Mein Filmtagebuch...
Gefühlt Mitte Zwanzig gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Gefühlt Mitte Zwanzig (2014)

Ein Film von Noah Baumbach mit Ben Stiller und Naomi Watts

Kinostart: 30. Juli 201597 Min.FSK0Drama, Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

Gefühlt Mitte Zwanzig Inhalt

Während all ihre Freunde Kinder kriegen, genießen Josh und Cornelia die Freiheiten, die ihnen ihre Zweisamkeit ermöglicht. Sie wohnen in Brooklyn, sind glücklich in ihren 40ern - werden aber irgendwie das Gefühl nicht los, dass das wahre Leben an ihnen vorbei zieht. Als sie Jamie und Darby kennenlernen, ein junges Hipster-Paar Mitte Zwanzig, ist es Freundschaft auf den ersten Blick. Die beiden begegnen Josh und Cornelia mit einer Offenheit, die sie fasziniert und selbst wieder ein Stück jünger fühlen lässt. Immer mehr werfen sie die zur Gewohnheit gewordenen Spießigkeiten ihres Alters über Bord und schmeißen sich mitten hinein in das Leben von Jamie und Darby. Zur Verwunderung ihrer gleichaltrigen Freunde "verjüngen" sie plötzlich ihren Kleidungsstil, entdecken Hip Hop-Tanz für sich oder besuchen gemeinsam spirituelle Sitzungen. Zwar sind Josh und Cornelia selbst etwas überrascht von sich und ihrer "Frischzellenkur", aber was soll’s, man ist nur einmal wieder jung. Doch während die beiden Paare sich einander immer näher kommen, wird auch immer deutlicher, was sie voneinander trennt. Wäre Alter nur ein Gefühl, Josh und Cornelia wären wieder Mitte Zwanzig. Aber es ist eben mehr als das, und das Leben lässt sich nicht so einfach zurück drehen...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Gefühlt Mitte Zwanzig und wer spielt mit?

OV-Titel
While We're Young
Format
2D
Box Office
17,29 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
25.05.2019 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.224 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Gefühlt Mitte Zwanzig" ist ein recht interessanter Film. Die Geschichte hat etwas interessantes, aber die Art, wie diese umgesetzt worden ist, hat mir nicht gefallen und man hatte das Gefühl, dass man dies schon 5.000 Mal gesehen hat. Der Trailer ist sehr gut gelungen und er ist lustig geworden, aber wenn man die Szenen jetzt im Kontext sieht, sind diese Szenen komplett unlustig. Er hat es als Komödie geschafft, mir keinen einzigen Lacher oder Schmunzler auf die Lippen zu zaubern. Die Gags sind viel zu albern, sodass man sich am Kopf fasst und sich dafür schämen würde. Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass er alles, was man hätte als Gag nehmen können, komplett liegen lässt. Die Schauspieler spielen ihre Rollen gut. Der Schluss ist nicht berauschend und es wäre super Platz gewesen, um einen Lacher zu zaubern. Der Streifen geht 98 Minuten, aber er fühlt sich an wie 2,5 Stunden. Viele Szenen sind zu lang geworden.

Ich kann Ihnen "Gefühlt Mitte Zwanzig" nicht empfehlen, denn er ist unlustig und die Story hat was interessantes, aber es ist nicht gut umgesetzt worden. Aus dem Thema hätte man sehr viel herausholen können.

Forum Neues Thema