ja Black Widow nächstes Jahr erscheinen. Die Filme mal in chronolischer Reihenfolge zu sehen kann ich nur empfehlen. So einen Marathon starten wir bestimmt nächstes Jahr nochmal, wenn der neue erscheint. laughing

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
26.12.2020 18:07 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.103 | Reviews: 31 | Hüte: 274

Tokyo Ghoul S

Das Sequel zum 2017er live-action Tokyo Ghoul Film, welchen ich ja ganz gut fand.

Leider hat mir die Fortsetzung nicht so sehr gefallen. Allerdings mochte ich diesen Storypart auch nicht. Spannend fand ich den Film auch nicht und die Krallen hat man kaum gesehen, auch gab es kaum Action. Wieso man gerade diesen Part verfilmen musste verstehen ich nicht und ich hoffe wirklich, dass dies nicht der letzte Film war...

Meine Bewertung: 3 Hüte

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.12.2020 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

Mord - Sir John greift ein!

Ein konventionell, ohne Esprit und Finesse erzählter und gefilmter Whodunnit aus der Frühphase Alfred Hitchcocks. Dem brisanten und für das Jahr 1930 erstaunlich provokanten Mordfall, mit dem Hitchcock den Rassismus der britischen Gesellschaft anprangert, steht ein nur mäßig interessanter Ermittlungsprozess gegenüber. Zu sehr legt Hitchcock dabei den Fokus auf Nebenschauplätze (Gerichtssaal, Zirkus) oder auf Nebenplots (Liebesbeziehung zwischen dem Ermittler und der Tatverdächtigen), die den Kernplot des Whodunnits immer wieder aus der Bahn werfen oder zum Erliegen bringen. Hightlights blitzen auf, können den Film aber nicht gänzlich tragen.

Das Theatersetting verknüpft Hitchcock immerhin sehr gut mit der Kriminalhandlung. Zu Beginn werden Schauspieler während eines Theaterstücks hinter der Bühne befragt, während sie auf ihren nächsten Auftritt warten, woraus sich eine spannende Dynamik entwickelt. Später soll der Täter überführt werden, indem die Tat als Theaterstück nachgestellt wird, mit dem Tatverdächtigen in der Rolle des Täters. Ein separates Highlight abseits des Whodunnits stellt der Gerichtsprozess dar, mit dem Hitchcock Sidney Lumets "Die Zwölf Geschworenen" im Kleinformat vorwegnimmt. Zwölf Geschworene diskutieren darüber, ob die Tatverdächtige schuldig ist oder nicht und versuchen sich gegenseitig zu überzeugen.

5 von 10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.12.2020 00:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

A Night at the Garden

Eine 7-minütige Kurzdoku (Oscars 2019) über eine Kundgebung der US-amerikanischen NSDAP im Februar 1939. Dabei versammelten sich 20.000 Menschen im New Yorker Madison Square Garden.

Denkt nie, bei euch könnte das nicht passieren. Franklin D. Roosevelt verhinderte, dass die USA nach der Weltwirtschaftskrise in den Faschismus abdriftete, Deutschland hatte dieses Glück nicht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.01.2021 20:32 Uhr | Editiert am 05.01.2021 - 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

Les Résultats du féminisme

Eine französische Kurzfilm-Satire aus dem Jahr 1906(!), in welcher die Geschlechterrollen von Männern und Frauen vertauscht werden, um so ein Verständnis für die gesellschaftliche Rolle der Frau zu schaffen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.01.2021 22:12 Uhr | Editiert am 08.01.2021 - 22:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

My Octopus Teacher (dt.: Mein Lehrer, der Krake)

Eine hervorragende und einfühlsame Dokumentation über das Ökosystem des Kelpwaldes vor der südafrikanischen Atlanktikküste und über einen Mann, der sich mit einem Oktopus-Weibchen anfreundet und dieses während dessen einjährigen Lebens täglich begleitet. Eine Dokumentation über das Wesen, die Faszination und die Bedeutung des (sozialen) Lebens.

Darüberhinaus verschafft "My Octopus Teacher" den Oktopussen öffentlichkeitswirksam auf Netflix die Aufmerksamkeit, die diese Tiere verdienen. Aus einer Laune der Natur heraus verfügen diese Nahverwandten der Muscheln und Schnecken über eine solch ausgeprägte Intelligenz und Sozialkompetenz, die mit Hunden, Katzen und niederen Primaten vergleichbar ist.

8,5 von 10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Alunno94 : : Moviejones-Fan
09.01.2021 00:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.21 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Letzter Film, den ich gesehen hab, war der Film Curie von 2020.

Als Biografie von Marie Curie gut geeignet, aber sehr spannend ist der Film nicht. Für das Allgemeinwissen wieder was getan aber sonst...

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.01.2021 18:42 Uhr | Editiert am 17.01.2021 - 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

Eine Auswahl an sehenswerten Kurzfilmen von Georges Méliès:

Zusätzlich zu denjenigen, die ich in den letzten Tagen schon nannte.
https://www.moviejones.de/filme/40022/die-reise-zum-mond.html#commentstop
https://www.moviejones.de/filme/48507/intrige.html#commentstop


"L´homme mouche" ("Die menschliche Fliege")
Tricktechnische Spielerei mit dem vertikalen Blickwinkel. Wenn man sich überlegt, dass 100 Jahre später die Wandkrabbelszenen in Sam Raimis "Spider-Man" auf ähnliche Weise gedreht wurden, ist das schon beeindruckend.
https://www.arte.tv/de/videos/100737-000-A/die-menschliche-fliege/


"Les Affiches en goguette" ("Die angeheiterten Plakate")
Über eine Plakatwand, deren Figuren zum Leben erwachen und miteinander oder mit den vorbeigehenden Passanten interagieren. Georges Méliès hätte wohl seinen Spaß mit den lebendigen Gemälden in Hogwarts gehabt.
https://www.arte.tv/de/videos/100733-000-A/die-angeheiterten-plakate/


"Les quatre cents farces du diable" ("Die 400 Streiche des Teufels")
Ein Ingenieur überschreibt seine Seele dem Teufel, um reisen zu können, wohin er möchte, und bezahlt dafür am Ende in der Hölle mit Folter und Tod. Normalerweise gelingt es den Méliès-Protagonisten, in jeder noch so unwahrscheinlichen Situaton mit dem Leben davonzukommen, dies ist dem Ingenieur hier nicht gegeben. Ein früher Horrorfilm von Georges Méliès. Zudem ist dieses untote Höllenpferd, das mit unnatürlichen Bewegungen durch die Gegend wabbelt, ohne Frage das gruseligste Geschöpf, welches ich bisher in einem Méliès-Film gesehen habe! Abseits davon sieht man den Teufel in einer Szene Auto Fahren xD
https://www.arte.tv/de/videos/100735-000-A/die-400-streiche-des-teufels/


"Le Voyage à travers limpossible" ("Die Reise durch das Unmögliche")
Quasi-Fortsetzung von "Die Reise zum Mond", hier die Reise um die Welt, zur Sonne und unter Wasser.
https://www.arte.tv/de/videos/099699-000-A/die-reise-durch-das-unmoegliche/


"Les aventures de baron de Munchhausen" ("Die Abenteuer des Barons Münchhausen")
Inszenierung eines Traums des Barons Münchhausens nach zu viel Essen und Wein. Perfekt geeignet für Méliès´ phantastische Tricktechnik.
https://www.youtube.com/watch?v=0hN83ykX644

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.01.2021 23:05 Uhr | Editiert am 18.01.2021 - 23:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

"À la conquête du pôle" ("Die Eroberung des Nordopls") (1912)

https://www.youtube.com/watch?v=xV8o51Mukho

Ein Abenteuerfilm, der in Tradition von "Die Reise zum Mond" und "Die Reise durch das Unmögliche" steht, die ebenfalls von Jules Verne inspiriert wurden, gleichzeitig handelt es sich hierbei allerdings auch um ein thematisches Zeitdokument.

In "À la conquête du pôle" versucht eine Gruppe von Suffragetten mehrmals, sich einen Platz im aeronautischen Männerclub zu erkämpfen, um am Bau der Flugmaschine mitarbeiten und die Reise zum Nordpol mitantreten zu dürfen. Leider verfolgt Méliès das nicht konsequent weiter, nach dem gescheiterten Kampf im ersten Drittel spielen die Suffragetten keine Rolle mehr. Dieser Film hätte Méliès Manifest des Frauenrechts werden können! Nichtsdestotrotz ist das reine Thematisieren für sich betrachtet auch schon beachtlich.

Die Faszination für eine Reise zum Mond und zu den Sternen ist für die 1900er und 1910er Jahre nicht weiter verwunderlich, man sollte dabei aber nicht vergessen, dass sich der menschliche Entdecker- und Abenteuergeist in den 1900er Jahren vollkommen real den beiden Polen zuwandte, in den Jahren und Monaten vor der Produktion von "À la conquête du pôle" erreichten mehrere Forschungsgruppen den Nordpol. Diese erdgebundene Faszination bringt Méliés mittels dieses Abenteuerepos zum Ausdruck, zur wahnwitzigen Laufzeit von 30 Minuten in zwei Teilen (ursprünglich laut Wiki 45 Minuten) gesellt sich mit dem Schneeriesen die wohl opulenteste Fantasykonstruktion in den Werken Méliès´.

Bei "À la conquête du pôle" handelt es sich um einen der letzten Filme Georges Méliés´. Wenn am Ende die Aeronauten nach der Reise in den Club zurückkehren, gefeiert und beklatscht werden, sich (vor der Kamera) verbeugen, dann hat das einen sehr schönen Symbolcharakter und zieht einen vortrefflichen Schlussstrich unter Méliès Filmographie und seine Pionierarbeit für das Kino, für die Genres Abenteuer, Fantasy und Science Fiction. Stehende Ovationen des Publikums und Verbeugungen der Akteure.

6,5 von 10 Punkten

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
19.01.2021 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.836 | Reviews: 34 | Hüte: 159

"El Topo" (1970), Regie und Hauptrolle Alejandro Jodorowsky.

Der Film, dere als Midnight Movie Kultstatus erlangte, und Jodorowsky bekannt machte. Ich persönlich bin mir immer noch nicht ganz sicher, wie sehr Genie und Wahnsinn bei ihm verteilt sind. Ein wilder Ritt durch so etwas wie einen Western, wobei hier Elemente aus Genre, westlicher und östlicher Spiritualität und einfach surreales gemischt werden. Dramaturgisch teilweise ziemlich verkorkst, besonders im späten Mittelteil, dafür aber mit einigen großen Szenen die schwer aus dem Kopf gehen. Und falls man mal nach den Inspirationen für Immortan Joe aus "Fury Road" sucht, der Colonel hier würde eine gute abgeben (inklusive "gear up" Szene).

Messy, undiszipliniert, teilweise fantastisch und teilweise billig aussehend, aber definitiv einzigartig und sehenswert.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.01.2021 18:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@MB80

"El Topo" möchte ich auch noch sehen, auch wegen der Hoffnung, dass der Film in irgendeiner Form "Der Dunkle Turm"-Atmosphäre versprüht^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
19.01.2021 21:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.836 | Reviews: 34 | Hüte: 159

luhp92:

Also ich als King Analphabet kann dir da leider nichts zu sagen ...^^ Aber du scheinst nicht der erste zu sein, der den Gedanken hatte: "El Topo Soaked the Western in Acid and Set It on Fire"

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
19.01.2021 22:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.718 | Reviews: 151 | Hüte: 487

@MB80

Ja, auf Basis solcher Vergleiche begründen sich auch meine Hoffnungen^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Neues Thema
Anzeige