AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Komm und sieh - Remastered gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Komm und sieh - Remastered (1985)

Ein Film von Elem Klimov mit Aleksey Kravchenko und Olga Mironova

Veröffentlichung: 09. Mai 1986142 Min.FSK16Kriegsfilm, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Komm und sieh - Remastered

Komm und sieh - Remastered Inhalt

Nachdem er ein altes Gewehr gefunden hat, schließt sich ein Junge der sowjetischen Widerstandsbewegung in ihrem Kampf gegen die skrupellosen deutschen Truppen an und erfährt so die Schrecken des Zweiten Weltkriegs.

Remastered-Version von 2017

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Komm und sieh - Remastered und wer spielt mit?

OV-Titel
Idi i smotri
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
30.06.2022 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@Mj-SteffiSpichala

Ich geb halt eine Wertung ab, dann werd ich ja gefragt, wieso diese Wertung und ob ich was dazu sagen will. Und wenn ich dann in dem Fenster das dann aufpoppt meinen Text eingebe, steht dann zwar dran, "als Kommentar" oder "als Kritik" veröffentlichen, bloß ist das Kritik Fenster dann ausgegraut und lässt sich nicht anklicken. Auf meinem Account ist der Film für mich dann zwar bewertet, bloß auf der öffentlichen Seite ist es dann halt nur ein Kommentar. Ist jetzt aber auch kein Beinbruch.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.06.2022 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 787 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@2Cents - Das ist eine gute Idee, so machen wirs. smile

Was ist das Problem denn bei einer Kritik? Du kannst es über "Meine Wertung" / das Filmtagebuch versuchen oder gehst übers Menü zu Kritiken in den Bereich und legst dort eine an.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
30.06.2022 13:00 Uhr | Editiert am 30.06.2022 - 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@MJ-SteffiSpichala

"Rüberpacken" ist leichter gesagt als getan. Mir gelingt es hier mit dem Handy ja nicht einmal, das ich eine Kritik mit Bewertung auch als solche Posten kann und angezeigt bekomme. Allerdings könnte man diese Version des Films als "Remastered" eintragen, da dies eine BluRay Neuveröffentlichung ist, die 2017 restauriert wurde.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
30.06.2022 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 787 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@all - da hatte es wohl jemand gut gemeint und flott auf den "Film fehlt"-Kommentar reagiert - @2Cents - wenn du deinen Kommentar "rüberpackst", überschreiben wir den Doppler wieder. Der Kommentar wird wahrscheinlich stehen bleiben hier, aber wir schreiben dann einen Hinweis, wozu der mal gehörte. Löschen ist immer etwas komplizierter...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
29.06.2022 12:03 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.948 | Reviews: 208 | Hüte: 555

nanana, das sind doch auch zwei unterschiedliche Filme, die sich in Nuancen unterscheiden, der eine... ach wen verarsche ich - diese Teilung ist doch seit über 30 Jahren aufgehoben wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
29.06.2022 00:48 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.642 | Reviews: 12 | Hüte: 184

@ Moviejones

Ihr habt den gleichen Film jetzt zwei Mal mit unterschiedlichen Bezeichnungen in der Datenbank: https://www.moviejones.de/filme/33976/geh-und-sieh.html

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
29.06.2022 00:16 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Das von Nazi-Deutschland besetzte Belarus 1943. Der Film folgt dem 14 jährigen Fljora, brilliant dargestellt vom ebenfalls erst 14 jährigen Leinendarsteller Ales Adamowitsch, der nach dem Fund eines Gewehrs zu einer Partisanen Armee geht. Kameradschaft und Patriotismus werden im Film jedoch schon bald durch Schrecken und Terror abgelöst. Wohin er und die wenig ältere Glascha, die er im Lager der Partisanen kennengelernt hat, sich auch hinwenden, der Tod ist immer in ihrer Nähe und der Deutsche wird immer präsenter. Zunächst noch als Geschichte am Lagerfeuer, dann in Form von Toten Freunden und Familie, bis zu MG Feuer, Landminen und Bomben, bis Fljora, der mittlerweile den Kontakt zu Glascha verloren hat, den marodierenden Horden der SS in die Hände fällt, die in einem nahen Dorf ein Massaker an den Zivilisten begehen. Wie durch ein Wunder überlebt der sichtlich gezeichnete Fljora und trifft auch Glascha wieder, die mehrfach vergewaltigt wurde. Beide verfolgen den deutschen Tross, der lärmend und musizierend wie eine Zirkustruppe aus der Hölle von dannen zieht. Von den Partisanen vom Anfang des Films werden diese jedoch bald gestellt und die wenigen Überlebenden der vorangegangenen Ereignisse nehmen grausame Rache, bevor es weiter zur nächsten Schlacht geht.

In schonungslosen Bildern, gemixt mit viel russischem Expressionismus zeigt uns der erste und einzige Film des Regisseurs Elem Klimov die Progrome an 628 belarusischen Dörfern und deren Bewohnern als, mitunter, surealen Tripp durch alle neuen Kreise der Hölle. Wie der Darsteller des Fljora vor unseren Augen vom Kind zum ausgebrannten Wrack wird, ist eine schauspielerische und Makeup-technische Meisterleistung.

Auch wenn "Komm und sieh" ein packender und wichtiger Film war, so hätte ich mir halt mehr Realismus und wenig bis keinen Surrealismus gewünscht. Der Film hat meine Erwartungen also nicht ganz erfüllt.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeN