Anzeige
Anzeige
Anzeige

Army of Thieves

Kritik Details Trailer Galerie News
Dieter & die Nibelungen

Army of Thieves Kritik

Army of Thieves Kritik
7 Kommentare - 30.10.2021 von Moviejones
Wir haben uns "Army of Thieves" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Army of Thieves

Bewertung: 3 / 5

Matthias Schweighöfer lieferte uns nun auf Netflix mit Army of Thieves sein eigenes Prequel zu seinem Dieter-Charakter in Zack Snyders ebenfalls Netflix-Film Army of the Dead ab, und führte auch selbst Regie dabei. Seine Figur spaltete bereits im Zombie-Actioner, spielt er sich mit seiner Hintergrundgeschichte mehr ins Herz der Fans des Originals?

Army of Thieves Kritik

Dieter (Schweighöfer) lernt man zu Beginn als auf den ersten Blick gewöhnlichen Kleinstadt-Banker mit jedoch skurrilem Safeknacker-Hobby kennen, bis ihn eine mysteriöse Frau anwirbt. Er soll sich einem ebenso mysteriösen Team bestehend aus Interpols meistgesuchten Kriminellen anschließen und einige der legendärsten und am schwersten zu knackenden Tresore Europas öffnen.

Trailer zu Army of Thieves

So klar die Mission in der Story von Army of Thieves hier rüberkommt, ist sie zu Beginn jedoch noch nicht. Denn Schweighöfers Charakter wird eine ganze Weile im Dunkeln gelassen, warum die mysteriöse Anwerberin Gwen (Nathalie Emmanuel) so viel Interesse an ihm und seinem schrägen Hobby hat. Und so muss er sich scheinbar spielerisch erst einmal vor einer Army of Safeknacker bezüglich seiner Fähigkeiten beweisen, der einzige Moment, wo der Film den Titel mal abgesehen von der bloßen Titel-Referenz an das Original auch annähernd verdient.

Die Armee der Diebe entpuppt sich nämlich rasch als Fünfer-Squad, inklusive Schweighöfers Safeknacker, entsprechend wäre "Squad of Thieves" vielleicht der bessere Titel gewesen. Denn dass natürlich nicht nur die vorgestellte Squad, sondern auch andere seit Ewigkeiten hinter den legendärsten Tresoren Europas her sind, steht im Hintergrund: der gesamte Film dreht sich ab der ernsthaften Rekrutierung um Gwens Squad und das sie verfolgende Interpol.

Genau genommen geht es um vier wortwörtlich sagenumwobene Tresore in Army of Thieves, so dass die verschiedenen Settings einen der Reize des Prequels ausmacht. Bekanntlich spielt die Geschichte zu Beginn der Zombieapokalypse, von der Europa vorerst noch verschont bleibt. Jedoch bekommt die Squad und somit der Zuschauer mit, was in den USA passiert, doch dies bleibt über den ganzen Film hinweg eher ein Randgeschehen. Die Verbindungen sind - zum Teil etwas albern visionär - zwar da, gegen Ende werden diese dann auch fester gezurrt als Brückenschlag, doch mehr auch nicht.

Für die Dieter-Figur wurde eine passende Mysterystory um die Tresore aufgesetzt, bei der Richard Wagners "Ring der Nibelungen" eine zentrale Rolle spielt, ein weiterer Faktor, der die Safeknacker-Story von Army of Thieves spannend gestaltet. Das klingt alles cool, und doch wirkt der arg komödiantische Hauptcharakter für diese eigentlich coole Mystery-Story im Verlauf zu banal, um richtig mitzufiebern. Der Weg vom Niemand zum besten Safeknacker namens Dieter ist weder Fisch noch Fleisch - mal nimmt er sich zu ernst, mal nicht ernst genug.

Emmanuel spielt ihn wie auch alle anderen Hauptdarsteller mit ihrer Performance und Ernsthaftigkeit locker an die Wand, was die Entwicklung ihrer Beziehung zu Schweighöfers Charakter absurd hanebüchen wirken lässt, auch wenn sich Schweighöfer redlich Mühe gibt, seiner Figur mehr Charme und Tiefe zu verleihen. Ähnlich wie in Army of the Dead verkümmern die anderen Kriminellen der Squad, IT-Nerd Korina (Ruby O´Fee), Brad als Mann fürs Grobe (Stuart Martin) und Fahrer Rolph (Guz Khan), zu puren Randgestalten und Erfüllern bestimmter Storyfunktionen.

Das kennt man zwar schon aus Army of the Dead, wo sie prima reingepasst hätten, in Army of Thieves auch entsprechend ähnlich überzeichnet comichaft vorgestellt werden, doch in diese neue Bankräuber-Abenteuergeschichte wollen sie dennoch nicht so recht passen, dafür bekommen sie dann doch zu wenig Raum. Schade, denn sie alle zeigen durchaus Kult-Potenzial.

Und so ist Army of Thieves letztlich einerseits eine zum Original passend oberflächliche, aber solide Originstory mit auch im Look und Charakter-Stil so manchen Referenzen. Doch der eigentlich kultige Gehalt der Mystery um die Tresore, die Dieter-Figur wie auch die Beziehungsgeflechte des Prequels verrutschen dabei ab und an doch zu sehr in Bedeutungslosigkeit oder ins zu albern Komödiantische. Als One-Watcher passend zum Universum des Originals mal eine Sichtung wert, mehr aber auch nicht.

Wiederschauwert: 20%

Army of Thieves Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Resident Evil - Welcome to Raccoon City Kritik (Redaktion)

Besser, aber nicht gut

Poster Bild
Kritik vom 24.11.2021 von Moviejones - 18 Kommentare
Verglichen mit den letzten Filmen der Resident Evil-Reihe und dem, was man sonst von Videospielverfilmungen erwarten kann, ist Resident Evil - Welcome to Raccoon City fast schon ein Lichtblick. Doch was sagt dies schon aus, wenn die Messlatte so niedrig hängt? Fans werden mit massig Fanservice ...
Kritik lesen »

House of Gucci Kritik (Redaktion)

House of Gaga

Poster Bild
Kritik vom 23.11.2021 von Moviejones - 4 Kommentare
2021 ist durch die ganze, uns momentan treibende Situation immer noch kein wirklich erhebendes Kinojahr, aber immerhin besser als das vergangene. Und daran hat unserer Meinung nach auch Altmeister Ridley Scott seinen Anteil, der vor einigen Wochen mit The Last Duel und nun mit dem lebensechten Thril...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
31.10.2021 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.752 | Reviews: 0 | Hüte: 107
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
31.10.2021 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 777 | Reviews: 11 | Hüte: 32

Lieber Til Schweiger in Inglorious Basterds als Matthias Schweighöfer in Army of Dead/Thieves.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
31.10.2021 07:55 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 58 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schweighöfers Figur war in AotD kein bisschen wichtig. Es geht weder um den Tresor, noch um die Kohle darin. Man hätte ihn auch durch einen Wischmop ersetzen können. Seine Figur ergibt überhaupt keinen Sinn. Und das im Hinterkopf, lässt mich einen großen Bogen um Thiefs machen. Wurde er doch von den Kritiken regelrecht verrissen.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
30.10.2021 22:08 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 514 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich kann mir schon vorstellen, wie sich Schweighöfer durch den ganzen Film wieder mit weit aufgerissenen Augen rumblödelt. Diese (seine) Art ertrage ich einfach nicht. Und das auch noch über 2 Stunden... Es ist zwar Halloween und ich steh auf Horror. Aber nicht auf psychischen Terror.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
30.10.2021 19:16 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 676 | Reviews: 192 | Hüte: 22

Das liest sich aber im Vergleich zur Wertung schon ein wenig schlechter laughing

Zum Film kann ich eigentlich nur sagen, daß er mich nicht die Bohne interessiert, weil Snyders Version schon ziemlich dröger Mist war, kann man sich Army of Thieves also wohl schenken. Überraschend ist das aber an der Stelle auch nicht und ich frage mich viel eher, warum der Charakter von Schweighöfer sich doch so offensichtlich großer Beliebtheit erfreut.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
30.10.2021 17:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.166 | Reviews: 40 | Hüte: 317

Hm also nach AotD könnte meine Lust auf weiteren Content aus diesem "Franchise" nicht geringer sein und dieser Film interessiert mich nicht die Bohne. Scheint aber wenig überraschend eh nur MIttelmaß zu sein, der die Sichtung nicht wert ist. Zudem mit Schweighöfer in der Hauptrolle...das schießt den Vogel ab. Das einzige, was ich mir mit ihm ansehen kann, ist Aushalten - Nicht lachen mit Joko und Klaas und selbst da versagt er auf ganzer Linie, nur dass man dabei wenigstens lachen kann. tongue-out

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
AnzeigeY