Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
I Kill Giants gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

I Kill Giants (2018)

Ein Film von Anders Walter mit Madison Wolfe und Zoe Saldana

Filmstart: folgt104 Min.Drama, Fantasy, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch
I Kill Giants

I Kill Giants Inhalt

Für den Film I Kill Giants und dessen Regie ist Anders Walter verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Madison Wolfe, Zoe Saldana und andere. I Kill Giants stammt aus dem Jahr 2018.

Du weißt mehr über den Inhalt von I Kill Giants? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von I Kill Giants und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
I Kill Giants
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Muggel
03.09.2018 23:01 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 403 | Reviews: 204 | Hüte: 0

"I Kill Giants" hat gute Ansätze. Die Ideen haben mir gut gefallen und die Geschichte ist in Richtung Schluss auch stark. Leider zieht sich die Story extrem und man hat beim Schluss das Gefühl, dass man schnell diesen Streifen beenden wollte. Das man den Mittelteil so lang gezogen hat, ist nicht schlimm und das braucht auch die Geschichte, aber man hätte diesen Teil, mit viel mehr Leben füllen müssen. Was ich leider sehr schade finde, dass man auf den Zug von "Harry Potter" mit aufspringen wollte. Die Ähnlichkeiten des Äußeren ist nicht von der Hand zu weißen. Schade, dass den Produzenten und dem Regisseur an dieser Stelle nichts besseres eingefallen ist. Ich finde gut, dass der Film erst ab 12 Jahren freigeben wurde, denn für Kinder ist dieser Stoff doch etwas zu hart.

Die schauspielerischen Leistungen sind soweit in Ordnung, aber es ist bei allen Schauspielern Luft nach oben gewesen. Die Special Effects sind in Ordnung, nur manche Wesen hätte man doch etwas anders darstellen sollen. Ein Wesen hat mich an "Der Herr der Ringe" erinnert, aber ist nicht so schlimm. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen und es passt auch zum kompletten Streifen. Die Kamera ist gut gelungen und die unterschiedlichen Aufnahmen und Perspektiven haben mir gut gefallen.

Wenn man sich "I Kill Giants" anschauen möchte, sollte man die Erwartungen deutlich senken. Der Trailer verspricht mehr, als der Film halten kann, aber die Botschaft ist nicht schlecht.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
25.08.2018 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 226 | Reviews: 0 | Hüte: 36

Ich finde den Film so schlecht dass ich eigentlich noch nicht mal ne bewertung abgeben will. Sowas langweiliges und unnötiges hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Ich sag mal ein halber hut weil man null nicht geben kann.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
20.08.2018 08:49 Uhr | Editiert am 20.08.2018 - 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.709 | Reviews: 29 | Hüte: 275

I Kill Giants ist im Prinzip die selbe Kategorie Film wie Die Brücke nach Terabithia oder Pans Labyrinth. Die kindliche Frage nach dem "was wäre wenn?", kombiniert mit der Flucht eines jungen Hauptdarstellers in seine eigene Fantasie, wird in solchen Filmen in unterschiedlichen Herangehensweisen bearbeitet. Doch auch wenn es oft zu Beginn unterschiedliche Geschichten zu sein scheinen, ist es im Endeffekt doch immer das Gleiche. Mit Sicherheit hat diese Art von Film seine Fans, ich gehöre allerdings nicht dazu. Wenn sich Fantasy nur in den Köpfen der Figuren abspielt, ist es für mich keine Fantasy, sondern nur ein Drama, das von der Fantasie im Kopf eines Kindes handelt. Wie gesagt, jedem das Seine, meines ist sowas aber überhaupt nicht.

Leider kommt hier noch dazu, dass bei I Kill Giants einmal mehr die Genderwechselwut ad absurdum geführt wird. Wobei es hier nicht an der tollen Hauptdarstellerin festzumachen ist, die wirklich zu überzeugen weiss und der man auch die taffe, kleine Riesenkillerin abnimmt. Doch spätestens wenn die sehr konstruiert wirkende Schlägertruppe, bestehend aus drei Mädchen, ihre pseudoboshaftigkeit an den Tag legt, setzt automatisch ein starker Augenroll-Effekt ein. Der unweigerliche Laut "echt jetzt?!", gefolgt von genervtem Gemurmel, sind quasi vorprogrammiert. Hier wäre eine Schlägertruppe, bestehend aus drei Jungs, wesentlich glaubwürdiger gewesen. Wenn auch die Art der Darstellung auch dann noch sehr konstruiert und eindimensional wirken würde. Letztendlich konnten die CGI Effekte genauso wenig überzeugen, wie der ganze Film.

Für mich war I Kill Giants ein Reinfall. Von mir gibt es nur zwei Hüte für die tolle Hauptdarstellerin und die netten Strandbilder. Eine Weiterempfehlung kann ich hier aber nicht aussprechen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Nussknacker
06.08.2018 17:52 Uhr | Editiert am 06.08.2018 - 17:53 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 983 | Reviews: 3 | Hüte: 23

Der Film an sich ist nicht schlecht, allerdings für mich ne riesen Enttäuschung, da ich was vollkommen anderes erwartet habe. Ich habe habe den Titel und das Bild gesehen und dachte, cool ein Action-Fantasy Film in dem Zoe Saldana Riesen tötet, das wird bestimmt spaßig.

Im Laufe des Films wurde die Enttäuschung immer größer, Zoe Saldana ist einfach nur ne Psychologin und die Kleine denkt sich das alles nur aus. Hätte ich vorher gewusst, dass das nur ein Film ala Sieben Minuten nach Mitternacht ist, hätte ich ihn mir nich angesehen. Ich hasse solche Filme. Bei SMnM wusste ich es ja vorher so halbwegs, hier nicht. Das ist natürlich ganz allein mein Fehler, deswegen geb ich dem Film auch keine schlechte Bewertung, wie oben schon gesagt, abgesehen von meinen Erwartungen ist der Film ordentlich, wobei er eigentlich nicht nötig wäre, da es ja schon Sieben Minuten nach Mitternacht gibt, aber seis drum. In meinem Kopf bekommt er ne 2 von 10, da ich was anderes erwartet habe. So habe ich nun fast 2 Stunden verschwendet...mein Fehler. Ab jetz werd ich immer vorher nachsehen, worum es sich in etwa handelt.^^

Meine Bewertung
Bewertung

Ask yourself, are you willing to fight?

Forum Neues Thema