Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
In den Gängen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

In den Gängen (2018)

Ein Film von Thomas Stuber mit Franz Rogowski und Sandra Hüller

Kinostart: 24. Mai 2018120 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

In den Gängen Inhalt

Christian ist der Anfänger in den Gängen des Großmarkts - einem Bienenstock aus Geschäftigkeit: Ware wird eingeräumt, wieder aus den Regalen genommen, nachgefüllt. Gabelstapler und Hubwägen fahren kreuz und quer. Bruno aus der Getränkeabteilung nimmt den schweigsamen Christian unter seine Fittiche. Lehrt ihn das Geschäft, wird sein väterlicher Freund. Im Gang nebenan arbeitet Marion bei den Süßwaren. Christian mag sie, bekommt aber kaum ein Wort heraus. Marion mag Christian auch, doch sie ist verheiratet - mit einem Schläger. Bei der Weihnachtsfeier halten sie Händchen. Genießen einfach, dass da jemand ist. Die beiden kommen sich näher, zart und wortkarg. Sie geben sich Halt in einem Leben, das außerhalb des Großmarkts kaum auszuhalten ist. Doch drinnen gehört ihnen die Welt. Hier glaubt man an sie, hier dürfen sie die Liebe erfahren, die ihnen in der Welt da draußen verwehrt bleibt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von In den Gängen und wer spielt mit?

OV-Titel
In den Gängen
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
03.08.2019 22:57 Uhr | Editiert am 03.08.2019 - 23:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.692 | Reviews: 6 | Hüte: 62

@luhp92


Ja der lohnt sich. In allen Belangen auf einem sehr hohen Niveau.

Danke für den Tipp, ich hatte zwar von dem Streifen gehört, aber ihn nicht wirklich auf dem Zettel...der Trailer macht mich aber neugierig.

Die kurze Recherche hat dafür gesorgt, dass ich mich gerade auf einen anderen Film tierisch freue und zwar den Neuen von Malick - A Hidden Life. Drei Jahre Arbeit sind endlich vollendet, wann kommt der hier nur ins Kino? Könnte der erste vollwertige gute Spielfilm von Malick seit The Tree of Life werden. Aber so oder so Malick geht immer..

Übrigens: Franz Rogowski ist für mich eine Mischung aus Jason Clarke, Tom Burke (hat auch noch was spannendes in Petto, wir sprachen schon drüber: The Souvenir) und Georg Friedrich (Morgen hör ich auf)...alles ein Ei...

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.08.2019 00:31 Uhr | Editiert am 02.08.2019 - 00:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.487 | Reviews: 150 | Hüte: 477

@CINEAST

"In den Gängen" möchte ich auch noch sehen, schön, dass dir der Film gefallen hat.

Franz Rogowski hatte 2018 mit "Transit" noch einen weiteren Dramahit, ich selbst fand den Film zwar nur mittelmäßig, aber vielleicht ist der ja was für dich.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
01.08.2019 22:25 Uhr | Editiert am 01.08.2019 - 22:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.692 | Reviews: 6 | Hüte: 62

Ich habe mir den Film am 31. Juli 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Lustigerweise habe ich gerade mit der festen Erwartungshaltung auf diesen Film geklickt, dass schon ein Kommentar von eli4s vorhanden sein wird und siehe da... tongue-out

Du nennst auch schon einige Punkte, die ich auch anführen wollte. Ein überraschender Film, wenn man den Trailer vorher gesehen hat. Eine - aus meiner Sicht - sehr liebevoll gemachte Milieustudie mit dem Auge fürs Detail. Ein tolles Schauspielerensemble, dass ich so in einem deutschen Film schon länger nicht mehr gesehen habe, spielt hier grandios auf. Sandra Hüller und vor allem Franz Rogowski - den ich seit Victoria sehr schätze - harmonieren ganz wunderbar zusammen.

Der Film ist authentisch und gibt sich viel Mühe die Realität dieser Menschen im wahren Leben glaubwürdig und ehrwürdig darzustellen. Die Kamera und Musik machen in diesem Film teilweise verrückte Dinge, die aber perfekt zur Geschichte passen und einen tief in die gesamte Thematik reinziehen. Für mich hatte er genau die richtige Länge und auch wenn er hier und da ein paar kleinere Schwächen aufzuweisen hat, macht er doch im Großen und Ganzen alles richtig, um als einer der anspruchsvolleren deutschen Indie-Streifen durchzugehen.

Klare Empfehlung meinerseits!

Deutsche-Tragikomödie mit Kunstfilmattitüde, Herz und dem Auge für die kleinen Dinge!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
03.11.2018 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.421 | Reviews: 31 | Hüte: 92

Der Film hat mich überrascht. Nach dem trailer hatte och eher eine romantische Komödie erwartet. Der Film schlägt sehr viel düstere Töne an. In den Gängen finden sich Außenseiter. Leute, die den Draht zum gesellschaftlichen leben verloren haben, nicht mehr zurück können oder wollen. Die scheinbar trostlose isolation der lagerhallen dient auch als Rückzugsort, in dem sich fast so etwas wie eine kleine Gemeinschaft entwickelt. Nur eben doch nicht so richtig.

Der Film hat einen sehr präzisen visuellen Stil, um die kälte und die wenigen Hoffnungsschimmer einzufangen und spricht seine Themen auch stets über das Bild an, anstelle sie in platten Dialogen offen sichtlich zu machen... eine sehr respektable Leistung.

Auch wenn mir der Film zu lang geraten schien, hat er letztlich doch viel zum Nachdenken mitgegeben.

Forum Neues Thema
Anzeige