Anzeige
Anzeige
Anzeige
MJ-Pat
Avatar
CINEAST - ReReleaser
Läuft...
 
68
Jahrgang: ????
Anmeldung: 17.11.2009ReReleaser
Login: 10.04.2021
Punkte: 12.159
Kommentare: 1742
Kritiken: 6

CINEAST ist ein MJ-Pat - neugierig?

1. Und täglich grüßt das Murmeltier

2. Drive

3. La La Land

4. American Beauty

5. Lost in Translation


Erfolge von CINEAST
DatumTitelBeschreibung
01.07.2019 ReReleaser BOT-Sieger: "Avengers - Endgame" Box Office Tippspiel
14.02.2019 Killerkind BOT-Sieger: "The Prodigy" Box Office Tippspiel
Aktuelle Titelträger
Tagebuch von CINEAST
2021
Apr
10
Parasite
10.04.2021
Parasite
Endlich nachgeholt! Großartiger Film, zu dem ich mir in den nächsten Tagen erstmal viel Background aneignen werde. Ein ganz starker Streifen! Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Endlich nachgeholt! Großartiger Film, zu dem ich mir in den nächsten Tagen erstmal viel Background aneignen werde. Ein ganz starker Streifen! Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
01
Iron Man 2
01.04.2021
Iron Man 2
Ein guter Film? Ach wo...aber dafür ein einziges Fest! Was Favreau hiernruntergeballert hat ist einfach unglaublich unterhaltsam. Autorenstreik? Scheißegal...ich hab' die Idee und die Idee und die Id-... Hier gibt's Humor, Action, Gadgets und Wahnwitz im Sekundentakt. Als Film Schrott, aber als Comicverfilmung (für Nicht-Kenner) pure Unterhaltung. Hier wird von den Setpieces bis zum Soundtrack ständig etwas Neues und unerwartetes geboten, dass man sich fast durchgehend ins Fäustchen lacht, was man da gerade geboten bekommt. Favreau hat sich in so gut wieder jeder Szene ausgetobt und man spürt einfach, was der für einen Spaß dabei gehabt haben muss, so viel abgefahrenes Zeug hier im Detail passiert. Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
ReWatch
Ein guter Film? Ach wo...aber dafür ein einziges Fest! Was Favreau hiernruntergeballert hat ist einfach unglaublich unterhaltsam. Autorenstreik? Scheißegal...ich hab' die Idee und die Idee und die Id-... Hier gibt's Humor, Action, Gadgets und Wahnwitz im Sekundentakt. Als Film Schrott, aber als Comicverfilmung (für Nicht-Kenner) pure Unterhaltung. Hier wird von den Setpieces bis zum Soundtrack ständig etwas Neues und unerwartetes geboten, dass man sich fast durchgehend ins Fäustchen lacht, was man da gerade geboten bekommt. Favreau hat sich in so gut wieder jeder Szene ausgetobt und man spürt einfach, was der für einen Spaß dabei gehabt haben muss, so viel abgefahrenes Zeug hier im Detail passiert. Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
2021
März
21
Iron Man
21.03.2021
Iron Man
Lang ists her... Nach dem ganzen Gefasel über CGi-Monster-Helden-Quatsch in Überlänge (endlich mal wieder was los hier...) war mir heute spontan nach der aktuellsten Ur-Suppe von dem ganzen Universum-Wahnsinn und ich weiß auch heute noch warum mich der Film damals im Kino (zusammen mit The Dark Knight) endgültig zum Film-Enthusiasten hat werden lassen. Der Film hat, in meiner Wahrnehmung, das Genre Comic-Superhelden-Film nebenbei überhaupt erst erfunden und macht für mich vor allem mit seinem linearen Aufbau und der realistischen Inszenierung einfach nur Spaß. Der Film gab mir schon damals dieses Gefühl...Ja, klar, das ist machbar, ein Mensch mit viel Geld und Einfluss könnte so etwas tun...also schaffte der Film im Grunde genau das was man sich als Kind immer ausgemalt hat, die Möglichkeit zu haben, selbst in eine dieser Superhelden-Rollen schlüpfen zu können (Spidey blieb leider bis heute ein Wunschtraum...). Die Art und Weise wie Favreau den Film (und seinen Nachfolger) umgesetzt hat, macht ihn im Gegensatz zu späteren Vertretern seines Genres auch Jahre später noch problemlos anschaubar und unterhaltsam. Hier lag das Auge noch im Detail und auf den praktischen Effekten. Wenn Iron Man hier landet und ein paar Leute wegballert, dann weiß ich das der wirklich da steht und nicht nur eine Effekt-Projektion von sich, die CGI-Fratzen beschießt. Hier fühlt man noch was. Auch die ganzen Comic-Referenzen wurden hier noch so dezent und dosiert eingesetzt, dass jemand Unwissendes (wie ich) seinen Spaß am kurzen Knobeln über diesen oder jenen Satz haben konnte, ohne das Gefühl haben zu müssen, sich in endlosen Fanservice-Teaser-Häppchen zu verlieren. Was The Dark Knight in ernst gemacht hat, war Iron Man in spaßig...danach verwässerte das MCU leider mehr und mehr in magisch-spacige-CGI-Feuerwerke...(obwohl Iron Man 2 und 3 für sich genommen immernoch vieles richtig gemacht haben, bezogen auf die obigen Punkte, und mir auch noch sehr gefallen haben...hat aber gerade Teil 2 als Film, objektiv gesehen, damals schon größtenteils versagt und Teil 3, als erster Solo-Film nach The Avengers, sich leider schon dem Bigger-is-Better Prinzip verschrieben... PS: Wie prägnant war hier im Übrigen bitte noch der Soundtrack. Die Montage- und First-Flight-Tracks liefen damals bei mir rauf und runter. PPS: Die DVD Menüs der Iron Man DVDs sind ebenfalls erste Sahne gewesen... Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Lang ists her... Nach dem ganzen Gefasel über CGi-Monster-Helden-Quatsch in Überlänge (endlich mal wieder was los hier...) war mir heute spontan nach der aktuellsten Ur-Suppe von dem ganzen Universum-Wahnsinn und ich weiß auch heute noch warum mich der Film damals im Kino (zusammen mit The Dark Knight) endgültig zum Film-Enthusiasten hat werden lassen. Der Film hat, in meiner Wahrnehmung, das Genre Comic-Superhelden-Film nebenbei überhaupt erst erfunden und macht für mich vor allem mit seinem linearen Aufbau und der realistischen Inszenierung einfach nur Spaß. Der Film gab mir schon damals dieses Gefühl...Ja, klar, das ist machbar, ein Mensch mit viel Geld und Einfluss könnte so etwas tun...also schaffte der Film im Grunde genau das was man sich als Kind immer ausgemalt hat, die Möglichkeit zu haben, selbst in eine dieser Superhelden-Rollen schlüpfen zu können (Spidey blieb leider bis heute ein Wunschtraum...). Die Art und Weise wie Favreau den Film (und seinen Nachfolger) umgesetzt hat, macht ihn im Gegensatz zu späteren Vertretern seines Genres auch Jahre später noch problemlos anschaubar und unterhaltsam. Hier lag das Auge noch im Detail und auf den praktischen Effekten. Wenn Iron Man hier landet und ein paar Leute wegballert, dann weiß ich das der wirklich da steht und nicht nur eine Effekt-Projektion von sich, die CGI-Fratzen beschießt. Hier fühlt man noch was. Auch die ganzen Comic-Referenzen wurden hier noch so dezent und dosiert eingesetzt, dass jemand Unwissendes (wie ich) seinen Spaß am kurzen Knobeln über diesen oder jenen Satz haben konnte, ohne das Gefühl haben zu müssen, sich in endlosen Fanservice-Teaser-Häppchen zu verlieren. Was The Dark Knight in ernst gemacht hat, war Iron Man in spaßig...danach verwässerte das MCU leider mehr und mehr in magisch-spacige-CGI-Feuerwerke...(obwohl Iron Man 2 und 3 für sich genommen immernoch vieles richtig gemacht haben, bezogen auf die obigen Punkte, und mir auch noch sehr gefallen haben...hat aber gerade Teil 2 als Film, objektiv gesehen, damals schon größtenteils versagt und Teil 3, als erster Solo-Film nach The Avengers, sich leider schon dem Bigger-is-Better Prinzip verschrieben... PS: Wie prägnant war hier im Übrigen bitte noch der Soundtrack. Die Montage- und First-Flight-Tracks liefen damals bei mir rauf und runter. PPS: Die DVD Menüs der Iron Man DVDs sind ebenfalls erste Sahne gewesen... Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert!
13
Porträt einer jungen Frau in Flammen
13.03.2021
Porträt einer jungen Frau in Flammen
Nach einem knappen Monat endlich mal wieder was geschaut...und was für einen Film! Es wurde eigentlich schon fast alles gesagt. Der Film ist so minimalistisch wie er nur sein kann und holt aus dem wenigen Material, das Maximum raus. Er überzeugt auf so vielen Ebenen, da auch gleichzeitig so viele unterschiedliche Themen verhandelt werden, dass man eigentlich durchgehend mit leicht geöffnetem Mund und sphärischen Bewegungen vor dem Fernseher verweilt und jede noch so kleine Regung im Bild mit einem leichten Zucken oder treibenden Herzklopfen kommentiert. Ein Film für die Sinne, das Herz und den Verstand... Technisch gesehen: ASMR - The Movie...ich meine... hervorragend! Jeder der sich auch nur schon mal im Ansatz mit Cinematografie und Sounddesign auseinandergesetzt hat, geht hier das Herz auf! Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert! Klare Empfehlung!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Nach einem knappen Monat endlich mal wieder was geschaut...und was für einen Film! Es wurde eigentlich schon fast alles gesagt. Der Film ist so minimalistisch wie er nur sein kann und holt aus dem wenigen Material, das Maximum raus. Er überzeugt auf so vielen Ebenen, da auch gleichzeitig so viele unterschiedliche Themen verhandelt werden, dass man eigentlich durchgehend mit leicht geöffnetem Mund und sphärischen Bewegungen vor dem Fernseher verweilt und jede noch so kleine Regung im Bild mit einem leichten Zucken oder treibenden Herzklopfen kommentiert. Ein Film für die Sinne, das Herz und den Verstand... Technisch gesehen: ASMR - The Movie...ich meine... hervorragend! Jeder der sich auch nur schon mal im Ansatz mit Cinematografie und Sounddesign auseinandergesetzt hat, geht hier das Herz auf! Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert! Klare Empfehlung!
2021
Feb
05
Bullitt
05.02.2021
Bullitt
Oh man... Kurzfristig die "Sichere-Filme"-Reihe von mir unterbrochen und trotzdem einen Knaller-Abend gehabt. Nach 10 min noch halb enttäuscht vor dem Fernseher gesessen, nachdem die "angestaubte" BluRay es endlich mal ins Laufwerk geschafft hat und die in der Zwischenzeit von mir aufgebauten Erwartungen an diesen Film zu Beginn direkt etwas unterwandert wurden, um mich dann doch noch vollends zu begeistern... Allein die viel zitierte Verfolgungsjagd schaffte es, meine an sich schon hohen Erwartungen, nochmal zu übertreffen. In dem Streifen steckt so viel mehr drin, als ich gedacht hätte...Klassiker hin oder her! Großartig! Erster vollständig gesichteter Film mit Steve McQueen... Obwohl ich durch Dokus etc. gefühlt schon so viel von ihm gesehen habe, war mir bisher nicht bewusst, wie sehr ich den Typen feiern würde, wenn ich ihn Mal in Spielfilmlänge erleben würde. Der frühe Gosling würde ich sagen... ... ;-) Ich bin begeistert! Denke da folgt die Tage noch mehr Meinung... Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert! Klare Empfehlung!
Wer hat´s gesehen? Bewertung
Oh man... Kurzfristig die "Sichere-Filme"-Reihe von mir unterbrochen und trotzdem einen Knaller-Abend gehabt. Nach 10 min noch halb enttäuscht vor dem Fernseher gesessen, nachdem die "angestaubte" BluRay es endlich mal ins Laufwerk geschafft hat und die in der Zwischenzeit von mir aufgebauten Erwartungen an diesen Film zu Beginn direkt etwas unterwandert wurden, um mich dann doch noch vollends zu begeistern... Allein die viel zitierte Verfolgungsjagd schaffte es, meine an sich schon hohen Erwartungen, nochmal zu übertreffen. In dem Streifen steckt so viel mehr drin, als ich gedacht hätte...Klassiker hin oder her! Großartig! Erster vollständig gesichteter Film mit Steve McQueen... Obwohl ich durch Dokus etc. gefühlt schon so viel von ihm gesehen habe, war mir bisher nicht bewusst, wie sehr ich den Typen feiern würde, wenn ich ihn Mal in Spielfilmlänge erleben würde. Der frühe Gosling würde ich sagen... ... ;-) Ich bin begeistert! Denke da folgt die Tage noch mehr Meinung... Hoher Unterhaltungswert! Hoher Wiederschauwert! Klare Empfehlung!
Zum Tagebuch
Die letzten Kommentare von CINEAST
CINEAST Kommentar von CINEAST am 10.04.2021
CINEAST Kommentar von CINEAST am 09.04.2021
CINEAST Kommentar von CINEAST am 05.04.2021
CINEAST Kommentar von CINEAST am 04.04.2021
CINEAST Kommentar von CINEAST am 03.04.2021
Alle Kommentare von CINEAST
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.01.2021 01:30 Uhr | Editiert am 01.01.2021 - 01:34 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.742 | Reviews: 6 | Hüte: 68

...same procedure...

2020

165 Kommentare

0,45 Kommentare pro Tag

53 Tagebucheinträge

53 gesehene Filme

0,14 Filme pro Tag

8 Filme aus 2020 gesehen

- 3 davon waren Kinobesuche

Insgesamt 3 Kinobesuche!

Gesamt

11.899 Punkte

1.695 Kommentare

6 Kritiken (interessant, die werden sogar weniger^^)

...kurzgesagt...das war wohl nix...

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.01.2020 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.742 | Reviews: 6 | Hüte: 68

@Raven19

Danke!

Weiß ich nicht...deshalb steht da ja auch "Gesamt" darüber ; )

Leider räume ich hier keine 10.000 Punkte pro Jahr ab : D

PS: Ich hab mich bei dir im Gegenzug auch gleich mal bedient und meine Statistik erweitert...

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.01.2020 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.632 | Reviews: 35 | Hüte: 355

@ CINEAST

Respekt für deine Statistik! Coole Idee! Hut dafür!

Woher weißt du so genau, wie viele Punkte du 2019 bekommen hast?

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.01.2020 01:34 Uhr | Editiert am 01.01.2020 - 13:41 Uhr
1
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.742 | Reviews: 6 | Hüte: 68

Memo an mich selbst...

Mein erster Kommentar im neuen Jahr, ist gleichzeitig ein kleiner Rückblick und persönlicher Vermerk zum alten Jahr:

2019

523 Kommentare

1,43 Kommentare pro Tag

82 Tagebucheinträge (2 Doppelsichtungen)

80 gesehene Filme

0,22 Filme pro Tag

11 Filme von 2019 gesehen

- 7 davon waren Kinobesuche

Insgesamt 9 Kinobesuche!

Gesamt

10.930 Punkte

1530 Kommentare

7 Kritiken

@ MJ

Wo es ja mit dem MJ-Freundschaftsbuch gar nicht mehr lange dauern kann ( wink ), wie sieht es eigentlich mit einem persönlichen Statistik-Bereich (evtl. Idee für Patreon-User) ähnlich dem von Letterboxd aus.. Mal wieder ohne Hintergrundwissen zum Programmieraufwand, wäre das denke ich für einige Statistikfreunde hier eine schöne Sache, einen Überblick über alle (eigenen) Aktivitäten auf MJ zu haben. Was mich dazu z.B. schon länger interessieren würde und was evtl. eine einfacher umzusetzende Geschichte wäre, wäre ein Zähler bei den Kritiken, der anzeigt wieviele User die jeweiligen Kritiken schon angeschaut haben, was vielleicht den ein oder anderen noch mehr motivieren würde ebenfalls welche zu schreiben, wenn man sieht was für eine Beachtung diese unabhängig von den gegebene Kommentaren erfahren (die ja meist eher von den gleichen Leuten abgegeben werden).

Bei den Tollsten wird das in der Übersicht ja schon wunderbar angezeigt, was man auch hier vielleicht noch in den Einzelansichten einbetten könnte. Nur ein, zwei Ideen zum Jahresstart... ; )

- CINEAST -

Forum Neues Thema
Anzeige