Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer (2018)

Ein Film von Karey Kirkpatrick mit Channing Tatum und Zendaya

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer Bewertung

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer Inhalt

Der Yeti Migo kehrt aufgebracht in sein Dorf zurück: Aus dem Himmel ist ein Smallfoot gefallen, ein kleinfüßiges Wesen, das es angeblich gar nicht gibt. Migo wird von den anderen Yetis verspottet, beharrt aber weiterhin darauf, einen Smallfoot gesehen zu haben. Und so setzt er alles daran, den anderen einen Beweis zu liefern.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer und wer spielt mit?

OV-Titel
Smallfoot
Format
2D/3D
Box Office
214,14 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
16.06.2020 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.596 | Reviews: 27 | Hüte: 238

Smallfoot hat mir gut gefallen.

Aber erstmal das, was mir nicht so gefallen hat:

Der Anfang erinnert schon sehr an The Lego Movie, was nicht soo überraschend ist, immerhin wurde auch der u.a. von der Warner Animation Group produziert. Auf jeden Fall fand ich es etwas einfallslos.

Generell dass in dem FIlm gesungen wird, hat mich überrascht und fand es nicht für nötig. Die Songs an sich waren aber ok. Muss mir aber die Original-Versionen mal anhören.

Der Film war spürbar für die Kleineren gemacht und nicht wie bei anderen Animationsfilmen von z.B. Pixar oder Dreamworks auch für die älteren. Positiv: Nach ca. ner Stunde hat sich das geändert, aber dazu später mehr.

Die Story war jetzt auch nichts neues, zumindest ein großer Teil. Aber wenn man in Betracht zieht, für welche Zielgruppe der Film ist, ist es dann auch nicht so schlimm.

Was hat mir gefallen?

Der Soundtrack war gut. Nicht großartig, aber gut. Die Animation war verhältnismäßig auch gut für ein 80 Mio Dollar Budget.

Die Charaktere waren sympathisch, wenn auch nicht übermäßig. Klares Minus im Vergleich mit Everest.

Ich musste den Film die ganze Zeit mit Everest (dem Yeti-Film aus 2019) vergleichen und da ich Everest schon während der ersten Sichtung geliebt habe, konnte Smallfoot da nur schwer rankommen. Demnach mochte ich Smallfoot von Anfang an nicht so sehr.^^

Die Story schien auch ziemlich vorhersehbar zu sein.

Und nun das große ABER: Nach knapp einer Stunde erfolgte eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet hätte. Der "Schurke" (so schien es bis dahin, zumindest ein bisschen) hat dem Hauptcharakter alles offenbart. Wie sich die Yeti-Gesellschaft so entwickelt hat, wie sie heute ist war überraschend und ich fand es total verständlich, wieso sie es gemacht haben. Die weiteren Handlungen des MC fand ich daher gut und nachvollziehbar.

Das "große Finale" war allerdings wieder vorherzusehen, das richtige Ende war wiederum überraschend. Manche werden es mögen, manche nicht. Ich muss sagen, für eine Animations-Welt wie diese ist es hoffentlich kein Fehler gewesen, in der echten Welt sicher schon. Von daher, für diesen Film mag ich das Ende.

Der Film hatte sogar ein paar Botschaften, was zeigt, dass er doch nicht gänzlich für die Kinder gedacht hat. Z.B. sollte man nicht einfach alles schlucken, was uns die "Regierung" erzählt. Etwas Skepsis schadet nie. Aber möglicherweise will sie uns vor manchen Dingen auch einfach beschützen...Eine weitere Botschaft, die stimmt: Menschen sind Monster (aber nicht alle).^^

Die Motive der Yetis, sich zurückzuziehen, waren daher nachvollziehbar für mich.

Smallfoot hat etwas unterwältigend angefangen, nach ca. 1 Stunde hat er mir dann doch ziemlich gut gefallen.

Im Vergleich zu Everest unterliegt er aber und ich werde Smallfoot sicher nicht öfters sehen. Aber dennoch muss ich sagen, diese eine Sichtung war es wert und ich kann daher meine Empfehlung aussprechen.

Mehr als 4 Hüte kann ich aber nicht vergeben.

Meine Bewertung
Bewertung

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
28.04.2019 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer" ist ein interessanter Film geworden. Die Geschichte hat mir persönlich gut gefallen, bis auf der Schluss, der meines Erachtens nach nicht so gut ausgearbeitet worden ist. Man hat bei dem Film eher das Gefühl, dass man wie eine Disney-Produktion sein will und das meine ich nicht auf die Songs bezogen, sondern es ist das große ganze. Es wäre besser für den Film gewesen, wenn man nicht auf die Konkurrenz geschaut hätte, sondern sein eigenes Ding gemacht hätte. Wie schon erwähnt, die Geschichte hat mir an sich gut gefallen, aber man wird das Gefühl nicht los, dass man einiges von den Disney-Produktionen abgeschaut hat. Was ich sehr schön finde, dass es ein paar gute Lacher in den Film gibt, die auch richtig gut funktionieren, aber leider klappt dies nicht bei allen. Man merkt, dass man Witze platziert hat, aber sie wollen einfach nicht zünden.

Die Animation ist gut geworden. Man hat sich Gedanken gemacht, wie man die einzelnen Szenen animieren möchte und das ist an sich gut gelungen. Die musikalische Begleitung hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, nur gibt es eine Szene, wo die Musik nicht passen wollte (abstürzendes Flugzeug). Des Weiteren sind manche Songs etwas undeutlich gesungen worden, aber im Kontext versteht man, was man mit den Songs ausdrücken will.

Man kann sich "Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer" anschauen. Er ist auch gut geworden, jedoch kann er die Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
05.11.2018 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 787 | Reviews: 2 | Hüte: 19

Absolut "Kleinkind" geeignet.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige