Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Ergebnisse der Umfrage

Was war dein liebster Disneytrickfilm der goldenen 90er-Ära?
König der Löwen
116
43.9%
 
Aladdin
49
18.6%
 
Arielle, die Meerjungfrau
29
11%
 
Die Schöne und das Biest
23
8.7%
 
Hercules
19
7.2%
 
Mulan
16
6.1%
 
Pocahontas
5
1.9%
 
Der Glöckner von Notre Dame
5
1.9%
 
Tarzan
2
0.8%
 
Gesamt: 264 Stimmen
Was denkst du?
9 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
15.07.2019 16:16 Uhr | Editiert am 15.07.2019 - 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.957 | Reviews: 15 | Hüte: 78

Also von allen hier aufgeführten Filmen finde ich König der Löwen am besten, mein Lieblingsfilm von denen ist aber Herkules.

Von allen Filmen hab ich König der Löwen als Kind mit Abstand am meisten geschaut, Herkules hingegen hab ich unabhängig meines Alters immer mal wieder geschaut. Einfach alles an dem Film ist spaßig und macht gute Laune, von den Charakteren über die geilen Songs bis zu den modernen Anspielungen, und mein Lieblings-Disney-Bösewicht, Hades, ist natürlich nicht zu vergessen.

Das einzige negative an Herkules ist seine deutsche Synchronstimme. Seit ich weiß, dass er von Til Schweiger (*würg*) gesprochen wird, kann ich den Film nicht mehr ganz so genießen.^^

In der schwersten Zeit ist Hoffnung etwas, was du dir selber gibst und das ist ein Zeichen von innerer Stärke.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.07.2019 16:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.984 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@MrBond
Doch verstehe was du meinst. Ich denke es ist auch schon deutlich erkennbar was du meinst, wenn man sich einfach verschiedene Bilder der jeweiligen Filme ansieht. Da sind die 90er Filme einfach auch knallig bunt und die Animationen wirken ebenfalls runder. Zudem kam ja gerade in Filmen wie Hercules, Mulan und Die Schöne und das Biest eben auch die Computertechnik stark in den Vordergrund.
Heute sind es eben andere Dinge, wo man die Liebe zum Detail erkennen kann, was ich immer noch bei Pixar ziemlich bemerkenswert finde. Aber klar, mit der guten alten Trickfilmtechnik der damaligen Zeit ist dies nicht mehr vergleichbar.
Aber ich hatte ja an anderer Stelle schon mal die Diskussion bzgl. dem Zeichentrickstil. Ging da um die neue Chip&Chap bzw. DuckTales-Serie, mit denen ich einfach nicht warm werden, wobei viele diesen Stil scheinbar ok finden. Meinen Sehgewohnheiten entspricht dies aber leider überhaupt nicht und da liebe ich doch eher die Detailverliebtheit der Originale.

@luhp92
Danke laughing
Beim Cartoon muss ich ja sogar sagen, dass mir diese Folgen am wenigstens gefielen, wo Timon&Pumbaa in der "Menschenwelt" unterwegs waren oder Kleidung trugen. Manch andere Folge könnte man jedoch sogar als Kanon ansehen, gibt einige welche ja die Zeit unter die Lupe nehmen als Simba mit ihnen im Dschungel lebte^^

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.07.2019 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.670 | Reviews: 166 | Hüte: 381

@Duck-Anch-Amun

Ja, ich war das^^ Zur Hutübersicht kommst du, wenn du auf dein Profl gehst und da auf das Hutsymbol im rot-orangen Kreis klickst. (Da steht auch schon die Anzahl der Hüte).

Unabhängig von "König der Löwen 2" mochte ich auch "König der Löwen 3". Natürlich kein Film, den es gebraucht hätte, aber die Idee, "König der Löwen" aus Sicht von Timon und Pumbaa quasi neuzuverfilmen, fand ich schon witzig. Zudem mochte ich auch die "Timon und Pumbaa"-Zeichentrickserie, die war aber ja noch cartoonhafter angelegt als die Filme.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.07.2019 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.008 | Reviews: 19 | Hüte: 424

@Duck-Anch-Amun

"Handelt es sich dabei nicht vielleicht auch um ein Generations-Ding?"

Nicht unbedingt (so alt bin ich nun auch wieder nicht). Besagte Filme entstanden vor meiner Geburt und eigentlich würde ich tatsächlich die 80er/90er als meine "Kinder- und Jugendzeit" zählen. Wie gesagt, finde ich die Disney-Trickfilme der 90er nicht schlecht. Ist bei mir eine reine Geschmacksache. Mir gefällt ganz einfach die Art, wie die alten Filme gemacht waren, viel besser. Gerade ein Film, wie König der Löwen sieht für mein Auge einfach zu "clean" aus... es ist so Hochglanz - jeder Strich ist perfekt, fehlerfrei... es ist keine "Handschrift" erkennbar. Bin mir nicht sicher, ob ich mich verständlich ausdrücke - es ist schwierig zu erklären. Letztendlich ist es das, was mich bei den heutigen Animationsfilmen auch stört. Man spürt die Liebe zum Medium nicht mehr. Man bekommt das Gefühl, dass bessere Animationen lediglich Benchmarks der aktuellen 3D-Software sind... die Arbeit, die dahinter steckt ist nicht mehr greifbar. Ich bin da ähnlich nostalgisch veranlagt, wie bei "Puppen-Yoda" vs. "CGI-Yoda" bei Star Wars.

Nichts desto trotz schaue ich mir auch heutige Animations- und Zeichentrickfilme gerne an. Eine gute Story weiß mich auch beim aktuellen Stil zu überzeugen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.07.2019 15:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.984 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@MrBond
Handelt es sich dabei nicht vielleicht auch um ein Generations-Ding?
Deine genannten Filme liebe ich ebenfalls allesamt (vor allem natürlich Robin Hood), aber sie erhielten Einzug bei uns zuhause gleichzeitig mit den oben genannten Filmen. Mit diesen wuchs ich aber tatsächlich auf und verbinde viele Erinnerungen. Zudem komt dann der Musical-Aspekt eben hinzu, welcher ja zwischendurch bei eingen Disney-Zeichentrickfilmen verloren ging.

@Hutgeber
Auch nach 6 Jahren hab ich nicht gecheckt wo man sehen kann wer einem einen Hut überreichte. Trotzdem danke Hutgeber. Womöglich warst du es ja luhp92? Auf jedenfall gehört König der Löwen 2 zu den besten Direct-to-DVD/VHS-Filmen, wenn nicht sogar der beste. Die Story von Teil 2 ist ja eindeutig an Romeo&Julia angelegt und hat deshalb auch an seiner Wirkung (Verbannung als Song z.B.) absolut nichts verloren. Den Film hatte ich sogar als Hörspiel und find ihn vielleicht deshalb auch fast genauso gut wie Teil 1.
Auch Teil 3 mag ich sehr, auch wenn dieser eher ne Parodie ist und sich an der witzigen Zeichentrickserie von Timon&Pumbaa orientiert. Es ist aber überaus lustig die gesamte Handlung zu sehen aus der Perspektive von Timon&Pumbaa^^

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.07.2019 11:15 Uhr | Editiert am 15.07.2019 - 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.670 | Reviews: 166 | Hüte: 381

An viele Filme habe ich tatsächlich kaum noch Erinnerungen. Die fünf Ausnahmen sind "Der König der Löwen", "Pocahontas", "Mulan", "Tarzan" und "Der König der Löwen 2".

"König der Löwen" wird wohl auf Ewig mein All-Time Favourite bleiben, mit "Tarzan" habe ich allein schon wegen des Soundtrack von Phil Collins eine tiefe emotionale Verbindung, zudem ist dies mein frühester Kinobesuch (der erste war "101 Dalamtiner"), an den ich mich noch erinnern kann. "Mulan" mag ich ebenfalls (auch ein toller Soundtrack), "Pocahontas" nicht mehr so sehr wie früher.

Vergessen und unterschätzt (Duck-Anch-Amun erwähnte es bereits) wird leider oft "Der König der Löwen 2", welcher das Shakespeare-Drama des Originals sinnvoll und vielleicht sogar noch besser fortsetzt.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
15.07.2019 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.076 | Reviews: 212 | Hüte: 4

Der "König der Löwen" ist bis heute mein Lieblingsfilm, denn er hat eigentlich alles richtig gemacht, was man richtig machen kann.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.07.2019 10:24 Uhr | Editiert am 15.07.2019 - 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.008 | Reviews: 19 | Hüte: 424

Ist ja witzig... ich wollte grad loslegen und anklicken... gehe die Filme durch und stelle fest: "Ist das wirklich alles, was von Disney an Zeichentrickfilmen in den 90ern rauskam?"

Ich weiß nicht, was ich da anklicken soll... ich finde die alle nicht so überragend. Nicht, dass die Filme schlecht sind, das will ich auf keinen Fall behaupten! Für mich ist in all den Filmen jedoch dieser spezielle Disney-Charme abhanden gekommen, wie ich sie noch aus den guten alten - handgemachten - Filmen, wie Robin Hood (mein absoluter Favorit), Dumbo, Die Hexe und der Zauberer, Taran und der Zauberkessel usw. kenne und liebe.

Ich finde die (oben gelisteten) 90er-Filme alle ganz nett... kann mich da aber nicht festlegen, welchen ich aus der Masse herausheben und auf den Podest für den ersten Platz stellen würde. König der Löwen evtl. vielleicht auch Pocahontas, oder Arielle... aber wie gesagt: Es fällt mir schwer.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.07.2019 10:15 Uhr | Editiert am 15.07.2019 - 10:16 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.984 | Reviews: 36 | Hüte: 411

Die goldene Ära ist ja die Disney-Periode mit der ich aufgewachsen bin. Es sind dies die Filme, bei denen ich das erste Mal im Kino war und wo auch meine Eltern noch regelmäßig mit waren.

Der König der Löwen war mein ersten Kinoerlebnis. Ich hab den Film unzählige Mal auf VHS gesehen und kann immer noch mitsprechen und singen. Das Musical gehört ebenfalls zu meinen absoluten Lieblingen und der Film grenzt meiner Meinung nach schon an Perfektion. Außerdem hat er als einziger Disney-Film Fortsetzungen, welche funktionieren.

Hercules ist scheinbar nicht mal so beliebt was ich in der Zwischenzeit gelernt habe. Ich liebe diesen Film allerdings und habe ihn mir ebenfalls unzählige Male angesehen. Mythologisch ist er natürlich kompletter Non-Sense, aber der Film regte mein Interesse an Fantasy und Mythologie an. Und auch wenn er die Vorlagen disneyfiziert hat, ist er mit Sicherheit einer der besten Umsetzungen der griechischen Mythologie im Kino. Zudem hatte der Film ne tolle Spin-Off Serie.


Die Schöne und das Biest lebt wohl wie fast kein anderer Film dieser Ära von seiner Musik und sympatischen Nebenfiguren. Die Realverfilmung ist natürlich einer meiner Lieblinge und hat die paar Logikfehler ausgemerzt. Das Musical hab ich leider noch nicht gesehen, die VHS-Direktproduktionen waren nicht so der Bringer.

Mulan sah ich ebenfalls im Kino und natürlich ist es Ottos Synchronisation des Drachen Mushu, der diesen Film erinnerungswürdig macht. Zudem hat er tolle Musik und hatte mit seinen Computeranimationen bereits beeindruckende Sequenzen. Die Fortsetzung war unnötig, aber nett.

Mit Aladdin verbinde ich eher ein negatives Erlebnis und zwar die einzige VHS, die kaputt ging. Deshalb hab ich den Film lange nicht so oft gesehen wie er es verdient hat und vielleicht ist er deshalb nicht auf den vorderen Plätzen. Zudem fürchtete ich mich als Kleinkind bei diesem Film doch sehr. Doch der Film lebt vor allem vom Dschinni, von dem man nicht genug haben kann. Deshalb mochte ich auch die Zeichentrickserie, welche eine tolle Dschinni-Show war und zumindestens die erste Fortsetzung (ich glaub es gibt 2), funktioniert ebenfalls. Das Musical soll kunterbunt sein, dies brachte der Realfilm toll auf die Leinwand.

Pocahontas profitiert vor allem von seinem Setting und den passenden Liedern. Zwar ignoriert er fast komplett die wahre Geschichte, aber im Disney-Kosmos ist dies kein Problem. Da zerstört die schlimme Fortsetzung sogar eher alles, die sich zwar an die Realität hält, damit aber das Happy End aus Teil 1 zerstört.

Arielle, die Meerjungfrau hab ich als Junge natürlich nicht oft gesehen. War damals der klassiche Mädchen-Film, den trotzdem jeder Bube mal anschauen musste. Viel mehr als die trotzdem bekannten Lieder ist mir deshalb auch die tolle Zeichentrickserie im Kopf geblieben, welche von lustig bis gruselig alles hatte. Über die kommende Realverfilmung will ich eigentlich kein Wort verlieren, ich denke von den Unterwasserwelten her muss aber wenigstens Aquaman-Standard erreicht werden.

Der Glöckner von Notre-Dame ist so ein Film, den ich mir bis heute oftmals sehr ungerne anschaue. Schon damals war es unangenehm und der Film gibt ein tolles Spiegelbild über die menschliche grausame Natur. Das Musical soll toll sein und dadurch fiel mir erst auf, welche musikalische Highlights dieser Film eigentlich hat. Die Fortsetzung hab ich nie gesehen.

Mit Tarzan kann ich bis heute erstaunlich wenig anfangen. Irgendwie wirkt der gesamte Flm wie ne reine Phil Collins Werbeplattform. Auch wenn ich den Film nun schon mehrfach gesehen habe, fehlt mir doch irgendwie das gewisse Etwas. Das Musical soll großartig sein, Ausschnitte davon kann man immer im Disneyland anschauen. Zudem gab es entweder ne Serie oder ein Prequel, da ich mich an mehrere Szenen mit dem jungen Tarzan erinnere, welche nicht im Film sind.

Forum Neues Thema