Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Es war einmal in Deutschland gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Es war einmal in Deutschland (2017)

Ein Film von Sam Garbarski mit Antje Traue und Moritz Bleibtreu

Kinostart: 06. April 2017102 Min.FSK12Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Es war einmal in Deutschland Bewertung

Es war einmal in Deutschland Inhalt

1946, Deutschland. David und seine Freunde, alles Überlebenskünstler des Holocaust, verkaufen mit unglaublichen Tricks und Chuzpe den Deutschen Weißwäsche. Doch dann wird David von seiner dubiosen Vergangenheit eingeholt. Wieso war er Gast auf dem Obersalzberg? Und warum hatte er Kontakt zu Hitler?

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Es war einmal in Deutschland und wer spielt mit?

OV-Titel
Es war einmal in Deutschland
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Muggel
30.08.2018 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 306 | Reviews: 204 | Hüte: 0

"Es war einmal in Deutschland ..." ist eine sehr gute Geschichte geworden. Man hat leider in die Geschichte zwei kleine Fehler mit eingebaut. Zum Anfang die Umrechnung von Mark in Dollar. Wir befinden uns ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg und das Geld war so gut wie nichts Wert. Des Weiteren wird immer wieder von Mark gesprochen, obwohl es diese 1946 noch nicht gab. Damals gab es noch die Reichsmark als Zahlungsmittel und warum man das umschreiben musste, ist mir schleierhaft. Er schafft es leider nicht, ein paar offenen Fragen zu erläutern, sodass man verstehen kann, warum welche Figur so handelt, wie sie handelt.

Die schauspielerische Leistung ist gut, aber es gab leider einen Dialog, der sehr undeutlich ausgesprochen wurde, sodass man es nicht verstanden hat, was der Inhalt des Dialoges war. Bei den Kulissen hat man auf Details wert gelegt, was ich sehr gut finde. Die Kamera ist gut und fängt die Bilder gut ein, nur bei einer Szene bringt die Kamera deutlich Unruhe in die Szene, da sie fasst nur am wackeln ist. Das es besser geht, zeigt der Gegenschuss aus einer anderen Perspektive. Die musikalische Begleitung ist gut gewählt worden.

Man kann sich "Es war einmal in Deutschland ..." anschauen, aber man sollte die Erwartung an den Streifen etwas senken.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema