Mein Filmtagebuch...
Die Hexe und der Zauberer gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Die Hexe und der Zauberer (1963)

Ein Film von Wolfgang Reitherman mit Rickie Sorensen und Karl Swenson

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Die Hexe und der Zauberer Bewertung

Die Hexe und der Zauberer Inhalt

Der junge Ritterknecht Floh wächst in der Burg seines Stiefvaters auf. Nur der weise Zauberer Merlin erkennt, dass in Floh mehr steckt als man ihm zutraut. Gemeinsam erleben sie viele spannende Abenteuer und bestehen sogar gegen die Hexe Mim. Und dann ist da noch dieses geheimnisvolle Schwert im Stein...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Die Hexe und der Zauberer und wer spielt mit?

OV-Titel
The Sword in the Stone
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
06.07.2020 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.258 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Ich habe mir den Film am 06. Juli 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Einer meiner Lieblinge aus der Meisterwerke Reihe und wahrscheinlich einer der unterschätztesten.

Meine Bewertung
Bewertung
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.05.2020 14:01 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.297 | Reviews: 32 | Hüte: 510

Lustigerweise hab ich den Film zuletzt ebenfalls gesehen, dies dank Disney+ aber zum allerersten Mal. Dabei waren mir einige Szenen aus verschiedenen Disney-Specials schon bekannt, u.a. natürlich das im deutschen namensgebende Zauberduell. Warum der deutsche Titel so fehlleitend ist, konnte ich jedoch ebenfalls nicht herausfinden. Auf jedenfall handelt es sich beim Titel um die erinnerungswürdigste Szene des Films und Madame Mim wurde dadurch auch in den Comics zu einer wichtigeren Figur. So war sie schon in der Popkultur vorhanden, bevor der Film in Deutschland erschien.
Problematisch ist, dass selbst das Duell der Geschichte nichts Neues bringt. Zwar hat der Film einige tolle Botschaften gerade für Kinder, letztendlich handelt es sich bei der Lektion im Zauberduell um die identische Lektion wie auch schon mit der Fischsache!. Der Film, der dabei auf einem Roman über die Artus-Saga basiert, konzentriert sich nur auf Artus Kindheit und womöglich waren weitere Filme damals geplant. Der Film wirkt trotzdem irgendwie leer und inhaltslos. Er war einer der letzten Filme die noch zu Disneys Lebzeiten entstanden.

Ich würde dann auch behaupten, dass fast kein anderer Film so prädestiniert ist für eine Realverfilmung wie "The Sword in the Stone". Davon abgesehen, dass die Vorlage und die gesamte Artus-Legende natürlich noch unendlich viele Geschichten zu bieten haben, könnte man der Story hier mehr Inhalt geben. Zudem könnte ich mir die Animationen mit Verwandlung in Tiere gut vorstellen, gerade das Zauberduell hätte eine solche Aufwertung nochmals verdient. Ich plädiere dabei für Tom Cruise als Zauberer, aber nur wenn er sich dann auch wirklich in einen Fisch oder Eichhörnchen verwandelt tongue-out

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
10.05.2020 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.169 | Reviews: 22 | Hüte: 213

@MarieTrin

Vermutlich gab es bloß wieder Probleme mit den Rechten or whatever, weswegen auch schon Filme wie Zootopia, Moana oder A World Beyond bei uns umbenannt wurden.

Aber ja, das Zaubererduell war wohl die beste Szene des Films.

Mein Herz und Kopf lassen nur schwer niedrigere Bewertungen (gerade bei solchen Filmen) zu, weswegen ich da oft sehr gnädig bin. Ansonsten hätte ich dem Film auch eher noch weniger Punkte geben müssen.^^

Es hat schon seine Gründe, weswegen der Film nicht so bekannt/beliebt ist wie andere Disney-Klassiker.

Avatar
MarieTrin : : Urlaubserinnerin
10.05.2020 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.812 | Reviews: 26 | Hüte: 43

@FlyingKerbecs

Vielleicht fanden die Verantwortlichen für den Titel einfach auch das Zaubererduell am besten? Das war bei mir auf jeden Fall vor einem Jahr so, als ich eine Kindheitserinnerung auffrischen wollte. Mit Ausnahme des Duells und vielleicht der Fischszene (ok, die Eichhörnchen hatten auch was), würde ich dir zustimmen. Auch bei den restlichen Kritikpunkten (Ausnahme deutscher Titel). Ohne Nostalgiebrille wäre ich sogar bei einer noch niedrigeren Bewertung. Dafür hat mich der Film dann zu sehr enttäuscht, da er größtenteils doch nur Kinder anspricht. Das ist bei vielen Disney-Filmen eigentlich nicht der Fall.

Que la loi soit avec toi!

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
09.05.2020 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.169 | Reviews: 22 | Hüte: 213

War ganz ok, die Artus-Sage kennt wohl jeder in- und auswendig und mit diesem Film hab ich nun eine weitere Variante gesehen. Leider war die Geschichte jetzt nicht sonderlich spannend, der meiste Teil eher belanglos. Die Charaktere waren sympathisch, zumindest die Hauptcharaktere. Animation und Soundtrack soweit ok. Aber ansonsten...kein Film, den man jetzt hätte sehen müssen oder der groß erinnerungswürdige Szenen hat.

Und wieso er im Deutschen so einen dämlichen Titel hat ist mal wieder unverständlich...vor allem, wieso ist die Hexe, die gerade mal ein paar Minuten Screentime hat und ansonsten auch für die Handlung des Films total unbedeutend ist, im Titel??...

Insgesamt einer der schwächeren Disney-Meisterwerke. Ein netter Film, mehr leider auch nicht.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema