Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Kritik: Alita - Battle Angel von Moviejones

Moviejones | 01.02.2019

Hier dreht sich alles um die Alita - Battle Angel von Moviejones. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
Snips : : Moviejones-Fan
02.02.2019 07:26 Uhr | Editiert am 02.02.2019 - 07:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.11.18 | Posts: 25 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Schöne Kritik, die sehr spoiler-arm ist und doch die wesentlichen Aspekte erklärt warum man sich den Film ansehen sollte, oder auch nicht. Die Kritiker-Meinungen gehen ja sehr auseinander bisher, was angesichts der ambitionierten Umsetzung und des Manga-Hintergrunds nicht verwunderlich ist. Bei der CGI-Qualität und der Hauptfigur (sowohl CGI als auch Rosa Salazars Leistung) sind sich aber fast alle einig, dass die Umsetzung auf sehr hohem Niveau ist - und das war ja bisher oft Gegenstand der Trailer-Kritik. Immerhin ist es bei IGN die bisher am besten bewertete Manga-Adaption mit 8/10.

Die meisten Preview-Zuschauer und der Manga-Autor Yukito Kishiro sind wohl auch sehr angetan. Eine Menge Kritiker jedoch nicht. Ich kann nur empfehlen sich vielleicht ein paar gute und weniger gute Kritiken anzusehen und dann die für sich gefühlt wichtigeren Aspekte davon zu nehmen - am besten ist natürlich das eigene Urteil oder das von Freunden mit gleichem Filmgeschmack. Moviejones trifft meinen Geschmack sehr häufig, daher bin ich sehr gespannt. Jetzt muss man sehen, ob genügend Leute den Film sehen, so dass eine Fortsetzung wahrscheinlich wird. Der Manga ist ja in verschiedene "Story Arcs" aufgeteilt, von denen im Film wohl wenigstens zwei aufgelöst/abgeschlossen werden und mindestens zwei weitere werden angefangen/angedeutet. Wer damit nicht klarkommt, für den kann das vielleicht ein nicht so kohärentes Kinoerlebnis werden, aber wer sich darauf einlässt oder eh Fan des Mangas ist, der wird wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit begeistert sein.

Ich bin nun gespannt wie es sich weiter entwickelt. Persönlich werde ich auf jeden Fall versuchen den Film in der ersten Woche im größtmöglichen Kino meiner Umgebung zu schauen. Bin nur noch nicht ganz sicher ob OV oder deutsche Synchro...

Im schlimmsten Fall hat man wenigstens eine für Fans geniale Umsetzung, auf die sehr lange gewartet wurde und die dann vielleicht leider aufgrund schlechtem Box Office oder der Disney-Aquise nicht fortgesetzt wird. Auf jeden Fall besser, als das was Fans die letzten fast 20 Jahre mit der Warterei durchmachen mußten.

Avatar
MacFilm : : Moviejones-Fan
02.02.2019 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.14 | Posts: 104 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Das freut einem zu hören. Die befürchtung war fast schon da das es ein 0815 Blockbuster wird. Ich freu mich schon auf den Film. Und hoffe sehr das es noch mehr Filme gibt. Da gerade in späteren Verlauf die Story ordentlich an Fahrt aufnimmt und es tolle Wendungen gibt.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
02.02.2019 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 792 | Reviews: 0 | Hüte: 53

Na das hört sich doch schonmal gut an. Ich werde Alita definitiv im Kino eine Chance geben und freue mich schon drauf.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
TiiN : : Pirat
03.02.2019 09:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.137 | Reviews: 100 | Hüte: 156

Für mich ist die Sache relativ einfach: Es ist ein neuer Robert Rodriguez Film und das Drehbuch stammt sogar von James Cameron. D.h. es gibt eine gute Geschichte und jemand, der Action inszenieren kann.

Avatar
WangChi : : Moviejones-Fan
03.02.2019 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 23 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Die Kritik klingt ziemlich gut & auch ein Trailer den ich vor einer Weile gesehen hatte, hat mich sehr neugierig gemacht.Höchstwahrscheinlich wird es mir nicht vergönnt sein, den Film im Kino zu sehen, aber ich hoffe, er wird Erfolg haben

Avatar
CINEAST : : Moviejones-Fan
11.02.2019 22:32 Uhr | Editiert am 11.02.2019 - 22:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.085 | Reviews: 2 | Hüte: 16

Es ist wirklich zum verzweifeln...

Zu diesem Film führen mehrere gegensätzliche Emotionen in meinem Kopf ein täglich wiederkehrendes Streitgespräch.

Zuerst war ich wie so viele nach vielen Jahren des Wartens sehr gespannt auf eine Umsetzung dieses, mir zwar unbekannten - aber popkulturell wohl sehr wichtigen, Mangas.

Die Vorzeichen (Cameron, Rodriguez, Waltz...) lasen sich sehr gut und ich war gespannt, was da kommen wird.

Dann tauchten die ersten Bilder und der Trailer auf und meine Vorfreude fiel ins bodenlose. Wenn man kurz zurückblickt und bedenkt, dass Alita einst bei Cameron den gleichen Stellenwert wie Avatar besaß, ist es wirklich grausam zu sehen, was dieser Trailer einem für einen Film suggerierte.

Lange Zeit war der Film für mich dann gestorben, mich störte so ziemlich alles an diesem Trailer. Dann habe ich mir vor ein paar Wochen nach und nach sämtliches Filmmaterial zu Gemüte geführt was häppchenweise ja immer mehr veröffentlicht wurde und mit veränderter Erwartungshaltung konnte ich mich mit einigen gezeigten Dingen mittlerweile sogar anfreunden.

Seitdem schaue ich mir unregelmäßig immer wieder mal vereinzelt die finalen Trailer oder einzelne Clips an und ärgere mich maßlos darüber wie - vermeintlich (ich denke für mich schon sagen zu können: mit großer Sicherheit) - so viel Potenzial in den Sand gesetzt werden konnte.

Ich konnte mittlerweile ja schon mit einem gut gemachten, reinen Actionfilm ohne tiefergehende Story leben (auch wenn die ja sogar gar nicht schlecht sein soll), wenn der mich auf dieser Ebene wenigstens abholen würde. Ich finde aber die Effekte leider nach wie vor absolut grausig, für diese Budgetklasse. Die Entscheidung Alitas Gesicht zu animieren um dem Manga näher zu kommen, empfinde ich als größten künstlerischen Fehlgriff Rodriguez und das nimmt mir leider jedliche Möglichkeit mit diesem Plastikgesicht mitzufühlen (ganz im Gegensatz zu den gezeigten Making Of Aufnahmen von Rosa Salazar, die ich zauberhaft finde). Die bisher gezeigten Actionszenen sind entweder dermaßen generisch oder super-over-the-top gefilmt, auf eine Art und Weise die ich leider überhaupt nicht leiden kann (Ready Player One lässt grüßen).

Hätte man an einigen Stellen die für mich richtigeren Entscheidungen getroffen, hätte ich den Film wahrscheinlich im Kino geschaut, wozu einem ja auch in allen Reviews geraten wird (größtes Kino, größte Leinwand, 3D..etc...), aber die Angst, nach 5 Minuten im Kinosessel zu sitzen, mit der (aus Erfahrungswerten) fast sicheren Gewissheit "Ja, auch das letzte bisschen Resthoffnung war unbegründet, der Film ist genau das, was ich im Vorfeld vermutet habe", ist einfach zu groß.

Dabei finde ich die Welt grundsätzlich unheimlich spannend ( wenn sie besser umgesetzt worden wäre), Alita als Charakter ebenfalls (mit normaler Darstellung Rosa Salazars) und und und...

Aber leider hilft da auch kein: "Schau dir den Film doch erstmal an", da mir die beschriebenen Aspekte schon anhand des (massenweise) bisher gezeigten Materials sauer aufstoßen.

PS: Was hätte man z.B aus der Motorball-Sequenz alles rausholen können, aber allein die Darstellung der Arena und der schlechten CGI-Kameraden Alitas rauben mir schon die Lust darauf, mir die im Film vollständig anzuschauen.

Gleiches Bild damals bei Ready Player One, so viel verschenktes Potenzial...

PPS: Einzig die paar wenigen Sekunden ab 00:56min, im unten stehenden Clip, machen mit dem rauchigen Go easy on me guys, Waltzs aufgeregtem Warhnhinweis, sowie dem einfach geil einsetzendem Soundtrack Bock auf die Sequenz, wenn sie nicht direkt danach, wie eben beschrieben, absolut unspektakulär und einfallslos gefilmt weiterlaufen würde. Ich hätte, wenn es auch kein Epic-Movie geworden ist, wenigstens Lust auf einen neuen Tron Legacy-ähnlichen Actioner in einer Cyperpunk-Welt mit interessanter Story und vermeintlich (in den Clips angedeuteter, guter Chemie zwischen Waltz und Alita) gehabt, aber so leider nicht.

Über Sinn und Unsinn einer enttäuschenden Vorabkritik kann man sicherlich streiten, ich mussten meinen Gedanken aber gerade mal freien Lauf lassen wink

Ich würde mich ja auch gerne von begeisterten Kritken anderer User, die eventuell kommen sollten, anstecken lassen, aber auch das wird aus genannten Gründen ja leider nicht passieren. Ich suhle mich also noch etwas weiter in diesem deprimierendem Zustand und wende mich dann wieder anderen Filmen zu...

Warte, das hatte ich doch schon mal...Ready Player One, Aquaman, Warcraft, Ghost in the Shell...mh...ein Muster?

- CINEAST -

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
15.02.2019 11:27 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 89 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Also die gute Bewertung kann ich nicht nachvollziehen und auch was der Mindfuck gewesen sein soll ist mir schleierhaft. Für mich reiht sich dieser Film in die lange Liste vertaner Chancen ein eine gute Anime Adaption abzuliefern. Schade.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
15.02.2019 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 505 | Reviews: 4 | Hüte: 30
Also ich kenne die Vorlage nicht, aber der Film hat mich sehr gut unterhalten! Visuell (in 2D gesehen) teilweise wirklich beeindruckend.

In Zeiten in denen verdammt viel Mist x Fortsetzungen kriegt, wünsche ich Alita dass er ein Hit wird! Ich würde gerne sehen wie es weiter geht...

7,5/10

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
dinomania66 : : Moviejones-Fan
16.02.2019 23:33 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.15 | Posts: 120 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Fand Alita sehr gut!! Hoffe auf eine Fortsetzung! Anschauen lohnt sich!

Neues Thema