Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Wrong gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Wrong (2012)

Ein Film von Quentin Dupieux mit Jack Plotnick und Eric Judor

Veröffentlichung: 07. November 201394 Min.FSK12Komödie, Mystery
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Wrong Bewertung

Wrong Inhalt

Dolphs Hund verschwindet eines Tages spurlos. Auf der Suche nach seinem geliebten Vierbeiner trifft Dolph auf eigenartige Gestalten, etwa auf den zwielichtigen Guru Chang, der in die Hundeentführung involviert zu sein scheint, aber auch nicht weiß, wo sich der Hund nun befindet. Von einem Hunde-Detektiv erhofft sich Dolph Klärung, doch der hat selbst professionelle Hilfe psychiatrischer Art nötig. So wird die Suche nach dem Hund für Dolph zu einer Odyssee zu sich selbst...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Wrong und wer spielt mit?

OV-Titel
Wrong
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
25.05.2018 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.129 | Reviews: 9 | Hüte: 64

@lihp92

"Nonfilm" hab ich mir auf die Liste gesetzt! ^^

Bei "Wrong" ist die Verwirrung einfach nur "da"

Wahrscheinlich bin ich selber ein zu verwirrter Mensch, daher hat der Film mich nicht so verwirrt! laughing

Ich denke immer noch, das sollte den Zuschauer dazu bringen, mit dem Hauptdarsteller mit verwirrt zu sein!

"No Country For Old Men" ist auch ein super Film! Nehm mir schon seit Jahren vor mal das Buch zu lesen, auf dem der Film beruht! Warum fandest du das Ende denn so enttäuschend?

All Hail To Skynet!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.05.2018 23:00 Uhr | Editiert am 24.05.2018 - 23:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.041 | Reviews: 132 | Hüte: 314

@Rubbeldinger

Dass das Sperrige und Verwirrende von Dupieux gewollt ist, kann ich mir sehr gut vorstellen. Wie schon einmal erwähnt, schau dir mal seinen Debutfilm "Nonfilm" an, der ist noch verwirrender, das hat mir auf seine Weise aber gefallen, da die Verwirrung ein Ausdruck des Inhalts ist. Bei "Wrong" ist die Verwirrung einfach nur "da" und ich fühlte mich wie gesagt etwas überfordert und alleine gelassen. Das muss aber nicht dauerhaft so bleiben, denn ähnlich erging es mir z.B. bei "No Country For Old Men". Nach der Erstsichtung war ich vom Ende enttäuscht, nach mehrmaligem Ansehen kann ich besser damit leben.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
24.05.2018 01:52 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.129 | Reviews: 9 | Hüte: 64

Sollte irgendwann einmal jemand auf den Gedanken kommen, Douglas Adams’ "Per Anhalter durch die Galaxis" neuzuverfilmen, Quentin Dupieux wäre der richtige Mann für den Job.

Gar nicht so abwegig der Gedanke! Das sollte man mal an den Mann herantragen!

Nachdem mich der Film schon enttäuscht hat, nicht nur wegen zu vielen Abweichungen dem Buch gegenüber, hauptsächlich eher wegen der Unfähigkeit die Stellen die Urkomisch sind im Buch, diese auch im Film wenigstens ansatzweise lustig rüberzubringen!

Zu den Nachteilen bei "Wrong" empfindest du seine verwirrende und sperrige Wirkung? Das ist glaub ich gewollt, weil irgendwie jeder, jeden in diesem Film ständig vor den Kopf stößt! Ständig sind alle verwirrt, könnte man sagen, dass es dem Zuschauer dnach auch so geht, ist also nicht verwunderlich! laughing

Ich werd ihn mir demnächst nochmal ansehn! Allein schon wegen der Scene, in der durch die Erinnerungen einer Hundewurst, Verbrechen aufgeklärt werden! Das hat sich in mein Gehirn gebrannt! tongue-out

All Hail To Skynet!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
23.05.2018 23:49 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.041 | Reviews: 132 | Hüte: 314

"Komischerweise war der einzige Gedanke, der dem Tannenbaum beim Ausgraben durchfuhr: ’Oh nein, nicht schon wieder!’ Viele Leute vermuten, wir könnten viel größere Erkenntnisse vom Wesen des Universums haben als bisher, wenn wir nur genau wüssten, warum der Tannenbaum das dachte."

Inhalt: Dolph Springer steht jeden Morgen um 7:60 Uhr auf und geht gerne zur Arbeit, obwohl er schon vor Wochen entlassen wurde, seine Arbeitskollegen ihn nicht mögen und es im Büro obendrein dauerhaft regnet. Eines Tages geht dann alles schief, was schiefgehen kann: Sein Hund Paul verschwindet spurlos, die Palme im Garten verwandelt sich in einen Tannenbaum und das Logo auf dem Flyer der neuen Pizzeria ergibt keinen Sinn.

"Wrong" ist ein Komödie über die menschliche (und tierische) Eigenschaft, etwas erst dann zu vermissen, wenn es verschwunden ist. Im Arbeitstrott verlernt man es oft, die wirklich wichtigen und kleinen Dinge im Leben wertzuschätzen und zu lieben. Seinen Witz zieht "Wrong" dabei aus dem Absurden, Skurilen und Surrealen, aus dem Unwahrscheinlichen und dem Unerwarteten, indem Normalitäten ständig um 180° gedreht werden. Sollte irgendwann einmal jemand auf den Gedanken kommen, Douglas Adams’ "Per Anhalter durch die Galaxis" neuzuverfilmen, Quentin Dupieux wäre der richtige Mann für den Job. Serivert ihm eine heiße Tasse Tee und er entwickelt im Nu den unendlichen Unwahrscheinleichkeitsdrive!

Nachteil von "Wrong": Das Surreale zieht sich konsequent und ohne Erklärungen durch den gesamten Film, der dadurch eine verwirrende und sperrige Wirkung ausübt. Als Zuschauer fühlte ich mich am Ende etwas überfordert.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema