Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Die Legende der Prinzessin Kaguya gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Die Legende der Prinzessin Kaguya (2013)

Ein Film von Isao Takahata mit Aki Asakura und Yukiji Asaoka

Kinostart: 20. November 2014137 Min.FSK0Drama, Fantasy, Animation
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Die Legende der Prinzessin Kaguya Bewertung

Die Legende der Prinzessin Kaguya Inhalt

Eines Tages findet ein Bambussammler ein winziges Baby. Schnell wächst es bei ihm und seiner Frau zu einem jungen Mädchen heran, das wegen seiner Schönheit von Verehrern so umschwärmt wird, dass ihr gleich fünf Männer aus reichen Verhältnissen Anträge machen. Kaguya aber verlangt ungewöhnliche Hochzeitsgeschenke, die ihr erst gebracht werden müssen. Alle fünf Prinzen scheitern an dieser Aufgabe. Dann macht ihr der Herrscher von Japan einen Heiratsantrag...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Die Legende der Prinzessin Kaguya und wer spielt mit?

OV-Titel
Kaguyahime no monogatari
Format
2D
Box Office
24,19 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.01.2021 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.644 | Reviews: 35 | Hüte: 355

Nach einer Pause geht es nun endlich weiter mit den Ghibli-Filmen. Heute war "Die Legende der Prinzessin Kaguya" an der Reihe.

Auch dies ist wieder einmal ein sehr emotionaler und schöner Film. Wie könnte es auch anders sein. Von den Ghibli-Filmen ist einer so schön wie der andere.

Bei "Kaguya" geht es grundlegend um die Frage, was einem Menschen echtes Glück beschert und was es überhaupt heißt, glücklich zu sein. Ist man glücklich, wenn andere geliebte Menschen glücklich sind? Oder ist man glücklich, wenn man das bekommt, was man denkt, was anderen Glück brignt? Kann man anderen sein eigens Glück aufzwingen? Ist des einen Glück vielleicht des anderen Unglück? Bringt Geld und Wohlstand mit Regeln des Verhaltens wirklich ein glücklicheres Leben hervor als ein normales oder ärmliches Leben in "Freiheit" ohne Vorschriften, die unglücklich machen?

Auch die Frage, ob Väter und Mütter immer besser wissen, was den eigenen Kindern am meisten Glück bringt, wird hier gut dargestellt. Haben Eltern immer recht? Werden Eltern manchmal blind und erkennen nicht, wenn die eigenen Kinder unglücklich sind, weil sie selbst denken, dass ihre Entscheidungen dem Kind eigentlich nur Glück bringen sollten?

Der Film regt auch wieder zum Philosophieren und Nachdenken an.

Mich hat der Film von Anfang an gepackt und emotional mitgenommen. Diesen Film werde ich mir auf jeden Fall noch mindestens einmal ansehen.

9/10 Punkte - Mittlerer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
02.09.2020 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.401 | Reviews: 35 | Hüte: 296

Mein 20. Ghibli-Film.

Die Legende der Prinzessin Kaguya ist ein guter, wenngleich ziemlich trauriger Film. Die Geschichte beginnt ganz nett, entwickelt sich aber in eine unschöne Richtung, Schuld daran trägt ihr "Vater", auch wenn er sicherlich nur das beste für sie wollte, sie war nicht glücklich. Und am Ende muss sie wieder zum Mond zurückkehren, der Film endet also sehr unschön.

Die Animationen waren gut, das mit den Wasserfarben ist erfrischend. Allerdings sehr ungewöhlich und es hat mir auch nicht so gut gefallen. Stören tut es aber nicht wirklich, denn man gewöhnt sich schnell dran.

Mit 137 Minuten ist der Film sehr lang und mir auch viel zu lang. Dafür fand ich die Story letztendlich nicht gut oder interessant genug, als dass es mich die ganze Zeit übe bei Laune halten würde. Der Film war daher teilweise recht zäh, insgesamt ging es aber noch.

Die Charaktere mochte ich überwiegend.

Der Soundtrack war ebenfalls ganz nett.

Emotional gesehen berührt mich der Film leider kaum. Teilweise positiv, am Ende eher negativ, ist halt sehr traurig. Starke Emotionen hat er bei mir aber nicht ausgelöst.

Insgesamt ist der Film für mich eher weniger was. Was mich stört sind alles sehr subjektive Emfindungen. Objektiv gesehen ist der Film wirklich sehr gut.

Aber bewerten tu ich Filme nach meiner subjektiven Empfindung und da kann ich nicht mehr als 3,5 Hüte geben.

Meine Bewertung
Bewertung

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Forum Neues Thema
Anzeige