Anzeige
Mein Filmtagebuch...
400 Days - The Last Mission gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

400 Days - The Last Mission (2015)

Ein Film von Matt Osterman mit Caity Lotz und Brandon Routh

Veröffentlichung: 26. Februar 201691 Min.Science Fiction, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
400 Days - The Last Mission Bewertung

400 Days - The Last Mission Inhalt

400 Tage: Das ist der Zeitraum, der für eine simulierte Weltraum-Mission angesetzt wird, um vier junge Astronauten auf eine anstehende Reise ins All vorzubereiten und deren Psyche zu testen. Abgeschottet von der Außenwelt, wird das Team in einem abgelegenen Bunker isoliert, der als Raumkapsel fungiert. Schon bald liegen die Nerven blank, als sich seltsame Ereignisse innerhalb des Bunkers häufen und der Kontakt zum Kontrollzentrum abbricht. Was ist noch Teil des Experiments, was nicht? Die Grenze zwischen Realität und Wahnsinn droht komplett zu zerfallen, bis die Crew eine folgenschwere Entscheidung trifft...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von 400 Days - The Last Mission und wer spielt mit?

OV-Titel
400 Days
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
14.09.2018 08:58 Uhr | Editiert am 14.09.2018 - 09:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Dieser Film ist an Inkonsequenz kaum zu überbieten. Er thrillt weder genug um ein Thriller zu sein, noch splattert oder gruselt er genug um ein Horrorfilm zu sein, noch fiktioniert er genug, um ein Sci-Fi Film zu sein.

Höchstens in den ersten Minuten interessiert man sich für das Schicksal der Crew, die für eine angebliche Weltraummission 400 Tage in ein Testlabor unter der Erde geschickt wird. Nicht nur, dass im Prinzip alle Charaktere unsympathisch sind, sie verhalten sich auch dermaßen irrational, dass es schon weh tut. Am Ende gibt es dann auch noch kein Ende. Was ich damit meine, versteht jeder, der aus Versehen den Film zu Ende geschaut hat, was nicht allzu oft vorkommen dürfte. Allen anderen muss ich sagen: Lasst es, denn es lohnt sich nicht.

Ein halber Hut ist schon sehr gnädig für diesen Käse.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema
Anzeige