AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Ran gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Ran (1985)

Ein Film von Akira Kurosawa mit Tatsuya Nakadai und Akira Terao

Kinostart: 10. April 1986160 Min.FSK12Action, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Ran Bewertung

Ran Inhalt

Die Jahre haben an Fürst Hidetora genagt. Er beschließt sich zurückzuziehen und seinen Söhnen die Macht zu übertragen. Doch unter den Söhnen bricht Neid und Hass aus, der in offener Feindschaft und Krieg führt. Das Reich droht zu zerfallen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Ran und wer spielt mit?

OV-Titel
Ran
Format
2D
Box Office
3,94 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.09.2018 08:35 Uhr | Editiert am 06.09.2018 - 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.822 | Reviews: 163 | Hüte: 523

Akira Kurosawas Adaption von Shakespeares "King Lear".

Zugegeben, die ersten 90 Minuten sind ziemlich langatmig und in ihrer Theateradaption sehr formelhaft, in den letzten 60 Minuten entwickelt sich daraus allerdings eine inhaltliche und visuelle Wucht, die mich nachhaltig beeindruckt hat. Da sich diese Wucht nur dank des detaillierten Handlungsaufbaus entfaltet, kann ich dem Film die anfängliche Langatmigkeit nicht wirklich zur Last legen.

Gemäß des alten Bibel-Sprichworts: "Denn was der Mensch sät, das wird er ernten."

Eine erschütternde Tragödie über den Zerfall des Reiches eines kriegsverbrecherischen Eroberers, der die Kontrolle über das Reich im hohen Alter auf seine drei Söhne überträgt. Eine Tragödie über Machtgier, Gewaltbereitschaft, Intrigen, Verrat und Rache, aber auch über Loyalität, Reue und Vergebung. Über eine Welt menschlicher Vollmacht und göttlicher Ohnmacht. Wie schon in "Die sieben Samurai" nutzt Akira Kurosawa ein historisches Setting, um das Wesen des Menschen zu studieren.

Darüberhinaus wunberbar ausgestattet, kostümiert und von Hauptdarsteller Tatsuya Nakadai als alternder Großfürst überragend gespielt.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeN