Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
71,3 Mrd. $-Gebot auf dem Tisch

Fox-Deal endlich vorm Abschluss: Disney sticht Comcast aus! (Update)

Fox-Deal endlich vorm Abschluss: Disney sticht Comcast aus! (Update)
25 Kommentare - Fr, 22.06.2018 von R. Lukas
Die Dominosteine fallen. Nachdem der Deal zwischen AT&T und Time Warner grünes Licht bekommen hat, geht Comcast zum Angriff über, um Disney Fox wegzuschnappen.

Update vom 22.06.2018: Das Tauziehen um 21st Century Fox nähert sich offensichtlich seinem Ende, und es ist ein Happy End für Disney - und für alle, die die X-Men und die Fantastic Four unbedingt im Marvel Cinematic Universe sehen wollen. So gab die Walt Disney Company bekannt, dass sie einen abgeänderten Übernahmevertrag mit Fox für 71,3 Mrd. $ unterzeichnet hat. Disney wird 21st Century Fox erwerben, unmittelbar nachdem Fox News, Fox Sports 1, das Fox-Broadcast-Network und die Fox-TV-Sender unter dem neuen Firmennamen "New Fox" ausgegliedert wurden.

++++

Update vom 21.06.2018: Jeden Tag eine neue Wasserstandsmeldung. Ganz wie erwartet hat Disney nachgelegt und sein Gebot für 21st Century Fox von bisher 52,4 Mrd. $ auf 71,3 Mrd. $ erhöht, diesmal eine Mischung aus Bargeld und Aktien. Auch wurden noch einmal die Vorzüge hervorgehoben, die ein Zusammenschluss mit Fox mit sich brächte.

Fox hat das wohlwollend aufgenommen und sich öffentlich zu Disney bekannt: Man sei weiterhin davon überzeugt, dass die Kombination der eigenen ikonischen Marken und Franchises mit denen von Disney eine der größten, innovativsten Firmen der Welt entstehen lassen werde. Damit muss das Wettbieten freilich noch nicht beendet sein, Comcast hat ebenso die Möglichkeit, noch was draufzulegen. Allerdings wird es nicht leichter, denn wie Bloomberg berichtet, könnte das US-Justizministerium die Fox-Übernahme durch Disney in nur zwei Wochen schon abgesegnet haben. Disney soll bereits eingewilligt haben, alle Vermögenswerte, an denen sich das Justizministerium stören könnte, abzustoßen, um den Weg dafür freizumachen. Dann wäre Comcast so gut wie chancenlos.

++++

Update vom 20.06.2018: Heute soll sich der Vorstand von 21st Century Fox treffen, um über das Comcast-Gebot zu beratschlagen. Sollte man es dem von Disney vorziehen, hätte der Mauskonzern fünf Tage Zeit, nachzuziehen. Laut CNBC wird davon ausgegangen, dass Disney in dem Fall sein aktienbasiertes Gebot um Bargeld aufstocken würde.

++++

Es ist das eingetreten, was zu erwarten war: Die genehmigte Fusion von AT&T und Time Warner für 85 Mrd. $, die das US-Justizministerium vergeblich zu verhindern versucht hatte, hat der Comcast Corporation den Weg bereitet und die letzten Bedenken genommen.

Mit einem deutlich höheren Gebot - 65 Mrd. $ (in Cash) gegenüber 52,4 Mrd. $ (in Aktien) - will man der Walt Disney Company die begehrten 21st Century Fox-Vermögenswerte, die Fox eigentlich schon dem Mauskonzern zugesprochen hatte, ohne dass der Deal bislang formell fixiert wurde, noch entreißen. Auf dem Spiel steht der Großteil von 21st Century Fox, darunter das Filmstudio 20th Century Fox samt der Rechte an den X-Men- und Fantastic Four-Franchises, die die Marvel Studios so gerne hätten. Sollte Comcast tatsächlich triumphieren, wäre das Schicksal dieser Marvel-Marken unklar.

Jetzt, da das Rennen wieder offen ist, wird voraussichtlich ein intensiver Bieterkrieg zwischen Disney und Comcast entbrennen. Disney ist nicht unvorbereitet und kann natürlich nachbessern und/oder die Zusammensetzung des eigenen Gebots abändern, sodass es sowohl Bargeld als auch Aktien umfasst. Es war ja längst kein Geheimnis mehr, dass Comcast einen neuen Vorstoß plant. Nun kommt es darauf an, welches Unternehmen - Disney oder Comcast - den Fox-Aktionären den größeren Gegenwert für die zu verkaufenden Vermögenswerte bietet. Darüber dürfen sie am 10. Juli im Rahmen einer Investoren-Sitzung abstimmen.

Quelle: Comingsoon
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
25 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.06.2018 23:00 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.886 | Reviews: 127 | Hüte: 310

@MobyDick
"... und nicht zu vergessen, die Vergnügungsparks, die nun mit noch mehr Attraktionen Leute anlocken können."

"Avatar" ist ja ohnehin schon Teil der Attraktionen im Disney Themenpark, zumindest damit verdienen sie schon seit 2011 gutes Geld.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.06.2018 20:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.207 | Reviews: 24 | Hüte: 296

@WiNgZzz
Und so wird es auch passieren, da leg ich meine Hand für ins Feuer. Auch die Macher von Disney sehen doch, dass das gleiche Publikum mit ihren Filmen bereits erreicht wird und es da eher Ermüdungserscheinungen gibt (Black Panther, Wrinkle of Time, Infinity War, Han Solo behaupte ich mal hatten allesamt ein ähnliches Publikum), die Kinder/Eltern hat man mit Pixar, den Realverfilmungen und Animations-Filmen ja sowieso.

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
22.06.2018 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.626 | Reviews: 0 | Hüte: 50

@ClayMorrow: Mein Kommentar war nicht so Ernst gemeint. Verstehe ja deinen Gedanken, man muss halt jetzt erstmal schauen, was Disney daraus macht. Möglich wäre ja auch, das das Fox-Label für "weniger familiengerechte" Unterhaltung genutzt wird.

Ach komm...

Avatar
ClayMorrow : : Moviejones-Fan
22.06.2018 13:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.07.16 | Posts: 232 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@MrBond

Oh sorry. Mein Post ging eigentlich an WiNgZzz. Ich war wohl etwas zu langsam mit den tippen.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
22.06.2018 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.321 | Reviews: 15 | Hüte: 290

@ClayMorrow

Ich meinte das auch wirklich ganz ohne Wertung, wer letztendlich Fox übernimmt, sei es Disney, sei es Comcast. Ob das nun alles unter der generellen Disney-Flagge gut, oder schlecht ist, möchte ich gar nicht be- bzw. verurteilen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
22.06.2018 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.566 | Reviews: 24 | Hüte: 134

Naja, Disney ist derzeit so damit beschäftigt, es allen recht zu machen und ja bei keinem anzuecken (siehe beispielsweise, dass alle Positionen derzeit mit Frauen und Quotenminderheiten zugepflastert werden), dass die sicherlich nicht angefangen hätten, rechtspopulistischen Dreck an den Mann zu bringen wie es die FOX News-Sender durch die Bank weg bringen. Nun kann manch einer behaupten, dass wäre auch eine Art der "Meinungsbildung", aber mir ist sowas deutlich lieber, als nur die blonde Herrenrasse anzuhimmeln und alle anderen als Lügner zu diffamieren, selbst wenn es Opfer sind

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ClayMorrow : : Moviejones-Fan
22.06.2018 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 13.07.16 | Posts: 232 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Eigentlich hast du recht. Trotzdem hat man schon ein bisschen Angst, was Disney damit macht.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
22.06.2018 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.321 | Reviews: 15 | Hüte: 290

"Disney wird 21st Century Fox erwerben, unmittelbar nachdem Fox News, Fox Sports 1, das Fox-Broadcast-Network und die Fox-TV-Sender unter dem neuen Firmennamen "New Fox" ausgegliedert wurden."

Fox News, eine der ganz großen Trump-Supporter, werden vor dem Verkauf ausgegliedert. Schade eigentlich. Die Berichterstattung in den USA hätte sicher einen qualitativen Sprung nach oben machen können.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
22.06.2018 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.566 | Reviews: 24 | Hüte: 134

... und nicht zu vergessen, die Vergnügungsparks, die nun mit noch mehr Attraktionen Leute anlocken können. Da kommt das Geld prinzipiell fast von ganz alleine wieder mehrfach zurück!

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
22.06.2018 11:12 Uhr | Editiert am 22.06.2018 - 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.626 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Mindestens für R.I.P. Stirb langsam biste aber ein paar Jahre zu spät!

Ach komm...

Avatar
ClayMorrow : : Moviejones-Fan
22.06.2018 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 13.07.16 | Posts: 232 | Reviews: 0 | Hüte: 3

R.I.P. Alien, Planet der Affen, Predator und Stirb Langsam.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.06.2018 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.207 | Reviews: 24 | Hüte: 296

Und natürlich nicht zu vergessen, dass nach dem MCU und den jährlichen Star Wars-Filmen nun weitere Franchises zu Geld gemacht werden:
Von Avatar, über Terminator, Planet der Affen, Alien und Independance Day, usw. Dazu dann ein Avengers vs. X-Men-Film und langsam aber sicher holt man die Kohle wieder rein^^

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
22.06.2018 10:40 Uhr | Editiert am 22.06.2018 - 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.626 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Vom Verkauf der DVDs/Bds abgesehen dürften ja durch jede Ausstrahlung im TV oder per Stream weltweit auch älteste Fox-Titel Geld in die Kassen spülen. Merchandise- und anderweitige Lizenzvergaben noch obendrauf.

(allgemein bekanntestes Beispiel: Star Wars, wo mit Lizensen zigfach soviel erwirtschaftet wird wie nur durch die Filme, Marvel oder DC sicher in ganz ähnlichen Sphären)

Ach komm...

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
22.06.2018 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 510 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Wenn ich das richtig verstanden habe, wird Fox News, Fox Sports 1, das Fox-Broadcast-Network und die Fox-TV-Sender ausgesourced und gehören dann nicht Disney. Da fallen vorne ne Menge Werbeeinnahmen weg. Wie sich das Ganze dann refinanziert, wohl durch die Fox Filmsparte

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
22.06.2018 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.023 | Reviews: 2 | Hüte: 59

Ich bin kein BWLer aber ich frage mich, wie sich das rechnet. 71 Mrd müssen ja erstmal wieder eingespielt werden mit Filmen, Serien etc. Zwar spielen die Filme genug ein aber die Produktionskosten sind ja auch noch da. Wieviel bekommt Disney für ihr Investment zurück? (Stichwort Return of Investment). Ich sehe da keinen Sinn oder Vorteil. Und was sagen da die Aktionäre?

Vllt sehe ich das auch komplett falsch. Kann das jmd von euch erklären?

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Forum Neues Thema