Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The Lazarus Effect gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Lazarus Effect (2015)

Ein Film von David Gelb mit Olivia Wilde und Sarah Bolger

Veröffentlichung: 17. September 201583 Min.Horror, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
The Lazarus Effect Bewertung

The Lazarus Effect Inhalt

Eine Gruppe von Forschern, angeführt von Frank und seiner Verlobten Zoe, hat das Unvorstellbare geschafft: Tote wieder zum Leben zu erwecken. Nach einem erfolgreichen, wenn auch ungenehmigten Experiment mit einem frisch verstorbenen Tier ist das Team bereit, seinen Durchbruch der Welt zu präsentieren. Doch als der Dekan ihrer Universität Wind von ihren heimlichen Machenschaften bekommt, wird das Projekt dichtgemacht und das Material konfisziert. Daraufhin nehmen Frank, Zoe und die anderen die Sache selbst in die Hand und versuchen, ihr Experiment zu wiederholen - mit schrecklichen Folgen: Zoe stirbt einen grausigen Tod, und aus lauter Verzweiflung beschließt Frank, sie zum ersten menschlichen Versuchsobjekt zu machen. Anfangs scheint die Prozedur auch geglückt zu sein, aber bald geht allen auf, dass mit Zoe etwas ganz und gar nicht stimmt...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The Lazarus Effect und wer spielt mit?

OV-Titel
The Lazarus Effect
Format
2D
Box Office
38,36 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
sid : : Gru der 4.
14.08.2023 10:51 Uhr | Editiert am 14.08.2023 - 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 2.183 | Reviews: 17 | Hüte: 59

Zweitsichtung am Wochenende. Die erste Hälfte enthält zwar keine bahnbrechenden neuen Ideen, unterhält aber trotzdem und ist eigentlich gut aufgebaut. Die Wiedererweckung beginnt auch noch ganz vielversprechend. Aber danach ist ihnen mMn einfach nichts mehr eingefallen. Die Hintergründe des Kindheitstraumas sind den Zuschauern schon nach 10 Minuten bekannt und es gibt wie zu erwarten zwar einige Opfer, aber kaum bis gar keine Schockmomente. Mitgefiebert habe ich auch nicht, denn alle Personen außer der Hauptfigur lernt der Zuschauer eigentlich nicht kennen. Sprich, das Drehbuch gibt außer der einen Grundidee nichts her. Im Vergleich mit sehr viel besseren, auch kleinen, Horrorfilmen in den letzten Jahren mit einigen cleveren Wendungen und Darstellern, denen man den Daumen drückt, fällt der Film in diesen Punkten stark ab. Immerhin, die Besetzung der Rollen (auch wenn das Team nicht sehr wissenschaftlich wirkt) ist eigentlich nicht schlecht und die Atmosphäre passt auch.

Insgesamt ganz ok um ihn sich einmal anzusehen, kaufen würde ich den Film aber keinesfalls. Ist im Moment frei bei Prime.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeR