Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wenn weniger wirklich mehr ist

Länger geht immer: Kinofilme, die aus Kurzfilmen entstanden sind

Länger geht immer: Kinofilme, die aus Kurzfilmen entstanden sind
7 Kommentare - Sa, 07.09.2019 von R. Lukas
Wer hätte das gedacht? Eine ganze Menge Filme gehen auf Kurzfilme zurück, die so gut ankamen, dass sie kurzerhand auf Spielfilmlänge gebracht wurden.
Länger geht immer: Kinofilme, die aus Kurzfilmen entstanden sind

Hier geht es mal nicht um irgendwelche Sequels, Prequels, Remakes oder Reboots. Man muss ja nicht immer auf ausgetretenen Pfaden latschen.

Inspiration für neue Filme bezieht Hollywood mitunter auch woanders her. Mal werden wahre Ereignisse verfilmt, mal Romane oder Comics adaptiert. Und in gar nicht so wenigen Fällen dienen kleine, aber feine Kurzfilme als Ausgangspunkt.

Zu welchem Zweck auch immer diese Filmchen gemacht werden, ob aus Spaß, für Festivals, als Pitch bzw. Proof-of-Concept, zur Demonstration der eigenen Fähigkeiten oder aus all diesen Gründen auf einmal - immer wieder gibt es welche, die nachhaltig beeindrucken und in denen die Studios Potenzial für mehr sehen, so dass man sie zu vollwertigen Filmen ausbauen lässt.

Welche Kinofilme als Kurzfilme anfingen, damit beschäftigen wir uns jetzt! Alles konnten wir nicht unterbringen, Sachen wie etwa Boogie Nights, Sling Blade - Auf Messers SchneideBube, Dame, König, grAs oder Half Nelson haben wir schweren Herzens weggelassen. Aber die Wichtigsten sind dabei - und vielleicht für euch ja auch die eine oder andere Überraschung.

THX 1138

Bevor er in den 70ern mit American Graffiti und einer gewissen Sternenkrieg-Saga berühmt wurde, war George Lucas noch etwas experimenteller unterwegs. Zurück an der University of Southern California, wo er auch studiert hatte, drehte er 1967 einen dystopischen Sci-Fi-Kurzfilm namens Electronic Labyrinth: THX 1138 4EB. Der war sehr abstrakt gehalten: In einer sterilen Zukunft, in der die Menschen ihre Identität in einem Labyrinth der Technologie verloren haben, versucht ein Mann - der titelgebende THX 1138 - zu fliehen und aus diesem Albtraum auszubrechen. Francis Ford Coppola mit seiner neu gegründeten Produktionsfirma American Zoetrope half Lucas daraufhin, die Spielfilm-Version THX 1138 zu machen (in der Hauptrolle Robert Duvall), die zum Kultklassiker wurde. Star Wars kam erst danach. Der Kurzfilm wiederum wurde 2010 als besonders erhaltenswert eingestuft und ins National Film Registry aufgenommen.

Tanz der Teufel

Wie sang der Beckenbauer-Franz einst? Gute Freunde kann niemand trennen. Sam Raimi und Bruce Campbell wuchsen zusammen auf und verbrachten einen Großteil ihrer Jugend damit, Kurzfilme zu drehen. Schließlich setzten sie alles auf eine Karte, mit einem Horrorfilm wollten sie potenzielle Geldgeber davon überzeugen, dass sie es draufhaben. So entstand 1978 ihr Tanz der Teufel-Prototyp Within the Woods, aus dem viele Ideen ihren Weg in die spätere Langfassung fanden. Raimi und Campbell kratzten 1.600 $ zusammen, holten sich ein paar Freunde dazu und zogen mit einer Super 8-Kamera bewaffnet los, um irgendwo im Nirgendwo zu filmen. Alle Zutaten waren schon da: eine Hütte im Wald, eine böse Macht und einige Opfer, von denen Raimi außer Campbell noch andere treu blieben. Der Anfang einer Erfolgsgeschichte!

Toy Story

Toy Story hat einen Namen: John Lasseter. Während seiner Zeit als Disney-Animator pitchte er dem Studio einen komplett computeranimierten Film, doch diese Idee wurde abgelehnt und er gefeuert. Mit Pixar kreierte er später kurze, computeranimierte Filme, und Tin Toy gewann 1988 als erster CGI-Animationsfilm den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Die Protagonisten: eine Ein-Mann-Orchester-Blechfigur und ein zerstörerisches Baby. Disney wurde darauf aufmerksam und versuchte Lasseter zurückzuholen, was zur Kooperation mit Pixar und zu Toy Story führte. Anfangs sollte die Blechfigur sogar der Hauptcharakter sein, aber man fand sie zu altmodisch, so dass Woody und Buzz Lightyear ins Spiel kamen. Spielzeuge, die leben, Gefühle haben und wollen, dass mit ihnen gespielt wird - wie der Kurzfilm den Kino-Hit beeinflusst hat, ist offensichtlich.

12 Monkeys

Meistens sind die Regisseure der Kurzfilme und ihrer Langfassungen ja ein und dieselben, hier jedoch nicht. 12 Monkeys, der Sci-Fi-Klassiker, der Brad Pitt seine erste Oscar-Nominierung bescherte, basiert auf dem französischen Kurzfilm "Am Rande des Rollfelds" (im Original La Jetée) von Chris Marker, reicht also bis ins Jahr 1962 zurück. Nüchtern erzählt und schön fotografiert, geht es um einen namenlosen Mann, der nach dem Dritten Weltkrieg im Untergrund eines postapokalyptischen Paris gefangen gehalten wird. Wissenschaftler schicken ihn in die Vergangenheit zurück, weil er eine der wenigen Testpersonen ist, die die schmerzhaft-strapaziöse Reise durch die Zeit verkraften. Sein Auftrag: Er soll den Lauf der Geschichte verändern, klar. Tatsächlich übernahm Terry Gilliam einige Elemente daraus in seinen Film.

Unterstütze MJ
Quelle: Diverse
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
MJ-RobinLukas : : Moviejones-Fan
09.09.2019 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 178 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@CMetzger: Danke, jetzt ist der Punkt up to date. Wir sind ja tatsächlich schon bei Teil neun.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
09.09.2019 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.048 | Reviews: 9 | Hüte: 90

Also ich muss sagen, Pixels fand ich als Kurzfilm weitaus besser, als den Sandler-Film :-)
Der Tin Toy Film war jetzt nicht so berauschend... aber den Saw Kurzfilm fand ich gut.

@MJ:
Hier müsst ihr aber mit den Jahreszahlen bisschen aufpassen, solltet ihr euch so ein Special zusammenkopieren tongue-out
. Saw kostete gerade mal 1,2 Mio. $, spielte in den Kinos aber über 100 Mio. $ ein und zog bislang sieben Sequels nach sich. Nummer acht, Saw - Legacy, startet im Herbst 2017.

Wir haben 2019, oder? Ich komme zwar aus dem Urlaub, aber ich hatte eine Reise in die Vergangenheit gemacht laughing

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
08.09.2019 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 0 | Hüte: 35

bartacuda

Achja^^. Ein Shrimp

Danke.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
08.09.2019 08:04 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.272 | Reviews: 0 | Hüte: 296

@zombiehunter

Hätte jetzt spontan District 9 gesagt.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
08.09.2019 05:35 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Aus welchem Film ist das Monster, dass auf dem Titelbild zu sehen ist?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
07.09.2019 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Isador "Machete" Cortez hatte seinen ersten Auftritt in Spy Kids, aber das zwar schon 2001...

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
07.09.2019 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.746 | Reviews: 113 | Hüte: 195

Tin Story ist ja wirklich ein grandioser Kurzfilm. Ich bin begeistert. smile
Mal sehen ob Nolan mal aus Doodlebug einen Spielfilm macht.

Forum Neues Thema