Der pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind - Teil 1

Mehr als eine Rolle

Der pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind - Teil 1

13 Kommentare - Sa, 01.04.2017 von R. Lukas - Arnold Schwarzenegger ist der T-800, Hugh Jackman Wolverine und Johnny Depp Jack Sparrow. Nur drei Beispiele von vielen, bei denen Schauspieler und Rolle untrennbar zusammenhängen.

Seite 1Seite 2Seite 3Seite 4

Rollen kommen und gehen, das gehört zum Schauspielgeschäft dazu. Wenn es besonders ikonische sind und der jeweilige Darsteller wie die Faust aufs Auge passt, bleiben sie aber gerne mal haften, manchmal eine Karriere lang. Dass es so ist, erkennt man dann daran, dass man sich keinen anderen mehr für sie vorstellen kann (und will) und bei dem, der sie mit Leben gefüllt hat, immer auch automatisch an diese Kultfigur denkt. Schauspieler und Charakter verschmelzen also quasi zu einer Einheit, einem Gesamtkunstwerk. Das eine geht nicht ohne das andere und umgekehrt.

In diesem Special knöpfen wir uns eine Reihe solcher Fälle vor, natürlich mit Schwerpunkt auf den ganz berühmten, denen, die sie sich bei uns eingebrannt und teils auch in der Popkultur durchgesetzt haben. Falls euch noch welche fehlen, schreit einfach, für einen zweiten Teil sammeln wir nämlich noch. Oder noch besser: Schreibt es unten drunter und kommentiert, wie ihr lustig seid! Denn was wären wir ohne eure Anregungen, Hinweise und Meinungsäußerungen? ;-)

Sean Connery als James Bond

Bild 2:Der pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind - Teil 1

Die Lizenz zum Töten hatten schon mehrere Darsteller, aber Sean Connery war nicht nur der erste, sondern ist für viele auch bis heute der einzig wahre 007. Mit James Bond jagt Dr. No fing alles an. Unfassbar lässig, unwiderstehlich charmant und immer mit einem flotten Spruch auf Lager, wurde Connery zum Inbegriff des Womanizer-Agenten und Actionhelden, bis ihm dieses Image irgendwann selbst auf den Geist ging.

Sylvester Stallone als Rocky Balboa

Bild 1:Der pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind - Teil 1

Aufgepasst, gleich wird gereimt: An Sly führt hier kein Weg vorbei! Wenn wir uns zwischen Rocky Balboa und John Rambo als seinen berühmtesten Rollen entscheiden müssen, fällt unsere Wahl ganz klar auf Ersteren. Niemand hat sich je mitreißender nach oben durchgeboxt als Sylvester Stallone in Rocky samt Sequels, diesen Charakter hat er verinnerlicht wie keinen anderen. Er steht praktisch für seinen eigenen Durchbruch.

Christopher Reeve als Superman

Bild 3:Der pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind - Teil 1

Durch Superman wurde Christopher Reeve über Nacht zum Star, den rechtschaffenen kryptonischen Superhelden und sein biederes Alter Ego Clark Kent kaufte man ihm sofort ab. Und das, obwohl er selbst gar nicht so viel davon hielt, weil ihm mehr an anspruchsvollen Rollen lag. Aber ob er wollte oder nicht, Reeve behielt den Superman-Stempel auf Lebenszeit, lange bevor Comicverfilmungen richtig in Mode kamen.

Weiterlesen auf Seite 2Weiterlesen auf Seite 2

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]VaianaThe Dark Knight Trilogy [Blu-ray]Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten CGI-AnimationsfilmeDie besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenVom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 3

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Strubi
Hexenmeister
Geschlecht | 04.08.2015 | 13:16 Uhr04.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Würde der Liste im Großen und Ganzen zustimmen. Einzig Sean Connery als James Bond würde ich persönlich nicht als sooo prägend einordnen. Liegt vllt daran, dass ich eher mit anderen James Bond-Darstellern aufgewachsen bin und mir vor allem auch die Craig-Bonds sehr gut gefallen... Vor allem aber, weil es über die Jahre einfach zu viele verschiedene Darsteller für den Charakter gab.

CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 04.08.2015 | 11:05 Uhr04.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2015 11:28 Uhr editiert.

Danke für das tolle Special :-)

Sind echt gute Nennungen drin, ich habe gelesen und gelesen und gelesen und mir nur gedacht, mein Gott, wenn die wirklich Bruce Willis vergessen würden, aber nein, da kam er dann endlich der Nakatomi-Plaza-Bezwinger, der Unterhemd-Held, the one and only Mister McClane. Wobei hier die FIlme auch von mal zu mal schlechter wurden. Aber er ist John "Headache" McClane.

Sly als Rocky, gar keine Frage, bin ich komplett bei Euch. Er verkörpert Herrn Balboa nun schon so viele Jahre, und ich freue mich schon auf das Rocky-Spinoff "Creed" mit Michael B. Jordan.

Reeves als Neo passt auch. Ich weiß, der gute Herr Keanu hat einige Filme gemacht, aber er ist dennoch Thomas "Neo" Anderson. ;)

Genau so, wie Lawrence Fishburne einfach für immer Morpheus bleiben wird.

Und Chstine Anne Moss bleibt Trinity, wenn man sie irgendwo sieht, heißt es, ob das nicht die aus Matrix sei.

Was ist denn mit Gerard Depardieau? Unserem realen Obelix? Soweit ich weiß, ist er der einzige der Hauptdarsteller, der nicht ersetzt wurde. Im Vergleich zu Asterix... Fand Christian Clavier hier echt ne gute Wahl, aber nein, bei dem blieb es ja leider nicht.

Hm, wir hätten da aber auch noch einen Eddie Murphy aka Axel Foley. Finde ich auch sehr passend eigentlich. Ich meine, er ist Mister Axel "Ich laber dich zu Tode" Foley. Das kann niemand anderer verkörpern. Und seine anderen nennenswerten Erfolge belaufen sich auf ein Minimum, wie ich finde...

Statham als Transporter finde ich hier etwas gewagt, dafür war der feine Herr in vielen anderen Filmen zu present...

Was ist mit den Darstellern aus Titanic?

Was ist mit Milla Jovovich aus Resident Evil?

Sandra Bullock als Miss Undercover?

Julia Roberts als Erin Brockewich, oder noch zu viel Pretty Woman?

Und was ist mit Heath Ledger als Joker? Sollte man denk ich auch noch erwähnen, seine größte Rolle, hier leider nicht aufgeführt. Seine anderen Filme waren dann doch eher nicht so der Hit...

Angelina Jolie ist Lara Croft. Auch ne sichere Sache, würde ich sagen. Es hat einfach gepasst tongue-out

Und einen kurzen Ausflug in die Seriensparte muss ich auch machen... Mister Charlie Sheen/Harper. Wenn das nicht eins zu eins eine Verschmelzung ist, weiß ich es auch nicht.

Tobey Maguire als Spidey? Für mich bis jetzt der einzig wahre Spiderman, und meiner Meinung nach nennenswerter als Garfield. Und Ich kenne von Tobey sonst nicht wirklich viele andere Filme, ehrlich gesagt, da gäb es noch ein Pleasantville.

Oh, hab noch was, Renée Zellweger, wenn die nicht Bridget Jones auf Lebzeiten ist, weiß ich es auch nicht. :-)

Hm, mir fällt da mal nicht mehr wirklich was ein, aber eins ist klar, wenn dieses Special ein Jahr später gekommen wäre, wäre ganz weit vorne dabei mit Sicherheit Ben Affleck als Batman.

Und ich muss leider editieren:

Was ist mit Jason Biggs? Er ist einfach James „Jim“ Emanuel Levenstein.

Aber noch wichtiger finde ich, dass Seann William Scott für Immer und länger Steve Stifler sein wird! Einfach für immer :-)

Was ist mit Shia LaBeouf als Sam Witwicky? Seine anderen Rollen konnen mich nicht überzeugen, er wird immer der Kerl aus Transformers sein tongue-out

FoxMulder
Moviejones-Fan
02.08.2015 | 13:48 Uhr02.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Also was hier so alles aufgezählt wird, ist meiner Meinung nach doch etwas unpassend, da kann man ja jeden 3. Schauspieler aufzählen. Wenn, dann sollten es auch Darsteller sein, die wirklich fast nur mit dieser Rolle identifiziert werden und sonst kaum andere nenenswerte Erfolge hatten.

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 02.08.2015 | 08:09 Uhr02.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Kurt Russel als Snake Plissken oder Jack Burton + Mel Gibson als Mad Max sollten meiner Meinung nach erwähnt werden, denn die zwei fehlen mir in eurer Liste.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 02.08.2015 | 01:45 Uhr02.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 02.08.2015 01:46 Uhr editiert.

@Timo1977
Nach meinem Empfinden ist Ian McKellan aber bei Weitem präsenter als Gandalf anstatt als Magneto. Außerdem gibt es ja auch noch Michael Fassbender als Magneto. Es ist jedoch ein spannender Punkt, den du da ansprichst. Mich würde da eine Umfrage interessieren nach dem Prinzip:

  1. Denkt ihr in Herr der Ringe: "Das ist der Schauspieler von Magneto"?
  2. Denkt ihr in X-Men: "Das ist der Schauspieler von Gandalf"?

Bei welcher Frage wäre der Anteil größer?

@mindfields
Matt Damon als Jason Bourne könnte man tatsächlich noch nennen!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

mindfields
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.08.2015 | 01:16 Uhr02.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 02.08.2015 01:19 Uhr editiert.

Also bei Bond würde ich zwar sagen das Connery das ganze schon geprägt hat, aber hier gibt es noch viele andere (siehe Roger Moore oder akt. Daniel Craig) die mit dieser Rolle verschmolzen sind und dem ganzen zeitgemäß ihren Stempel aufgedrückt haben. Bei Ripley und Alien stimme ich euch zu 98% zu, denke aber das eine Noomi Rapace in Prometheus aktuell super in die Rolle passen würde (oder eine perfekte Nachfolgerin wäre).
Bei Arnie denke ich das er zwar den Terminator geprägt hat und auch nur er der Wahre ist, er aber auch aktuell die Rolle gerade zermürbt und auspresst (Terminator wird mMn wirklich runtergewirtschaftet). Gut das Arnie noch andere prägsame Rollen aus der guten alten Zeit hat!! Bei Sly sehe ich das anders. Er schafft es auch nach Jahrzehnten seine Rolle als Rocky oder Rambo zu leben und ist wahrlich damit verschmolzen. Ich meine der Typ ist Rocky und genießt selbst bei echten Boxern Respekt !! Tom Cruise in MI, ganz klar. Bei Keanu Reeves,naja -> Meinungen gehen auseinander. Ist er damit verschmolzen? Ich finde er hätte genauso gut durch jemand anderen ersetzt werden können, hätte denke ich den Film nicht besser oder schlechter gemacht. Tja und bei Hugh Jackman, wie soll ich es sagen. Ganz klar, er IST Wolverine. Dennoch denke ich hier immer wieder, das gerade bei diesem Charakter und diesem perfekt dazu passenden Schauspieler, es nie geschafft wurde ihm einen wirklich, wirklich würdigen Film zu bescheren. Bei den X-Men Filmen war er einer von vielen, Origins war in mittel bis schwach und Weg des Kriegers (puuh, würdig ist auch hier was anderes.). Gut das es da z.B. Zukunft ist Vergangenheit gibt!! Bei Downey Jr., kann ich nur sagen -> danke das es IronMan gegeben hat. Ich bin (und werde es auch bis heute nur selten) nie mit Downey Jr. warme geworden, ausser als Wayne Gale aus NBK und halt IronMan.

Bei allen anderen bin ich bei euch. Aber mir fehlt vielleicht noch Matt Damon als Bourne (wenn man Tom Cruise dabei hat). Und mMn der DOUBLE WINNER OF ALL TIME = IAN McKELLEN !! Er kann sich aussuchen ob er der Endgeile Zauberer GANDALF sein will, oder der Oberschurke MAGNETO !! Er ist mit beiden Rollen, absolut verschmolzen und dadurch nicht ersetzbar oder auszutauschen ! Genauso wie Anthony Hopkins als Hannibal (für kein Geld der Welt zu ersetzen, obwohl der Serien Lector schon gut ist.)

kajovino
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2015 | 22:56 Uhr01.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Und nicht zu vergessen die Hauptdarsteller aus Fast & Furious.

Ich bin Ironman!
EviIDeath
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2015 | 21:59 Uhr01.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Sir Anthony Hopkins als Hannibal Lecter, wundert mich, dass er nicht mit in eurer Liste steht.

Und da es für William Shattner reicht, darf aber auch ein Peter Falk nicht fehlen. Columbo ist einfach unvergessen.

"Was sagt der?" - "Das wir tot sind, mit Akzent!"
Timo1977
Moviejones-Fan
01.08.2015 | 19:01 Uhr01.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Mir fallen da Mark Hamill als Luke Skywalker und Carrie Fisher als Leia ein. Dann gäbe es Wesley Snipes als Blade und Brendan Fraser als Rick OConnell in die Mumie.

@luhp92: Ian McKellen ist schwierig ... man kann ihn genauso sehr mit Gandalf wie mit Magneto verbinden.

TedStriker
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.08.2015 | 16:40 Uhr01.08.2015 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 01.08.2015 16:45 Uhr editiert.

Spontan würde mir noch Ed ONeill einfallen. Er hat ja auch durchaus in ernsten Filmen, wie z.B. "Der Knochenjäger" mitgespielt, aber er wird auf immer und ewig "Al Bundy" sein.

Und auch, wenn er nur einen Auftritt hatte: Robert Patrick ist der einzig wahre T-1000 und wird es für immer bleiben.

"Beschreiben Sie den Verdächtigen"; "1,80 Meter, Schnurrbart..."; "Oh - das ist aber ein verdammt großer Schnurrbart !"


1
2