Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wieder eine Anime-Adaption: "Naruto" soll ins Kino kommen!

Moviejones | 03.08.2015

Hier dreht sich alles um die News Wieder eine Anime-Adaption: "Naruto" soll ins Kino kommen!. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
03.08.2015 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197

Nachdem der Manga ja beendet wurde, muss ja unbedingt eine Live-Action-Umsetzung folgen. Ich selber habe niemals Naruto als gute Unterhaltung empfunden, sondern nur als eine weitere Shonen-Fighting-Saga.

Ich wünsche allen Fans des Epos alles gute, aber das gerade eine solche Verfilmung aus den USA kommen soll, würde ich doch sehr skeptisch sehen.

Vielleicht können Sie ja JCVD als Hokage nehmen.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Ellessarr : : Waldläufer
03.08.2015 16:53 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 36 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Gleich von vornherein ne schöne Idee, bisher waren die Umsetzungen wirklich meist missglückt. Dragonball, Avatar Herr der Elemente, beide Spielfilme waren entäuschent. Eigentlich hat man auch nur die Namen der Personen und Orte übernommen und eine komplett neue Geschichte daraus, gemacht. Aber nur mal so dahin gesponnen - mit 200-300 Millionen € oder $ Entwicklungskosten, könnte man daraus aufjedenfall ein Optisches Freudenspektakel schaffen, welches dazu noch relativ nahe am Original sein dürfte. Ich denke da besonders ans Kristall/Holz/ und Lava versteck. Oder solche Spezials wie das Shiki Fuujin.

Aber ich weiß jetzt schon das vermutlich bis auf den Doppelgänger Zauber, der Rest nur entäuschend ist, vll kriegen sie noch vernünftige Feuer Szenen hin. Der absolute Obergau wären dann wieder solche Sachen wenn Wesen wie z.B Kisame oder später Kabuto als normale Menschen gezeigt werden würden.

Noch dazu an welcher Stelle wäre der Film denn Sinnvoll?!?! Mitten drinne im normalen Naruto, wohl kaum, Das Ende der Normalen Naruto Folgen, schon eher. Oder drehen sie wirklich das Ende von Naruto Shippuden in Real obwohl die Ausstrahlung neuer Folgen in Deutschland schon seit mehr als einem Jahr eingestellt wurde, und das wichtigste, mit welcher Alterszielgruppe, Original also vermutlich 16, oder Deutsch Zensiert ohne alles, ab 6 Jahren??

Avatar
Beowe : : Moviejones-Fan
03.08.2015 20:08 Uhr
0
Dabei seit: 06.02.14 | Posts: 223 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Bitte nicht ein Manga dieser länge lässt sich eh schon schwer als Realfilm umsetzen, besonders da man beim Real Film auch den ganzen Hintergrund erstmal erzählen muss damit der Film Massentauglich wird und natürlich wird der Film wie die Serie für deutschland Verkindlicht. Hoffe nur das die Synchro, nicht so schlecht wird wie beim Anime, nicht ohne grund bin ich dank der schlechten deutschen Naruto Synchro, bei Animes generell auf die Original Japanische mit deutschen Untertitel umgestiegen.

Aber mit sicherheit wird auch hier Hollywood grtandios die Umsetzung an die Wandfahren, schlechte Effekte, Crew und Schauspieler die keine ahnung von der Vorlage haben, kein einziger Japaner wird besetzt und die Handlung wird nichts mit der Vorlage gemein haben. Aber vielleicht wird Naruto auch die größte überrascung und man liefert mal ne gute Anime Umsetzung, aber im grunde bin ich der Meinung das Hollywood das Geld einer Japanischen Produgtions Firma geben sollte und die sich um den Film kümmern sollen, schließlich haben bis jetzt nur Japaaner gute Anime Realfilmumsetzungen hinbekommen.

Avatar
Solgort : : Moviejones-Fan
04.08.2015 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.15 | Posts: 273 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Wenn man sich geschickt anstellen würde und nicht wie bei Dragonball sofort mit Piccolo auffährt statt erstmal vielleicht mit der Tao-Bai Bai-Story anzufangen könnte sowas echt klappen.

Ich glaube schon, dass man die gesamte Story des Grund-Animes Naruto in 1-2 langen Filmen erzählen kann - im Grunde gibt es ja nur 3 Geschichten darin - Der Kampf mit Zabuza auf der Brücke, dann der Chuunin-Prüfungen mit dem Angriff auf Konoha mit Gaara und dann Sasukes Verrat an der Stadt.

Der Anime hat dafür zwar 60 Stunden gebraucht - aber Naruto ist leider auch ein Anime der unheimlich viel Zeug drin hat, was man sich durchaus sparen kann ohne der Erzählung etwas zu rauben - Jede Folge besteht zu mindestens einem Drittel aus Widerholungen von Dingen, die gerade erst passiert sind, Teilweise stehen Gegner mehrere Folgen voreinander und erzählen sich wie wütend sie sind und dass sie sich nicht vergeben werden, dann wieder Rückblicke - und immer diese Kämpfe die künstlich in die Länge gezogen werden, weil trotz der lebensbedrohlichen Lage jeder seine "wiklich stärksten und unbesiegbaren" Techniken ohne sinnvollen Grund für sich behält. Das könnte man durchaus fluffig auf wenige Stunden reduzieren.

Und dann halt danach einige Filme aus Shippuuden machen.

Aber wahrscheinlicher ist, dass der Film mit Naruto als Erwachsenem beginnt, Konoha eine Kleinstadt in den USA ist, wo Naruto zur Schule geht, und er dort einen Konflikt seinem gepiercten, rothaarigen Kumpel austrägt, der raucht und total fies ist und plant die Welt mit einem magischen Artefakt zu zerstören ... und vielleicht machen sie statt Jutsus Tanz-Techniken gegeneinander.

Oh, und Melissa McCarthy spielt Choji, der zu einer Frau gemacht wird, und eine größere Rolle bekommt - weil es so lustig ist zu sehen wie rund und tollpatschig sie ist...

Neues Thema
AnzeigeY