Mein Serientagebuch...
Treme gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Treme (2010 - 2013)

Eine Serie von: David Simon mit Khandi Alexander und Clarke Peters

USA4 StaffelnDrama
Treme

Treme Inhalt

Drei Monate, nachdem der verheerende Hurrikan Katrina im Jahr 2005 die Jazz-Metropole New Orleans in Schutt und Asche gelegt hat, sind die Aufräumarbeiten noch in vollem Gange. Die Einwohner der Stadt - darunter Künstler, Musiker, Köche und verschiedene andere Gruppen - lassen sich nicht entmutigen und versuchen unermüdlich, ihre Leben, ihre Häuser und ihre einzigartige Kultur wiederaufzubauen. Zu ihnen zählen Posaunist Antoine Batiste (Wendell Pierce), seine Ex-Frau, Lokalbesitzerin LaDonne Batiste-Williams (Khandi Alexander), Mardi-Gras-Indianerhäuptling Albert "Big Chief" Lambreaux (Clarke Peters), sein Sohn Delmond (Rob Brown), ein versierter Trompeter, Küchenchefin Janette Desautel (Kim Dickens), Englischlehrer Creighton Bernette (John Goodman), die klassisch ausgebildete Violinistin Annie Tee (Lucia Micarelli), ihr Freund Sonny (Michiel Huisman), ein Straßenmusiker aus Amsterdam, und Teilzeit-DJ Davis McAlary (Steve Zahn).

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Treme und wer spielt mit?

Originaltitel
Treme
Genre
Drama
Staffeln
4 (36 Episoden)
Land
USA
TV-Sender
HBO
Premiere
11.04.2010
Start-DE
28.08.2012
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S01E01 Do You Know What It Means / Do You Know What It Means? 28.08.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Do You Know What It Means vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E02 Meet De Boys on the Battlefront 28.08.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Meet De Boys on the Battlefront vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E03 Right Place, Wrong Time 04.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Right Place, Wrong Time vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E04 At the Foot of Canal Street 04.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode At the Foot of Canal Street vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E05 Shame, Shame, Shame 11.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Shame, Shame, Shame vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E06 Shallow Water, Oh Mama 11.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Shallow Water, Oh Mama vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E07 Smoke My Peace Pipe 18.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Smoke My Peace Pipe vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E08 All on a Mardi Gras Day 18.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode All on a Mardi Gras Day vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E09 Wish Someone Would Care 25.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode Wish Someone Would Care vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

S01E10 I'll Fly Away 25.09.2012

Im Moment liegt noch keine Inhaltsangabe für die Episode I'll Fly Away vor.

Du kennst die Folge? Dann reiche eine Beschreibung ein und verdiene 50 Punkte für dein Punktekonto!

#1 #2 #3 #4
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
DirtyMary : : Moviejones-Fan
16.03.2015 07:28 Uhr
0
Dabei seit: 07.08.13 | Posts: 175 | Reviews: 33 | Hüte: 6
"Spielt für die Kohle"

Sowohl bei Volksfesten als auch bei Beerdigungen ist dies der Schlachtruf der Musiker von Treme, die diesem Stadtteil von New Orleans seit Urzeiten den kulturellen und künstlerischen Stempel aufdrücken. Blaskapellen und Jazzmusik sind untrennbar mit New Orleans verbunden, ganz gleich welche Hörgewohnheiten im restlichen Land herrschen und ganz gleich wie viele Existenzen von Flutwellen weggeschwemmt werden.

Die Dramaserie Treme schildert den Wiederaufbau einer Stadt mitsamt ihrer Kultur und Tradition nach dem Hurrikan Katrina von 2005. Ein Posaunist versucht von Gig zu Gig das Geld für Unterhaltszahlungen an seine Ex-Frau aufzutreiben, die wiederum aus einer halben Ruine eine Bar aufbauen möchte. Eine Küchenchefin versucht verzweifelt ihren Traum von einem eigenen Restaurant aufrecht zu erhalten, talentierte Straßenmusiker träumen davon feste Bestandteile von Bands zu werden und ein "Big Chief" legt sich mit Behörden an, die nicht den gleichen Sinn für seine Traditionen haben wie er.
Dazu versucht ein Englischprofessor die Welt auf unorthodoxe Weise auf politische Missstände hinzuweisen, und seine Frau, die als Bürgerrechtlerin arbeitet, versucht Wahrheiten wiederherzustellen, die die Flut weggespült hat. Und da ist da noch ein positiv bekloppter DJ aus wohl situiertem Haus, der mit aller Macht versucht seine emotionale Leere, die er von seinem Elternhaus übernommen hat, mit etwas auszufüllen was ihn erfüllt.

Treme ist eine musiklastige Liebeserklärung an eine Region und Kultur, die nicht der gefährlichen Versuchung unterliegt zu glorifizieren. Zu vielschichtig und widersprüchlich hat man die Protagonisten hierzu angelegt. Der Weg, der von Enttäuschung zu roher Gewalt, von Zynismus zu Depression und von Versprechen zu Untreue führt, wird als ein sehr kurzer Weg dargestellt. Und DJ McAlary bringt es auf einer seiner "Stadttouren" auf den Punkt: "Treme schützt seine Tradition durch Vernachlässigung."
Und die Stadt vernachlässigt sich in vielerlei Hinsicht. Politik und Wirtschaft nutzen die Aufbausituation als persönliche Goldgrube, die Polizei ist überbeschäftigt, unterbezahlt und neigt zur Willkür. Der Zusammenhalt in der Bevölkerung ist zwischen allen sozialen Schichten, Hautfarben und Traditionen dann am größten, wenn die Not am größten ist. Wenn die größte Not vorbei ist, kommen auch die Egoismen und Verbrechen wieder zurück, und das Spiel beginnt von vorne – bis zur nächsten Flutwelle.

Die imposante Darstellerriege (John Goodman, Melissa Leo, David Morse ...) überzeugt ohne Ausnahme, alle Geschichten, persönlichen Dramen und Liebesbeziehungen werden hoch authentisch und glaubwürdig erzählt. Die Figuren werden vom Prinzip separat voneinander betrachtet, aber ihr Schicksal eint sie und dieses Schicksal sorgt dafür, daß sie sich manchmal direkt über den Weg laufen, was dann zu den eindringlichsten Momenten führt.
Staffel 1 endet mit einem Tränendrücker, insgesamt ist diese Staffel mit ihrer Mischung aus sehr dunklen und humorigen Momenten die gelungenste. Staffel 2 hat insgesamt einen ernsteren Grundton, einige müssen lernen loszulassen, um wieder zupacken zu können. Staffel 3 wäre kein krönender Abschluss gewesen, hier verwässern die vielen Storylines doch ein wenig und es wird ein Tick zu gewollt das Loblied auf die eigene Identität gesungen, die man auf keinen Fall verleugnen dürfe. Die etwas kürzere vierte und letzte Staffel ist hingegen der würdige Abschluss, das Gleichgewicht aus humorigen und todtraurigen Momenten wird hier wieder gefunden, und der abschließende Blick nach vorne ist von Optimismus geprägt.

Wenn irgendeine Serie das Attribut "vielschichtig" verdient hat, dann Treme. Mit dem Brennglas auf die Details fokussiert, verliert man das große Ganze nie aus dem Blick. Lebensklug, großartig gespielt - und auch für jazzunaffine Zeitgenossen eine Empfehlung wert.
Forum Neues Thema