Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Interstellar gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Interstellar (2014)

Ein Film von Christopher Nolan mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway

Kinostart: 06. November 2014169 Min.FSK12Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User (30)
Mein Filmtagebuch

Interstellar Inhalt

Da sich unsere Zeit auf der Erde dem Ende zuneigt, unternimmt ein Forscherteam die wohl wichtigste Mission in der Geschichte der Menschheit: Es reist jenseits dieser Galaxie, um andere Lebensräume im Weltall für die Menschen zu erkunden.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Interstellar und wer spielt mit?

OV-Titel
Interstellar
Format
2D
Box Office
675,12 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
38 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
02.04.2021 23:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.508 | Reviews: 134 | Hüte: 383

Nach gut einem Jahr habe ich mir erneut diesen Film angesehen und was soll ich sagen? Mich fasziniert er jedes Mal aufs neue. Es gibt Filme, wo alles ineinander greift und gemeinsam den richtigen Effekt erzielt (natürlich immer subjektiv) und das ist bei mit und Interstellar der Fall. Die Geschichte, die Inszenierung, die Musik, die Schauspieler, die wissenschaftlichen Thesen dahinter.

Eine zusätzliche Bedeutung hat vor allem der Part auf der Erde durch die aktuell laufende Pandemie bekommen. Die Symbolik, welche in vielen Szenen steckt ist wahnsinn. Die Menschen müssen sich immer wieder auf’s neue Anpassen - in so einer stärkeren Phase sind wir nun seit ungefähr einem erneut. Die ganz schlimme Folge wie im Film wird es aller Wahrscheinlichkeit nach noch nicht haben.

Für mich ist das ein Meisterwerk, was man nicht alle Tage zu sehen bekommt. Ich kann aber auch sehr gut verstehen, wenn Leute aus den unterschiedlichsten Gründen damit nichts anfangen können.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
15.11.2020 19:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.508 | Reviews: 134 | Hüte: 383

Ich habe die Tage diese Werbung der Bundesregierung im Fernsehen gesehen und fühlte mich an Interstellar erinnert:

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
01.11.2020 21:14 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 165 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 01. November 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Aaah jetzt habe ich verstanden! (Rewatch der Christopher Nolan Filme seit gestern)

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.06.2020 18:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.538 | Reviews: 37 | Hüte: 301

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Interstellar" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
27.03.2020 23:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.508 | Reviews: 134 | Hüte: 383

Nach ca. zwei Jahren habe ich mir einmal mehr Interstellar angesehen. Zu meiner ursprünglichen Kritik vor 5,5 Jahren hat sich nicht viel geändert.

Dieser Film ist für mich einfach genial. Er ist perfekt, er ist ein Meisterwerk und er packt mich bei jedem Sehen aufs neue. Zwar braucht der Film ein bisschen um in Fahrt zu kommen, aber ab gut 50 Minuten lässt er einen nicht mehr los. Starke Bilder, spannende Theorien in einer mitreißenden Geschichte verknüpft, wunderbar inszeniert sowie geschrieben und mit der vermutlich mitreißensten Filmmusik, welche ich je gehört habe.

Zeitgleich kann man den Film auch in der aktuellen Situation betrachten, zwar gibts dort kein Virus was die Erde platt macht, aber die Erde stößt die Menschen mehr oder weniger ab. Wobei diese Virusbetrachtung wirklich nur sekundär ist.

Ich fühle mich gut.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
17.02.2020 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 194 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 16. Februar 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Interstellar ist auch nach mehrfacher Sichtung immer wieder ein besonderes Filmerlebnis. Neben seiner anregenden und emotional stark berührenden Geschichte ist der Film auch optisch ein echter Hingucker und hat gleichzeitig einen absolut elektrisierenden Sound mit toller Musikuntermalung, die den Zuschauer noch ein ganzes Stück mehr in den Bann ziehen dürfte. Auch Matthew McConaughey zeigt hier, in der Blüte seiner Schauspielkarriere, eine hervorragende Performance. Das letzte Drittel des Films ist sehr komplex und es benötigt vermutlich die ein oder andere weitere Sichtung, um die Thematik gänzlich zu verstehen.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
10.04.2019 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

luhp92, Sully

Danke für den Deckel luhp ;)

Ja das Bild sieht natürlich nicht so spektakulär aus, aber ja... ist halt echt. Und wenn man etwas zeigen kann, nachweisen kann, dann existiert es halt nicht nur theoretisch, das allein ist schon mal ganz, wissenschaftlich gesprochen, cool.

Direkt tangieren wird uns das auch in mittelbarer Zukunft kaum, aber wie Sully bin ich mal gespannt was die jetzt mit der Technik machen. Dass man über solche lächerlichen (um mal Space Balls zu zitieren) Distanzen jetzt Fotos machen kann ist schon verrückt. Leider hab ich diese Woche nicht genug Zeit aber am WoE muss ich mir dazu ein paar Artikel mal in Ruhe ansehen... Oder einfach zu YouTube.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
10.04.2019 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Luhp92

Ich habe gerade auf "Welt" (wusste bisher gar nicht, dass es diesen Sender gibt und ich ihn empfangetongue-out) eine Sendung zum Thema, mit Physiker und Astronaut Ulrich Walter gesehen. Er hat die ganzen Zusammenhänge auch noch mal gut erklärt und zusammengefasst. Seine Begeisterung schwappte regelrecht zum Zuschauer über.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.04.2019 15:39 Uhr | Editiert am 10.04.2019 - 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.137 | Reviews: 154 | Hüte: 502

Ich habe gerade auch die Vorträge der Wissenschaftler gesehen (schade, dass die Regie sich fast ausschließlich auf die Redner und nicht auf die Präsentation konzentrierte), das war schon sehr faszinierend!

Vielen Dank an MB80 für die Info und vielen Dank an Sully für den Link!

Wie Sully schon schrieb: Unspektakulärer als die rein auf Theorien basierenden Animationen (siehe z.B. "Interstellar"), dafür aber eben echt. Bzw. da es die ersten Resultate sind, muss man bedenken, dass man in Zukunft wohl noch bessere Aufnahmen machen können wird, die dann wahrscheinlich mehr den Theorie-Animationen ähneln werden. Dass das Schwarze Loch so aussieht, wie es die Theorien vorhersagten, haben die Wissenschaftler in den Vorträgen ja schon bestätigt.

Die eigentliche Pressekonferenz (mit den Fragen der Journalisten, usw) schaue ich mir später an, jetzt ruft erstmal die Terrassenüberdachung, die geputzt werden möchte, und danach das Fitnessstudio^^

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
10.04.2019 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@MB80

Zufällig hatte ich heute früher Feierabend. Ich war gerade eben live dabei, als das Bild erstmals öffentlich gezeigt wurde. Ein historischer Moment der Wissenschaft. Wie zu erwarten war, ist es bei weitem unspektakulärer als jede bekannte Animation, dafür jedoch echt.smile

Interessant wird erst so richtig sein, welche Möglichkeiten sich aus dieser Methode in Zukunft für die Forschung ergeben.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
10.04.2019 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

@Sully

Ach cool... werd ich aber verpassen müssen, glaube das finden meine Kollegen in der Besprechung nicht so geil tongue-out

Ich schau später mal rein.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
10.04.2019 10:08 Uhr
1
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@MB80

Mittlerweile habe ich einige Ankündigungen gelesen, die Deine Vermutung bestätigen.

Hier gibts auch einen Live-Stream zur Pressekonferenz (Start 15Uhr):

https://youtu.be/Dr20f19czeE

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.04.2019 21:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

@Sully

Gerne, du ich bin auch zufällig drüber gestolpert. Mal sehen was man da sieht, oder besser nicht sieht -)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.04.2019 18:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@MB80

Vielen Dank für die Info. Das ist tatsächlich an mir vorbeigegangen, obwohl mich diese Thematik schon immer fasziniert. Da bin ich doch sehr gespannt was da diesbezüglich morgen "enthüllt" wird.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
09.04.2019 17:26 Uhr
1
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

Off-Topic, aber hier passt es spontan rein:

Morgen gibt es vielleicht das erste Bild von einem schwarzen Loch zu sehen.

"In dem internationalen Forschungsprojekt Event Horizon Telescope (EHT) [...] laufen seit 2017 Daten eines globalen Netzwerks von Teleskopen zusammen, die auf Hawaii, in Arizona, Spanien, Mexiko, Chile und am Südpol stehen. Nun haben die EHT-Wissenschaftler für Mittwoch sechs Pressekonferenzen gleichzeitig angekündigt, um die ersten Ergebnisse des Projekts vorzustellen.

Der Aufwand lässt vermuten, dass es ihnen tatsächlich gelungen sein könnte, erstmals in der Geschichte der Wissenschaft ein schwarzes Loch zu fotografieren."

Quelle: SPON

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema
Anzeige