Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Die Unfassbaren - Now You See Me gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Die Unfassbaren - Now You See Me (2013)

Ein Film von Louis Leterrier mit Isla Fisher und Woody Harrelson

Kinostart: 11. Juli 2013115 Min.FSK12Krimi, Mystery, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (13)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

Die Unfassbaren - Now You See Me Inhalt

Sie sind die "Four Horsemen", die vier größten Illusionisten der Welt. Während ihrer Live-Shows räumen sie Banken aus, um die Beute dann in bester Robin-Hood-Manier unter den erstaunten Zuschauern zu verteilen. Dabei ist das magische Quartett dem Gesetz immer einen Schritt voraus und verwickelt FBI-Agent Dylan Hobbs und seine Partnerin, Interpol-Ermittlerin Alma Vargas, in ein cleveres Katz-und-Maus-Spiel.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Die Unfassbaren - Now You See Me und wer spielt mit?

OV-Titel
Now You See Me
Format
2D
Box Office
351,72 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Now You See Me gehören ebenfalls Now You See Me 3 und Die Unfassbaren 2 (2016).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
02.02.2018 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.908 | Reviews: 29 | Hüte: 45

Fand einige der Figuren eigentlich recht sympathisch am Anfang. Leider erzählerisch nicht gerade berauschend. Letztlich spielt der Film tatsächlich nur ein paar Tricks ab, die darüberhinaus in ihrem Ausmaß unglaubwürdig sind. Dazwischen ein bisschen Hin und Her-Gejage.
Morgan Freeman vollkommen vernachlässigt. Seine Rolle beschränkt sich bis kurz vor Ende darauf, dazusitzen und zuzuschauen oder den Plot zu erklären.

Auch wenn die Filme von der Anlage her gar nicht so viel gemein haben, wird man natürlich unweigerlich an "The Prestige" erinnert und daran wie gut dieser Film war... besser den nochmal schauen und sich die Unfassbaren schenken. Viel Rauch und Nebel um nichts...

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
ferdyf : : Alienator
22.07.2016 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.241 | Reviews: 5 | Hüte: 76

Positiv überrascht, vorallem das Ende war sehr spannend und fesselnd

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema