Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Mallrats gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Mallrats (1995)

Ein Film von Kevin Smith mit Shannen Doherty und Jeremy London

Filmstart: folgt94 Min.Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Mallrats Bewertung

Mallrats Inhalt

Während Brodie von seiner Freundin Rene verlassen wurde, weil er sich mehr für Comics und Videospiele interessiert, hat Kumpel T.S. Probleme mit Freundin Brandi. Also ist Entspannung im örtlichen Einkaufszentrum angesagt. Dumm nur, dass sie genau dort auf ihre Freundinnen stoßen und dadurch vor unerwarteten Problemen stehen. Zum Glück bekommen sie aber unerwartet Hilfe von Jay und Silent Bob!

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Mallrats und wer spielt mit?

OV-Titel
Mallrats
Format
2D
Box Office
2,12 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe Mallrats gehören ebenfalls .
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.01.2018 20:36 Uhr | Editiert am 22.01.2018 - 20:37 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.761 | Reviews: 122 | Hüte: 292

Zwei lauchige Comicnerds müssen sowohl ihr Slacker-Dasein als auch ihren Chauvinismus überwinden und lernen, dass ihre Freundinnen eigene Bedürfnisse und Wünsche haben und nicht nur zum Sex und zum Urlaub Machen da sind.

Zum Frustabbau und zur Selbstfindung schickt Kevin Smith seine beiden Hauptcharaktere in eine Mall, die sich ziemlich schnell als nerdiges Kuriositätenkabinett herausstellt. Die hohe Frequenz seiner billigen Sexwitze aus "Clerks" fährt Smith hier glücklicherweise zurück und setzt dagegen mehr auf Situationskomik und Slapstick, was vor Allem den Charakteren Jay und Silent Bob zu Gute kommt. Nicht nur werden sie diesmal sinnvoll in die Handlung eingebaut, sie bekommen nun auch für jeden chauvinistischen Spruch gleich doppelt auf die Mütze und sorgen mit ihren verrückten Aktionen regelmäßig für Schmunzler oder Lacher.

Weitere Highlights: Ben Affleck als "testosterongeladenes Arschloch aus dem Schickimicki-Kleidungsgeschäft" und Stan Lee als er selbst, der eine Rede darüber hält, dass Comics verglichen mit der Liebe (zu) einer Frau nichts wert sind.

Für die meisten der Probleme, die ich noch mit "Clerks" hatte, findet Smith hier eine Lösung. Die erzählte Geschichte fühlt sich runder an, das Interesse an den Charakteren tritt deutlicher zutage und der Humor sitzt in den meisten Fällen. Zwar nicht anspruchsvoller oder erwachsener als "Clerks", aber "Mallrats" bewegt sich im Vergleich dazu eben nicht beleidigend und geschmacklos unter der Gürtellinie. Da es sich bei "Mallrats" um einen Farbfilm handelt, verschwindet zudem der bisweilen prätentiöse Beigeschmack des schwarz-weißen Vorgängers.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema