Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ranking - Gesehene Serien
Auf welchem Platz liegt Der dunkle Kristall - Ära des Widerstands?

Ranking - Gesehene Serien

Eine Liste von Raven13 mit 26 Serien (Letztes Update: 09.02.21)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Raven13 hat keine Beschreibung der Liste hinterlegt.
24 - Twenty Four
#1
Action, Crime, Drama, Spionage, Thriller
Bis heute meine absolute Lieblingsserie. Keine Serie hat es jemals geschafft, meinen Puls durch Spannung so hoch zu halten. Dazu mit Jack Bauer den für mich besten und emotionalsten Agenten der Seriengeschichte.

10/10 Punkte
Der dunkle Kristall - Ära des Widerstands
#2
Abenteuer, Fantasy
Erst wollte ich die Serie garnicht schauen, weil ich den Film von 1982 nur mittelmäßig finde, aber ich habe mich glücklicherweise von meinem Bruder überreden lassen, sie doch zu schauen. Nun habe ich die komplette erste Staffel gesehen und kann nur meinen Hut vor dieser unglaublichen Serie ziehen.

Die Story erinnert stark an "Der Herr der Ringe". Sie ist durchdacht, komplex, düster, geerdet, spannend und extrem emotional und wendungsreich. Grandios!

Dazu ist die Musikuntermalung eine echte Offenbarung und kommt ebenfalls an die Qualität von "Herr der Ringe" heran. Sie unterstützt und untermalt die Geschehnisse immer absolut perfekt und erzeugt bei mir immer wieder eine Gänsehaut. Spitzenklasse!

Die (deutschen) Synchronsprecher wurden perfekt ausgewählt und passen zu jeder Rolle, dazu leisten sie herausragende Arbeit. Unglaublich, wie den Puppen Leben eingehaucht wird.

Die Technik, also echte Puppen in einer Welt, die mit CGI animiert wurde, ist absolut genial und passt perfekt. Dazu ist die CGI-Qualität der Umgebung atemberaubend gut und sorgt für extrem stimmungsvolle Atmosphäre.

Die Charaktere und die Dialoge sind überzeugend und glaubwürdig und wachsen mir allesamt ans Herz. Und sogar die bösen Skekse bewirken bei mir wechselnde Gefühle. Einerseits bringen sie mich oftmals mit ihrer Art zum Lachen und dann wieder wegen ihrer Grausamkeiten zum Schlucken.

Diese Serie ist eine Achterbahnfahrt an Gefühlen und Emotionen und gehört mit zum besten, was ich im Serienbereich je gesehen habe. Ich hoffe ganz stark auf weitere Staffeln, denn davon will ich nun unbedingt mehr sehen.

Absolute Empfehlung!

10/10 Punkte - Hoher Wiederschauwert
Das Damengambit
#3
"Das Damengambit" interessierte mich im Vorfeld nur mäßig, bin ich doch kein Fan von Schach. Die positive Resonanz jedoch hat mich überzeugt, doch mal einen Blick zu wagen. Aus einem Blick wurden viele, bis plötzlich der Abspann der letzten Folge über den Bildschirm lief.

Von der ersten Sekunde an hat mich die Serie in ihren Bann gezogen. Gründe dafür gibt es viele, von denen ich hier berichten möchte.

Zum einen ist es die unglaubliche Darstellung von Anya Taylor-Joy und wie sie Elizabeth "Beth" Harmon Leben einhaucht. Sie spielt voller Leidenschaft, Überzeugung und mit viel Talent. Sie muss Beth in verschiedenen Abschnitten ihres Lebens darstellen, von der Jugendlichen bis hin zur jungen Erwachsenen. Auch muss sie die verschiedensten Gefühlslagen und Stimmungen rüberbringen, sei es Verzweiflung, Wut, Trauer, Teilnahmslosigkeit, Betrunkenheit oder andere Zustände. Alles, wirklich alles spielt Taylor-Joy herausragend und mit großer Hingabe.

Aber auch alle anderen Darstellerinnen und Darsteller spielen absolut überzeugend und wirken, als wären sie keine Schauspieler in ihren Rollen, sondern die echten Personen dahinter. Fantastisch!

Weiterhin hat mich die musikalische Untermalung emotional tief berührt und mir ein ums andere Mal eine Gänsehaut bereitet. Die Musik passt sich perfekt an die Zeit, die Szenen und die Gefühlslagen an und erzeugt einen wahren Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte.

Außerdem grandios sind die Setpieces, die Locations und die Kostüme. Alles passt perfekt in die Zeit, in der sich die Serie abspielt, also von Ende der 50er bis Ende der 60er. Von ärmlich über wohlhabend bis hin zu elegant ist bei den Kostümen wirklich alles mit dabei. Und auch die Ausstattung ist einfach klasse. Einfach fantastisch anzusehen.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die Kamera, denn diese bringt fantastische Bildkompositionen auf den Bildschirm und erzeugt immer die passenden Blickwinkel. Auch der Schnitt ist wirklich gelungen und langsam, wenige Kameraschwenks, häufig Standbilder oder langsame Kameraschwenks, aber niemals überfordernd oder störend.

Zu guter Letzt noch das Glanzstück, die Story und das Drehbuch. An dieser Stelle möchte ich nicht zuviel verraten. Schach ist einerseits das zentrale Thema des Films, aber nur selten sind die Spiele der Fokus des Geschehens. Die Partien werden immer nur in kurzen Szenen gezeigt. Vielmehr im Vordergrund steht das Leben von Beth Harmon, ihre Herkunft, ihre Entwicklung und ihre Interessen, Ziele und ihr Verhalten. Im Prinzip ist der Film eine Biografie des Lebens von Beth zwischen ihrem achten und etwa zwanzigsten Lebensjahres. Diese Darstellung jedoch ist äußerst spannend, interessant, emotional und wendungsreich, sodass mich die Serie einfach nicht mehr loslassen konnte, oder besser: ich konnte die Serie nicht mehr loslassen.

Noch ein Wort zum Ende: Absolut fantastisch!

Eine der wohl besten Serien, die ich je gesehen habe! Ich bin froh, dass ich sie nicht ignoriert habe. Und ich freue mich schon jetzt darauf, die Serie ein weiteres Mal zu schauen, was ich normalerweise bei Serien nicht tue.

Für eine so perfekte Ausnahmeserie kann es von meiner Seite aus nur die Bestnote geben.

10/10 Punkte - Meisterhaft - Hoher Wiederschauwert
Battlestar Galactica
#4
Abenteuer, Action, Drama, Science Fiction
Fünf Worte, die die Serie perfekt beschreiben: episch, spannend, emotional, mitreißend, dramatisch.

In dieser Serie hat praktisch alles gestimmt. Die Weltraumkämpfe wurden sehr realistisch und genial in Szene gesetzt. Die Musik ist unglaublich passend und lässt bei mir immer wieder eine Gänsehaut entstehen. Die Charaktere sind interessant geschrieben und machen eine unglaublich spannende Entwicklung durch. Die Schauspieler dahinter spielen grandios. Die Story ist spannend und wendungsreich.

Die Serie bietet extrem viel Abwechslung. Es ist einfach alles mit dabei: Schlachten im Weltraum, Kämpfen am Boden, Überleben, Familiendrama, Politik, Gewalt, Liebe, Hass, Wut, Streitereien, Religion, Mythologie, Philosophie und Esoterik, Wissenschaft, Alltag auf den Schiffen, Militärleben und -führung, Ziviles Leben, Hinterhältigkeiten, Lügen, Intrigen, Mord, Vertrauen und Misstrauen, Krankheiten, Ressourcenmangel und viele weitere.

Selten habe ich eine Serie gesehen, die soviele Themen so gekonnt miteinander unter einem Dach vereint und die zudem niemals das eigentliche Ziel und den eigentlichen roten Faden aus den Augen verliert. Von nun an eine meiner absoluten Lieblingsserien aller Zeiten.

10/10 Punkte - Galaktisch
Ash vs. Evil Dead
#5
Action, Comedy, Fantasy, Horror
Schon die Evil Dead-Trilogie ist total klasse und absoluter Kult. Vor allem "Armee der Finsternis" ist mein absoluter Lieblingsfilm der Trilogie. Dementsprechend war ich sehr gespannt auf die neue Serie, die Bruce Campbell und Sam Raimi zustande gebracht haben. Lange genug gekämpft haben sie ja um eine Fortführung der damaligen Filme.

Ich kann nur meinen Hut vor Sam Raimi und Bruce Campbell ziehen. Die Serie überbietet meiner Meinung nach die drei Filme qualitativ nochmal um Längen und ist bereits jetzt absolut kultig. Extrem geiler Campbell-Ash-Humor, klasse Grusel- und Horror-Momente und sehr viel Splatter, aber nicht im negativen, sondern im positiven Sinne. So viel Kreativität bei Splatter-Effekten und Todesarten und so viel stilvolle Grausamkeit habe ich selten gesehen. Und trotzdessen bleibt die Serie seinen Wurzeln absolut treu und führt die Geschichte sinnvoll und spannend fort. Und Campbell als Ash ist cooler und besser denn je.

Ash vs. Eveil Dead vermischt Humor mit Ernsthaftigkeit auf eine perfekte Art und Weise, so dass man niemals das Gefühl hat, dass es eine Komödie ist, die den Ernst der Lage missachtet, aber man dennoch immer wieder was zum Lachen hat. Perfekter und wohl dosierter Humor, gepaart mit einer guten Portion Horror und Grusel und einer spannenden Story. Auch mit dem Ende bin ich sehr zufrieden.

Toll finde ich auch, dass die Folgen jeweils nur eine etwa 25-minütige Laufzeit haben. Da es immer spannend ist und immer etwas los ist, aber die Folgen nicht künstlich in die Länge gestreckt wirken, wurde meiner Meinung nach alles richtig gemacht. Das hat mir bei "The Mandalorian" auch bereits gut gefallen. In der Kürze liegt die Würze. 45 bis 60 Minuten sind rückblickend für so manche Serienfolgen zu lang und aufgebläht, dann noch gepaart mit 20 Folgen. Ash vs. Evil Dead kommt mit 30 Folgen (3 Staffeln mit je 10 Folgen) daher, was insgesamt eine Laufzeit von etwa 750 Minuten ergibt. Man soll aufhören, wenn es am besten ist und nicht alles künstlich verlängern und strecken (Hallo, Walking Dead! So macht man das!). Dank der Kürze der Serie kann ich mir gut vorstellen, sie mir irgendwann auch noch einmal anzusehen.

Für mich ist diese Serie ein absolutes Highlight!

10/10 Punkte
Game of Thrones
#6
Abenteuer, Drama, Fantasy
Die wohl beste Dark-Fantasy-Serie zu einer Buchreihe. Leider wurde vieles im Vergleich zu den Büchern abgeändert oder weggelassen, aber unabhängig davon ist die Serie wirklich herausragend gut.

10/10 Punkte
Horizont erweitern
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige