AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Licorice Pizza gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Licorice Pizza (2021)

Ein Film von Paul Thomas Anderson mit Bradley Cooper und Ben Stiller

Kinostart: 27. Januar 2022133 Min.FSK12Komödie, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Licorice Pizza Bewertung

Licorice Pizza Inhalt

Der Film spielt im San Fernando Valley der 1970er Jahre und handelt von einem Highschool-Schüler, der auch ein erfolgreicher Kinderdarsteller ist.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Licorice Pizza und wer spielt mit?

OV-Titel
Licorice Pizza
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
27.02.2022 13:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.519 | Reviews: 156 | Hüte: 465

Ansich ist der Film sehr schön inszeniert, besetzt und gespielt. Aber mir waren manche Schritte in der Handlung zu sprunghaft. Zudem hätte mich die Geschichte etwas mehr packen können. Ein paar Momante gab es, die waren richtig richtig stark, aber diese waren mir zu selten.

Von Cooper Hoffman wird man künftig sicher einiges sehen. Er scheint seinem Vater sehr nahe zu kommen.

Boogie Nights und There Will Be Blood gefallen mir besser. Die anderen Filme von Anderson kenne ich nicht.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
29.01.2022 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.623 | Reviews: 31 | Hüte: 108

Hi Tiin,

Ich habe ihn gestern gesehen. Wollte aber noch etwas sacken lassen. Er ist definitiv nicht schlecht und sieht einfach fantastisch aus. Aber ich kann nicht behaupten, dass ich jubelnd aus dem Saal gegangen bin.

Genau wie die Figuren im Film von einer Station zur nächsten hetzen und sich nie so ganz festlegen können, ist es auch mit dem Plot. Vergleichsweise zufällig mit einigen irritierenden (heißt nicht schlecht) Exkursen.

Der Film fängt schon ein ganz bestimmtes Gefühl ein. Und die Liebesgeschichte hält alles irgendwie zusammen. Ein paar tolle Charaktermomente sind dabei.

Aber letztlich fehlte mir (auf den ersten Blick) die Brisanz. Und das liegt ja nicht dran, dass es sich um eine Romanze handelt. PTA hat ja mit Punch Drunk Love und Phantom Thread auch schon solche gemacht. Da waren aber die Figuren, deren Eigenheiten und dysfunktionale Anteile und Konstellationen spannender.

Ich muss zugeben, dass ich es streckenweise inhaltlich einfach nicht sehr interessant fand...

Momentan würde ich ihn (noch vor inherent Vice natürlich) ziemlich ans Ende von PTAs Oeuvre packen.

Aber hey. "The Master" hat bei mir auch erst beim zweiten mal richtig geklickt. Möchte ich noch nicht ausschließen... der Film wird ja sonst fast durch die Bank gefeiert.

Aber ich bin erstmal etwas enttäuscht.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
29.01.2022 09:53 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.519 | Reviews: 156 | Hüte: 465

Hat noch niemand gesehen? Nichtmal Moviejones?

Ich hoffe ich komme demnächst dazu.

Forum Neues Thema
AnzeigeY