AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Past Lives gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Past Lives (2023)

Ein Film von Celine Song mit Greta Lee und Teo Yoo

Kinostart: 10. August 2023105 Min.FSK0Drama, Romantik
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

Past Lives Inhalt

Nora und Hae Sung, zwei eng verbundene Kindheitsfreunde, werden auseinandergerissen, nachdem Noras Familie aus Südkorea ausgewandert ist. Zwanzig Jahre später sind sie für eine schicksalhafte Woche wieder vereint, während sie sich mit Vorstellungen von Liebe und Schicksal auseinandersetzen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Past Lives und wer spielt mit?

OV-Titel
Past Lives
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
26.01.2024 14:29 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 204 | Reviews: 1 | Hüte: 7

6,5/10

Ich bin bei Filmen nicht sonderlich auf dem neusten Stand. "Past Lives" hab ich für nen Euro mitgenommen, da kann man nichts falsch machen. Nun, die anderen 99 Cent für "Asteroid City" waren hingegen rausgeworfenes Geld, nach 20 Minuten war es das auch schon gewesen. Zu Gute halten kann ich dem Film, dass er es mal anders macht. Die meiste Zeit wird koreanisch gesprochen und der Ton ist sehr ruhig gehalten. Es ist quasi so ein Slice of Life Film (LOL, da hab ich ohne es zu wissen den gleichen Begriff verwendet wie ein Reviewer unter mir^^), aus dem Alltag. Die Geschichte um die zwei Kinder, die sich aus den Augen verlieren und wieder über den Weg laufen ist solide. Wirklich bewegt hat mich das alles nur bedingt. Ich mag durchaus ruhige, realistische Filme, aber ein bisschen mehr Inhalt wäre dann doch nett gewesen.

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.01.2024 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.400 | Reviews: 113 | Hüte: 655

Jetzt bin ich angefixt. smile

Setze ich mal auf meine Watchlist.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
09.01.2024 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.069 | Reviews: 56 | Hüte: 425

@luhp92

Ab und an braucht man einfach solche Filme, zudem hat er leichte Ghibli-Vibes und das ist natürlich immer super. laughing

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.01.2024 23:28 Uhr | Editiert am 08.01.2024 - 23:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.535 | Reviews: 180 | Hüte: 639

@Parzival

Oh heart Ich hätte nicht unbedingt damit gerechnet, dass der Film so sehr deinen Geschmack trifft. Von daher freut mich das (noch mehr).

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
08.01.2024 20:45 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.069 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Past Lives ist wunderschöner, entschleunigter Slice-of-Live-Film, der einen nach wenigen Minuten in seine Welt zieht. Die Charaktere sind einem schnell sympathisch, denn sie, ihre Konversationen und die Performances der Darsteller wirken so authentisch und lebensnah, dass man sich fühlt, als wäre man dabei und würde ihre Story hautnah miterleben und ihre Emotionen fühlen. Unterstrichen wird das alles durch eine tolle Kameraarbeit mit teils langen Shots sowie Aufnahmen, die viel von der Szenerie einfangen. Dadurch bemerkt man auch stärker, dass vieles vor Ort gedreht wurde, man sieht New York von einer Seite, wie ich sie in Filmen noch nie gesehen habe.

Dieses Realistische am Film fand ich sehr gut und es ist ein krasser Kontrast zu den üblichen Hollywood-Filmen dieser Art, wo alles überspitzt und dramatisiert wird mit Charakteren, deren Verhalten und Konversationen, die es in Echt vielleicht nicht so geben würde. Dadurch sind sie aber unterhaltsamer und der breiten Masse zugänglicher.

Filme wie Past Lives berühren einen jedoch auf eine ganz andere Weise und daher sollten auch diese Filme von vielen Menschen gesehen werden.

Ich hatte keine Trailer geschaut oder News zum Film gelesen, wusste lediglich, dass er sehr gut bei den Kritikern angekommen ist. Dadurch hat sich meine Erwartungshaltung gesteigert und der Film hat dieser Stand gehalten.

Eine sehr schöne Erfahrung und ein sehr empfehlenswerter Film.

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.11.2023 23:56 Uhr | Editiert am 01.12.2023 - 00:23 Uhr
1
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.535 | Reviews: 180 | Hüte: 639

Das Regiedebut der südkoreanischstämmigen Kanadierin Celine Song, die hier eine semiautobiographische Geschichte erzählt.

Viel besser lässt sich ein Drama über Liebe, vergangene Leben, durch Schicksal verpasste oder (gemeinsam) eingeschlagene Lebenswege kaum umsetzen. Es ist gleichzeitig auch ein Film über Südkorea und die USA, über Seoul und New York, hier finden sich so viele Facetten. Auch was hier alles davon über die Bildsprache transportiert wird, wie die drei Charaktere während ihrer Dialoge von der Kamera eingefangen oder ausgegrenzt werden, wie die Städtekulissen mit eingewoben werden. Träume scheitern an der Realität, eine bittersüße Ballade.

Ferner zeigt Celine Song mit "Past Lives", welche Erfahrungen migrantische Personen als Individuum machen können. Emotional, psychologisch, die eigene Identität oder kulturelle Anpassung betreffend.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeN