Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Death Sentence - Todesurteil gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Death Sentence - Todesurteil (2007)

Ein Film von James Wan mit Kevin Bacon und Garrett Hedlund

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Death Sentence - Todesurteil

Death Sentence - Todesurteil Inhalt

Für den Film Death Sentence - Todesurteil und dessen Regie ist James Wan verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Kevin Bacon, Garrett Hedlund und andere. Death Sentence - Todesurteil erschien 2007.

Du weißt mehr über den Inhalt von Death Sentence - Todesurteil? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Death Sentence - Todesurteil und wer spielt mit?

OV-Titel
Death Sentence
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
25.05.2019 16:10 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.149 | Reviews: 212 | Hüte: 4

"Death Sentence" ist ein rund um gelungener Film geworden, der den Zuschauer gut unterhält. Die Geschichte hat mir gut gefallen und ist, was den Anfang angeht, realitätsnah erzählt worden. Die fortfolgende Handlung kann man nachvollziehen, wäre im realistischen Leben keine Lösung und das bringt er gut rüber. Die Schauspieler spielen ihre Charaktere sehr gut und man bekommt die Umwandlung sehr gut mit. Was mir leider auffiel, es passiert etwas in den Film zu zeitig, sodass der Zuschauer sich noch nicht an den einzelnen Figuren gebunden hat und darauf baut der ganze Streifen auf. Man hätte am Anfang die Charaktere mehr ausschmücken sollen, sodass der Zuschauer sich an die Figuren gewöhnen kann und das sich sich identifizieren kann. Mir ist ein kleiner Filmfehler aufgefallen, welcher recht offensichtlich ist, aber dies kann passieren (Stichwort: Kennzeichen). Die Musik hat gut zu den gezeigten Szenen gepasst und ist nicht aufdringlich.

Ich kann Ihnen "Death Sentence" weiter empfehlen und ich wünsche einen schönen Kinoabend.

Forum Neues Thema