Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Stephen Amell über Beinahe-Comeback

"Arrow" Staffel 9: Corona hätte Oliver Queen beinahe zurückgebracht

"Arrow" Staffel 9: Corona hätte Oliver Queen beinahe zurückgebracht
4 Kommentare - Mi, 04.11.2020 von N. Sälzle
Zu Beginn der Corona-Pandemie wusste niemand so recht, wie es mit der Serienlandschaft weitergehen würde. Für das "Arrow"-verse hatte Stephen Amell eine besonders kuriose Idee.
"Arrow" Staffel 9: Corona hätte Oliver Queen beinahe zurückgebracht

Lange war bekannt, dass Arrow Staffel 8 die letzte Season sein wird, in der Oliver Queen (Stephen Amell) auf Verbrecherjagd geht. Noch bevor die finale Staffel ausgestrahlt wurde, machten zahlreiche Meldungen die Runde, warum Staffel 8 die letzte sein sollte und wie es dazu gekommen war.

Mehrfach räumte Amell selbst ein, dass er die Serie eigentlich schon früher beenden wollte und er sich zum einen wegen des Geldes, zum anderen aufgrund der abschließenden Handlung auf Arrow Staffel 8 eingelassen hatte. Auch eine Rückkehr sah er so schnell nicht vor. Er war sich in dieser Sache mit den Serienverantwortlichen weitestgehend einig: Eine Rückkehr seines Oliver Queens würde den Effekt, den die dramatischen Ereignisse aus den finalen Arrow-Episoden hatten, schmälern.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren wir Arrow Staffel 9 aber offenbar näher, als man zunächst erahnen möchte. Im Inside of You-Podcast von Michael Rosenbaum sprach Amell nicht nur über seine Corona-Infektion, sondern auch über sein Angebot an DC-Serien-Mastermind Greg Berlanti.

Er hätte ihn angerufen und ihm gesagt, dass er nicht hoffe, dass es soweit käme, aber wenn alle Stricke reißen sollten und man Probleme hätte, die US-Darsteller nach Kanada einreisen zu lassen, dann müsste man alles nur noch ausarbeiten und er wäre wieder da. Er sei ohnehin in Kanada und wenn er schon bleiben müsse, dann wolle er arbeiten. Und wenn er arbeiten wolle, dann müsse man nur noch einen Weg finden, Oliver zurückzubringen.

Amell räumte ein, dass Berlanti natürlich an seinem Verstand gezweifelt hätte, aber er hätte dies ernst gemeint. Zwar hätte er tatsächlich gehofft, dass es nicht soweit käme, aber die Option hätte man wenigstens in Betracht ziehen sollen.

Da die Serien des Arrow-verse in Kanada gedreht werden, viele Serienstars aber aus den USA kommen oder dort leben, war einige Zeit unklar, wie und wann mit den Serien verfahren wird. Inzwischen laufen die Dreharbeiten wieder. Anvisiert ist für alle aber erst ein Start 2021, nicht wie sonst im Herbst/Winter der aktuellen Saison.

Quelle: Comicbook
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
05.11.2020 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.306 | Reviews: 2 | Hüte: 68

@Siggi80

Guckst du dir auch mal die ersten 30 Minuten von nem Film an, schaltest dann aus und schaltest dann 5 Minuten vor Schluss wieder ein?

Nein, mache ich nicht, aber ich denke, ich habe in meinem Kommentar sehr gut beschrieben, warum (s. letzte Spalte). Arrow hat sich seit Staffel 4 auch überhaupt nicht verändert und deswegen, weil es derselbe Brei immer und immer wieder ist, habe ich beschlossen, dass es keinen Sinn für mich macht, meine Lebenszeit mit einer ganzen Staffel zu verschwenden. Den Fehler habe ich nämlich mit Sons Of Anarchy gemacht, für mich die am meisten und am höchsten überschätzte Serie; war so gespannt auf die Serie, hatte so eine Vorfreude - und dann war das schon eine Blamage mit der aller ersten Folge für mich gewesen. Dennoch habe ich die bis zum Schluss durchgezogen, mit der Hoffnung, da wird noch was. Die größte Zeitverschwendung meines Lebens!

Vielen Dank auch für die "nette" Anspielung.

Nicht zu ernst nehmen ;) außerdem bist du nicht der einzige laughing

Aber selbst "FAST" ist hier wohl falsch, da die Show immernoch genug treue Fans hat/hatte die sich ne 9. Staffel auch angeschaut hätten

Finde ich mega traurig. Aber was soll ich dir sagen? RTL ist voll mit schlechtem Programm, weil es genug Zuschauer gibt - Sommerhaus der Stars, Dschungelcamp, Bachelor, Bauer sucht Frau... es nimmt kein Ende.

Solide Unterhaltung mit ab und an auch ein paar Highlights.

Was verstehst du denn unter solide Unterhaltung und Highlights? Jede Folge war doch einfach nur eine Wiederholung mit unendlich sinnlosen, überflüssigen, schwachen Handlungen.

Oliver wird erwischt, fast. Sie kämpfen gegen eine ganze Elite oder gegen Rhas al Ghuls Männer, die übrigens top ausgebildet sind, wie Oliver es nicht mal hätte sein können und dann entsteht daraus auch noch ein 1-zu-4-Kampf. ABER wenn Olivers kleine Sister (Speedy?) gegen einen Rebell namens Anarchy kämpft, der eig. gar keine Kampferfahrungen hat und einfach nur ein System stürzen möchte, ja dann ist dieser 1-zu-1-Kampf fast schon ein unentschieden.

Felicity ist die wohl aller aller nervigste Person, die ich jemals in einer Serie gesehen habe. Jedes Mal erwische ich mich selbst, wie mir ein "Bitte, bitte, halt die Fresse" von den Lippen fällt, sobald sie ihren Mund aufmacht. Nicht mal Joffrey Baratheon hat mich so sehr aufgeregt, weil er diese Rolle so mies spielen sollte und musste. Aber Felicity, als eine "sympathische Frau" auf der guten Seite ist einfach zum Kotzen.

Laurel Darstellerin Katie Cassidy hätte Anwältin bleiben müssen, denn sie als Black Canary einzusetzen war die schlimmste Cast-Entscheidung überhaupt. Keine Sekunde hab ich ihr die Rolle abgekauft.

Von den ganzen schwachen Dialogen, die wir immer und immer wieder zuhören bekommen (bleibt ja bei 8 Staffeln und sich ständig wiederholender Szenen nicht aus) will ich erst gar nicht anfangen.

Das sind nur einige Beispiele, die mir spontan eingefallen sind.

Ist aber auch nur meine Meinung.

Das einzige Positive an der Serie, außer die ersten 3 Staffeln, war Deathstroke noch gewesen.

Meiner Meinung nach hätten sie es ganz genau wie Daredevil aufziehen müssen - spannender, düsterer, 6 bis 10 Folgen pro Staffel.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
DarkPhoenix : : Moviejones-Fan
04.11.2020 14:23 Uhr
0
Dabei seit: 12.04.10 | Posts: 129 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@TamerozChelios

Ich sehe das mit den ersten drei Staffeln ähnlich, auch wenn ich die ganze Serie mochte. Die ersten 3 Staffeln waren viel ernster, düsterer und auch spannender, wie ich finde. Ab Staffel 4 haben schon irgendwie die großen Twists gefehlt. Hier und da kam natürlich eine große Überraschung, aber so richtig fesselnd war die Serie nicht mehr.

Eine 9. Staffel zu diesem Zeitpunkt wäre auch zu 100% unglaubwürdig. Wenn die Geschichte in den anderen Serien etwas vorangeschritten ist, dann vielleicht, aber die 8. Staffel stellt eigentlich einen guten Abschluss dar, fände gut wenn man das so belassen würde.

Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
04.11.2020 14:11 Uhr | Editiert am 04.11.2020 - 14:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 150 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@TamerozChelios:

Ah ja.

Guckst du dir auch mal die ersten 30 Minuten von nem Film an, schaltest dann aus und schaltest dann 5 Minuten vor Schluss wieder ein?

#odd

-

Vielen Dank auch für die "nette" Anspielung.

Aber selbst "FAST" ist hier wohl falsch, da die Show immernoch genug treue Fans hat/hatte die sich ne 9. Staffel auch angeschaut hätten wink

Aber Überraschung! Grundsätzlich stimme ich durchaus überein mit dir. Die ersten zwei, drei Staffeln sind super.

Für mich waren aber auch die danach noch "guckbar". Solide Unterhaltung mit ab und an auch ein paar Highlights.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
04.11.2020 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.306 | Reviews: 2 | Hüte: 68

Die ersten zwei, drei Staffeln waren damals super. Ab Staffel 4 war alles nur noch peinlich, unlogisch, schlecht und einfach nur eine Wiederholung... nicht mal, dass sich die Staffeln wiederholten, nein, sogar die einzelnen Folgen in den jeweiligen Staffeln.

Staffel 7 ist zurzeit auf Netflix und ich habe mir echt nur vorgenommen, die zweite Hälfte anzugucken. Als ich die ersten Folgen der 2. Hälfte mir antat, hab ich beschlossen, nur die letzten 2 Folgen der Staffel zu gucken. Und das Ganze mit dem WIssen, dass es die absolute finale Staffel der Serie ist. Leider hat sich herausgestellt, dass noch eine kommen wird. Eine 9te braucht, denke ich, FAST kein Mensch ("fast" schön groß geschrieben, bevor die Heulsusen meckern).

Weil es leider DC ist und viele Batman-Gegner aufgetaucht waren und weil ich besonders die ersten zwei Staffeln mochte, hab ich den Zwang, das Ende sehen zu müssen. Bei Flash und Legends of tomorrow bin ich Gott sei Dank nach der dritten und der zweiten Staffel ausgestiegen, ohne irgendein Gefühl von Verlust erlitten zu haben xD

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Forum Neues Thema
Anzeige