AnzeigeN
AnzeigeN

Bryan Singers "20.000 Meilen unter dem Meer": Im Herbst geht’s los!

Moviejones | 04.02.2016

Hier dreht sich alles um die News Bryan Singers "20.000 Meilen unter dem Meer": Im Herbst geht’s los!. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
04.02.2016 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.968 | Reviews: 0 | Hüte: 68

Ich "trauere" noch der Zeit nach, als David Fincher den Stoff verfilmen sollte/wollte.

Ach komm...

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
04.02.2016 09:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.100 | Reviews: 146 | Hüte: 437

Auf diesen Film bin ich als Jules Verne Fan sehr gespannt. Vor kurzem sah ich mir erst wieder einen Klassiker an.
Trotzdem trübt es mich immer noch, dass der großartige David Fincher kurz vor der Verfilmung von 20.000 Meilen unter dem Meer war.

Mal sehen was Bryan Singer abliefern wird. Die Verne-Umsetzungen der letzten Jahre waren bestenfalls durchschnittlich und ich hoffe einfach mal, dass Singer nach etwas mehr strebt.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
04.02.2016 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.482 | Reviews: 14 | Hüte: 83

Wenn ich lese das neue Figuren auftauchen sollen und Wendungen in der Handlung, dann befürchte ich jetzt schon das man wohl eine weibliche Figur einbauen wird um eine kleine Liebesgeschichte mit einzubinden.

Avatar
Jonah : : Antiheld
04.02.2016 18:58 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.580 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Da braucht man nichts ein zu binden, eine Frau ist da eh schon dabei wink

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
04.02.2016 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.482 | Reviews: 14 | Hüte: 83

@Jonah

echt? Also ich meine die Original Geschichte hatte keinerlei weibliche Charaktere zu bieten

Avatar
ferdyf : : Alienator
05.02.2016 00:51 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.485 | Reviews: 6 | Hüte: 88

Um den film für Frauen attraktiver zu machen, kann ich mir eine Liebesgeschichte vorstellen. Ich habe das Buch nicht gelesen, kenne aber die grobe Handlung. Ich persönlich freue mich immer auf so filme, reicht bei mir zwar nichts fürs kino, aber dafür für einen schönen filmabend

Avatar
Han : : Space Cowboy
05.02.2016 09:19 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102

Ich "trauere" noch der Zeit nach, als David Fincher den Stoff verfilmen sollte/wollte.

@WiNgZz:

Ich auch! Das wäre einfach super spannend gewesen, auch weil Fincher normalerweise geerdete Geschichten filmt und bis auf Alien 3 nie was SciFi-mäßiges gemacht hat. Naja jetzt hoffe ich mal, dass Singer das Beste draus macht. Ist ja auch kein schlechter Mann..

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
05.02.2016 21:12 Uhr | Editiert am 05.02.2016 - 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.569 | Reviews: 175 | Hüte: 579

Ich hatte mich auch lange auf ein klaustrophobische U-Boot-Story unter Regie von Fincher gefreut, nu also ENDLICH, dafür aber unter Singer. Filme machen kann er auch, Jack and the giants - sein letzter Ausflug in Fantasy-Genre - gefiel mir durchaus. Nun also dieser große Stoff von Jules Verne, ich hoffe sehr man schafft es diese Vision von Abenteuer und Erstaunen umzusetzen und zugleich familientauglich wie auch spannend zu gestalten. Bin sehr gespannt was daraus wird.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
06.02.2016 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197

Also da ja der Stoff schon sehr häufig verfilmt wurde, freue ich mich grundsätzlich auf jede Neuverfilmung.

Aber eines vorweg. Die 1954er Verfilmung ist für die Nicht-Kenner des Buches, diejenige die den Roman geistig am nächsten ist. Jede andere Verfilmung davor oder danach kann dies nicht behaupten. Dieser Film ist einer das wenigen wo Disney richtig und vernünftig gearbeitet hat.

Sollte jemanden es reizen das Buch zu lesen, rate ich zur ungekürzten Übersetzung. Ja, genau wie bei MOBY-DICK gibt es auch hier zahlreiche; gekürzte "Jugendausgaben", die nicht nur sehr frei in der Übersetzung sind, sondern vor allem eines betreiben - Entwürdigung eines literarischen Klassikers.

Und noch was - sollte Singer diese Verfilmung so machen wie die mit Micheal Caine - dann erwartet uns das Grauen.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Neues Thema
AnzeigeN