Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Arrowverse mit Superman

Brandon Routh statt Henry Cavill: Superman in fünfteiligem "Arrow"-Special

Brandon Routh statt Henry Cavill: Superman in fünfteiligem "Arrow"-Special
6 Kommentare - Sa, 20.07.2019 von Moviejones
Brandon Routh darf das machen, was Henry Cavill verwehrt bleibt: Er kehrt ein letztes Mal als Superman zurück.
Brandon Routh statt Henry Cavill: Superman in fünfteiligem "Arrow"-Special

Für Henry Cavill mögen die Tage als Superman gezählt sein, weswegen er lieber mit Plötze durch Fantasylandschaften galoppiert. Doch derjenige, den er einst beerbte, kehrt nun als strahlender Held auf die Erde zurück. Brandon Routh, der 2006 in Superman Returns eine wirkliche gute Figur als Man of Steel machte, darf nämlich erneut in diese Paraderolle schlüpfen!

Möglich macht dies ein geplantes Arrowverse-Crossover, welches als fünfteilige "Crisis"-Reihe ausgelegt ist.

Nachdem bereits etliche Jokes auf Kosten von Superman gemacht wurden, darf nun ein Auftritt nicht fehlen, zudem als Doppelrolle: denn man kennt Routh ja auch bereits als Ray Palmer aka The Atom in DC’s Legends of Tomorrow. Ende des Jahres soll es soweit sein, doch nicht nur Superman soll in dem geplanten Special etwas zu sagen haben, insgesamt werden Arrow, The Flash, DC´s Legends of Tomorrow, Batwoman und Supergirl eine Rolle spielen. Doch nicht nur Routh allein wird Superman verkörpern, ebenso wird auch Tyler Hoechlin diesen Part übernehmen, der bereits in Supergirl zu sehen war.

Veröffentlicht soll die Miniserie über den Jahreswechsel hinweg werden, drei Folgen in diesem, zwei Folgen im kommenden Jahr. Beim "Crisis"-Ereignis handelt es sich dabei um eine zwölfteile DC Comics-Reihe, in der die multiplen Erden eine wichtige Rolle spielen, weswegen auch mehrere Darsteller die Rolle von Superman übernehmen können.

Routh selbst kommentierte die einmalige Gelegenheit damit, dass er so die Chance hat, der Figur des Superman noch einmal Hallo zu sagen, aber auch sich in der Form von ihr zu verabschieden, wie er es 2006 nicht konnte. Als er Mitte Zwanzig war, dachte er, er würde die Rolle nun für viele Jahre spielen und einige Filme machen. Dies ist bekanntlich nicht passiert und Superman Returns blieb ein Einzelfilm. Routh fühlt sich aber extrem geehrt, Superman noch ein letztes Mal spielen zu dürfen.

Quelle: Vanity Fair
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
20.07.2019 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 878 | Reviews: 0 | Hüte: 60

Ich hab mir neulich nach langer Zeit mal wieder "Superman Returns" angeschaut und muss sagen: Er ist besser, als ich ihn in Erinnerung habe und gefällt mir persönlich in vielerlei Hinsicht besser als MoS, bei dem der Held Superman ja eher demontiert als aufgebaut wird.

Insofern finde ich die Aussicht auf ein Supes-Comeback von Routh cool

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
RickMarvel : : Moviejones-Fan
20.07.2019 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.07.19 | Posts: 20 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Vor allem ist es ja so.Brandon Routh spielt ja jetzt sogar ne Doppel Rolle.

Erst ja bereits im Arrowverse als Atom zu sehen.Ich bin echt mal gespannt wie das wird wenn sich beide also er als Atom und als Superman dann mal gegenüber stehen und die anderen dann doch eine ähnlichkeit bemerken.Allen vorran Heatwave mit seinen Sprüchen dürfte da garantiert nicht fehlen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.07.2019 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.772 | Reviews: 3 | Hüte: 284

@ TiiN:

Ich habe mir Zeit genommen, und mir dein Kritik mal durchgelesen. In einen gewisserweise hast du recht. Das mit fehlscheidung von WB/Singer stimme ich auch dir zu. Das war keine Fehlentscheidungen. Sondern einfach nur Dummheit von WB und deren Nervosität. Der Film kam mMn in der falsche Zeit raus, wo man kein Superman Film bräuchte. Was wollte der Film uns eigentlich sagen ? Eine Fortsetzung? Sequel/Prequel alles in einem ? Geschweige das dass Drehbuch was von sich her gegeben hat.

Klar wird der nächste Superman komplett von snyder Ära abheben. Aber ein Superman Film muss man nicht kopieren. Und das ist woran Singer Superman beim vielen Stellen gescheitert ist.

MoS ist kein perfekte Superman Filme. Aber hier habt man Superman mal anders dargestellt und was man aus dem Stoff rausholen können. Ohne sich von Richard anzulehnen,. Dennoch eine gewisse Seele von Richard ein zubauen. Auch wenn man in MoS nur auf die Oberfläche gekratzt wurde. smile

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
20.07.2019 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.612 | Reviews: 111 | Hüte: 184

@ChrisGenieNolan
Fehlentscheidung lag an WB/Singer, die einfach nur kein gute Superman Film gemacht haben.

Da möchte ich gerne widersprechen und dir meine Kritik zu Superman Returns ans Herz legen: Ein Film aus einer anderen Zeit
Superman Returns ist ein guter Film, der jedoch von sehr vielen missverstanden wird.

Ich stimme dir aber zu, dass man die Geschichte immer neu interpretieren kann und der nächste Superman, welcher sicher nicht mehr all zu lange auf sich warten lässt sich bestimmt deutlich von Cavill/Snyder absetzen wird.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.07.2019 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.772 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Ja, die sollen von mir aus da bleiben, bei arrow-verstrash . ich finde die Serie und was drumrum sind einfach nur schrecklich. Auch wenn Routh seinen rolle damals als Super/Kent gut gemacht hat. Fehlentscheidung lag an WB/Singer, die einfach nur kein gute Superman Film gemacht haben. Auch wenn der Filme gute Ansätzen hatte ... Superman Geschichte, kann man immer neue interpretieren

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
20.07.2019 08:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.612 | Reviews: 111 | Hüte: 184

Das ist wirklich eine schöne Sache.

Ich finde ebenfalls, dass Brandon Routh einen tollen Superman gegegeben hat. Der Film hat 2006 einfach nur nicht mehr in diese Zeit gepasst.

Forum Neues Thema