Die besten Wesley Snipes-Filme
Auf welchem Platz liegt Money Train?

Die besten Wesley Snipes-Filme

Eine Liste von Moviejones mit 20 Filmen (Letztes Update: 18.11.15)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Die besten Wesley Snipes-Filme

Mitte der 80er Jahre tauchte der Name Wesley Snipes in Filmen auf. Handelte es sich anfangs noch um kleinere Rollen, gehörte er ab den frühen 90ern zu den neuen Actionhelden. Immer mehr Filme mit ihm in der Hauptrolle tauchten auf, auch wenn diese wie alle seine Filme eher durchschnittlicher Natur waren.

1998 war Snipes auf dem Zenit seiner Karriere und mit dem Daywalker Blade wurde er für viele zum Kult. Doch nach der Jahrtausendwende musste er einige Dämpfer verkraften, es folgte der cineastische Abstieg und statt einer Hauptrolle in Kinofilmen zu haben wurde Snipes zum B-Movie-Star in Actionfilmen fürs Heimkino. Den Tiefpunkt erlebte er, als er wegen Steuerhinterziehung hinter schwedische Gardinen musste.

Mit The Expendables 3 meldete er sich 2014 zurück und wir werfen einen Blick auf seine wichtigsten und besten Filme.

In einigen, die teils deutlich besser abschneiden, hatte er aber nicht die Hauptrolle inne - Filme wie Die Indianer von Cleveland oder Brooklyns Finest werden daher nicht beachtet.

Passagier 57
#20
Der Erfolg von "Stirb Langsam" brachte viele Nachahmer hervor. Dieser Film ist einer davon, nicht so gut wie das Original, aber solide Actionkost für zwischendurch.
Money Train
#19
So richtig will der Funke nicht überspringen und das trotz aus heutiger Sicht Starbesetzung. Dennoch ist "Money Train" verglichen mit den DVD-Produktionen von Snipes der letzten Jahre für ihn überdurchschnittlich.
Drop Zone
#18
Ein klarer Vertreter der Actionfilme der 90er. So ganz gelöst hatte man sich noch nicht von den 80ern und doch ist bereits ein eigener Stil zu erkennen. Kein Film für die Ewigkeit, aber durchaus etwas für einen Samstagabend, an dem nichts anderes läuft.
Undisputed - Sieg ohne Ruhm
#17
Heute wird die "Undisputed"-Reihe mit Scott Adkins in Verbindung gebracht. Doch den Anfang bestimmten Wesley Snipes und Ving Rhames. Eines der wenigen Beispiele, wo Fortsetzungen dem Originalfilm deutlich überlegen sind.
The Art of War
#16
Auch wenn der Titel es andeutet, so richtig hat der Film nichts mit Sunzis "Der Kunst des Krieges" zu tun. Macht nix, als Actionreißer für Snipes-Fans ein nettes Spektakel. Wir schauen es vor allem wegen Michael Biehn sehr gern.
Horizon erweitern
Was denkst du?